Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

zotzenbach offen...

Erstellt von autmundis, 03.07.2011, 23:07 Uhr · 22 Antworten · 2.151 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    164

    Reden zotzenbach offen...

    #1
    sonntagsausfahrt mit den neuen öhlins, gestern per post gekommen und gleich montiert und gleich heute früh getestet: heute bin ich seit gefühlten...zig jahren wieder einmal die bergrennstrecke zotzenbach im odenwald gefahren, normalerweise für töffs am wochenende gesperrt, aber momentan wegen einer baustelle in der nachbarschaft offen...

    der rudi mit seiner gs vorneweg... un isch hinnenooch ...
    alla was soll isch saache, mir sin sofort wider runnergefahn, un wider enuffgebrennt..., doll die öhlins, hab noch nix besseres unnerm hinnern gehabt!
    ansonsten wars wie früher...mir hawwe´s ebbes krache losse...
    schee wars!

    ei wann isch uffgereescht bin fall isch als wider in moi hessisch mudderspraach...ohne gramatikalische ferz mit krigge...

  2. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #2
    ich freu mich auf das Geschenk welches ich meiner Q vorab zu den 100.000 spendiere - ein Öhlins... nächste Woche hab ich es, muss mich also noch zwei Tage mit dem alten rumärgern...

  3. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von autmundis Beitrag anzeigen
    alla was soll isch saache, mir sin sofort wider runnergefahn, un wider enuffgebrennt...
    Vielleicht ist das ein Grund, warum die Strecke gesperrt wurde!

  4. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    ich freu mich auf das Geschenk welches ich meiner Q vorab zu den 100.000 spendiere - ein Öhlins... nächste Woche hab ich es, muss mich also noch zwei Tage mit dem alten rumärgern...
    "ein Öhlins" ??? ich dachte du hättest komplett geordert.....

  5. Registriert seit
    02.08.2010
    Beiträge
    107

    Standard

    #5
    ...mag sein, dass Sie die Zotzenbachstrecke wegen dem ständigen "hin und her" gesperrt haben.
    Aber die Parallelstrecke (ich vermute hier wird jetzt die Baustelle sein - L3120) halte ich aufgrund ihres sehr fragwürdigen Strassenbelags (wie glattgeschliffene klitzekleine Kieselsteinchen) für sehr gefährlich. Bei Nässe wurde mir diese mal zum Verhängnis.
    Ausserdem kann man am Wochenende mittlerweile sowieso als Moppettfahrer einen grossen Bogen um den Odenwald machen, weil zuviele Strecken gesperrt wurden...

    Gruß

    Nobbi

  6. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    "ein Öhlins" ??? ich dachte du hättest komplett geordert.....
    ein komplettes Öhlins ja...

    oder was meinst jetzt?

  7. Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    164

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von trebsen Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist das ein Grund, warum die Strecke gesperrt wurde!
    den Grund kann ich dir sagen:
    Es gab zu viele Unfälle von rücksichtslosen Mopedfahrern.

    zu denen zähle ich mich nicht, die Strecke war frei, und bei Gegenverkehr haben wir das Tempo reduziert.
    und es hat halt nach so vielen jahren wieder einmal gejuckt, diese tolle strecke fahren zu dürfen...)

  8. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von autmundis Beitrag anzeigen
    .....
    der rudi mit seiner gs vorneweg... un isch hinnenooch ...
    alla was soll isch saache, mir sin sofort wider runnergefahn, un wider enuffgebrennt..., doll die öhlins, hab noch nix besseres unnerm hinnern gehabt!
    ansonsten wars wie früher...mir hawwe´s ebbes krache losse...
    schee wars! Aber nur für Euch
    .....
    Zitat Zitat von autmundis Beitrag anzeigen
    den Grund kann ich dir sagen:
    Es gab zu viele Unfälle von rücksichtslosen Mopedfahrern.
    .....
    Hai Autmundis,

    ich glaub eher, der Maik hat Recht.

    Muß nur dran denken, was das für ne krawallige Heizerei am Krähberg/Hesseneck war, bervor sie die Strecke fürs Wochenende und Feiertage gesperrt haben. Da gings auch immer rauf und runter. War der Tank leer, ab nach Hetzbach, auftanken und weiter gings.

    Während unsereins mit 2einhalbtausend Touren gemächlich durch die Ortschaft fährt, zieht die gehirnamputierte Knieschleiferfraktion am Kabel und fährt im 1. Gang mit 70/80km/h durch den Ort, damit auch der Letzte die offenen Tröten hört.

