Ergebnis 1 bis 10 von 10

Zelt transportieren?

Erstellt von RAINI, 22.03.2009, 03:01 Uhr · 9 Antworten · 2.757 Aufrufe

  1. RAINI Gast

    Standard Zelt transportieren?

    #1
    ......wer macht sowas ohne Rolle usw?
    Das Topcase ist für meinen Geschmack zu gräußlich

    Also ich hab die Variokoffer und will hinten irgendwie ein Zelt+Schlafsack mitnehmen.
    Meine einfache Theorie sind Spanngummis und aus,macht das wer von euch so? Gibt's vielleicht Bildchen davon ?
    Ich mach mir eventuell auch Gedanken was die ''Speckjäger'' dazu sagen

    Nicht schlagen wenn's hier wo einen Fred darüber gibt

    Da RAINI aus Lilienfeld

  2. Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    665

    Standard

    #2
    Wasserdichte Gepäckrolle macht da schon Sinn, es sei denn, die Zeltverpackung ist selbst wasserdicht. Ist schon sehr unerfreulich wenn du dein Zelt aufbauen willst und es ist ein einziger feuchter Lappen nach Regenguss. Nylonbeutel alleine ist nicht ausreichend, der Fahrtwind presst eventuell vorhandenes Regenwasser wie ein Hochdruckreiniger durch einen Nylonbeutel. Nimm die wasserdichte Rolle, hau da den Schlafsack, die Isomatte und das Zelt rein, dann hast du die Abteilung "Unterkunft/Schlaf) komplett in einem Sack, Zelt zuoberst, das muß ja auch zuerst aufgebaut werden. Und es ist echt blöd, wenns beim Aufbau regnet und du erst Matte/Schlafsack im Regen rauslegen mußt, um ans Zelt zu kommen!

  3. RAINI Gast

    Standard

    #3
    Morgen

    Schönen Dank für die Antwort!
    Hast du vielleicht einen Tipp welche Rolle da am besten geeignet ist?
    Wär ja super wemma keine ''Gummis'' brauchen würde um das Ding sicher
    zu montieren.
    Hab eh schon ein wenig geschmökert,aber so berauschend war es nicht.
    Anscheinend bringt BMW da auch nicht wirklich was ordentliches zusammen
    Da sponsore ich lieber einen anderen Hersteller wenn der was besser hat für mich!
    Ich will hald nur das daß Teil auch hält und nicht so hingschi... ausschaut wie ein Spoiler eines Mitsubishi EVO XXX

    RAINI

  4. Registriert seit
    10.03.2007
    Beiträge
    979

    Standard

    #4
    Hallo RAINI,
    hier gibt es ein Paar nützliche Infos zum Thema Gepäck und Reisen :
    http://www.svendura.de/gear.htm

  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #5
    Die einfachste Lösung sind da wirklich Packrollen, mit Gummis würde ich sie allerdings nich befestigen, nimm lieber Spanngurte.
    Die Rollen gibts echt billig in den Motorradsupermärkten.
    So siehts bei mir aus, wenn ich ohne Koffer mit Zelt unterwegs bin.

  6. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #6
    Hoppla kein Bild dabei

  7. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.238

    Standard

    #7
    Hi Raini,
    bei mir sieht es so ähnlich aus wie bei Doro, nur pack ich das Zelt nach hinten, da die Gepäckrolle bei mir meist weicher und somit besser zum anlehnen ist. Ich habe da eine günstige Rolle von Louis für 2xSchlafsäcke und 2x selbst aufblasende Lumas. Das Zelt (Tatonka) ist in der orginal Verpackung, die auch wasserdicht ist.
    Das einzige Problem das ich manchmal habe, die Spanngurte rutschen manchmal von der glatten Oberfläche des Zeltsackes. Da muss man dann drauf aufpassen.
    Gruß Hermann

  8. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard Transport

    #8
    Hi Raini,
    ich habe gute Erfahrung mit Ortlieb Rollen gemacht - als Zurrgurte verwenden wir "rok-straps" --> http://www.rokstraps.com/products/products.html

    Beim Tourenfahrer ist gerade eine Rolle mit den Gurten für 69,-- € im Angebot.

    Gibt es bestimmt auch woanders - bekomme keine Provision - rein privater Hinweis.

    Das Zelt würde ich separat transportieren, also nicht in den wasserdichten Sack tun. Wenn es beim abbauen noch feucht ist, zieht die Feuchtigkeit in die Matte und den Schlafsack. Ist beim nächsten Aufbau nicht so toll.

    Gruß aus Essen
    Holger

  9. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #9
    Ich mache die Schlafsäcke und das Zelt auch in separate Rollen.
    Schon damit das alles nicht so einsaut.
    Zum Zelt kommen noch die Isomatten und andere Dinge die nicht auf Feuchtigkeit empfindlich reagieren.

    Wenn Du zu Zweit unterwegs bist, kann das natürlich ein kleines Türmchen werden (siehe Foto).
    Das ist eine Ortlieb Rolle und ein Ortlieb Rack-Pack
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 0030_motorrad.jpg  

  10. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    574

    Standard

    #10
    Die Ortlieb-Taschen und Rollen sind sicher gut, aber m.E. für die gelegentliche Verwendung qualitäts- und damit auch und in erster Linie preismäßig überdimensioniert. Die Rollen von den üblichen drei Zubehörlieferanten kosten kaum ein Drittel und sind genauso wasserdicht. Lediglich die Transportgriffe halten nicht so gut, sondern reißen bei hohem Gewicht manchmal aus. Ich habe übrigens festgestellt, dass man nicht immer gleich die größte Rolle nehmen sollte, wenn man sich nicht sicher ist, dass man sie unbedingt braucht. Die kleineren Rollen 50l oder 70l reichen meist völlig aus und sind besser zu befestigen, da nicht so "labberig".

    Gruß
    Berndt


 

Ähnliche Themen

  1. Zelt
    Von jumbo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 15:50
  2. Biete Sonstiges Neuwertiges Zelt
    Von Jüppchen vom Rhein im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 09:06
  3. Aussen am Zelt...
    Von LGW im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 09:04
  4. 2-3 Personen-ZELT
    Von SUZM9 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 19:37
  5. Wie Bremsscheibenschloss transportieren?
    Von palmstrollo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 14:42