    Nicht die Unfallqoute, die rel. gering war, sondern diese Lärmbelästigung war der Anlaß der Sperrung

    Ich finds auch super , daß Sonntagsmorgen um 6.30h der erste Knieschleifer kommt, durchs Tal brennt und sein letzter Kollege abends um 21.30h und dazwischen vergehen keine 5 Minuten ohne Moped auf der Strecke. Und das in einem kleinen Tal im Schwarzwald, wo wir öfter sind. Wir haben uns schon überlegt, nach einer mopedfreien gegend Ausschau zu halten.

    So viel zu Deinem Spaß von wegen ennuff und enunner un schee wars.

    In so fern haste Glück in Wiwwelsboch, wos ko Dosrchgongsstrooß gewe dun dud un de Hund begrowe iss Des iss gonz weit hinner Roßdorf, ums mit dem Hotz seine Worte auszudrücken

  9. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Hai Autmundis,

    ich glaub eher, der Maik hat Recht.

    Muß nur dran denken, was das für ne krawallige Heizerei am Krähberg/Hesseneck war, bervor sie die Strecke fürs Wochenende und Feiertage gesperrt haben. Da gings auch immer rauf und runter. War der Tank leer, ab nach Hetzbach, auftanken und weiter gings.

    Während unsereins mit 2einhalbtausend Touren gemächlich durch die Ortschaft fährt, zieht die gehirnamputierte Knieschleiferfraktion am Kabel und fährt im 1. Gang mit 70/80km/h durch den Ort, damit auch der Letzte die offenen Tröten hört.

    Nicht die Unfallqoute, die rel. gering war, sondern diese Lärmbelästigung war der Anlaß der Speerung

    Ich finds auch super , daß Sonntagsmorgen um 6.30h der erste Knieschleifer kommt, durchs Tal brennt und sein letzter Kollege abends um 21.30h und dazwischen vergehen keine 5 Minuten ohne Moped auf der Strecke. Und das in einem kleinen Tal im Schwarzwald, wo wir öfter sind. Wir haben uns schon überlegt, nach einer mopedfreien gegend Ausschau zu halten.

    So viel zu Deinem Spaß von wegen ennuff und enunner un schee wars.

    In so fern haste Glück in Wiwwelsboch, wos ko Dosrchgongsstrooß gewe dun dud un de Hund begrowe iss Des iss gonz weit hinner Roßdorf, ums mit dem Hotz seine Worte auszudrücken
    Ich versuch' s mal diplomatisch.

    Beide habt ihr Recht. In Zotzenbach waren es die Unfälle (ist außerdem schon seit zig Jahren zu, damals hat noch keiner über Lärm geredet) am Krähberg war es schlicht das hohe und unzumutbare verkehrsaufkommen.

    Ich hatte gerade am Sonntag als wir auf der Kreidacher Höhe vor dem Vebotsschild standen (da war übrigens nix von Ausnahmegenehmig wegen Baustelle; war wahrscheinlich nur in der Richtung von Weschnitz hoch frei) mit jemandem aus Affolterbach über das Thema gesprochen.

    Der sagte, daß vor der Sperre Krähberg Verkehrszählungen durchgeführt wurden. Natürlich nachdem sich Anwohner beschwert hatten. An einem WE wurden damals 5000 Moppeds gezählt. Für eine deartig kleine Nebenstraße ist das beachtlich. Und da waren dann auch etliche dabei, die es wohl ein bißchen übertrieben hätten und die das meinungsbild dann entscheidend mitgeprägt haben.

    Am Krähberg hätte es vor vielen Jahren zahlreiche auch tödliche Unfälle gegeben. Auch Bäume die man in einer berüchtigten Kurve abgesägt hätte, hätten da auch nichts viel dran geändert. Also hat man die Strecke dann zumindest am WE und an Feiertagen dicht gemacht. In der Woche offen. Letztes Jahr wären insgesamt 5 fahrer verunglückt (in der Woche), davon einer tödlich (Frontalcrash).

    Mein aktueller Kenntnisstand vom Hören und Sagen..

    Aber ich denke auch, daß man sich etwas zurückhalten sollte, denn die anderen wollen auch noch ihren Spaß haben. Und die Leut die dort wohnen auch. Aber das Thema hatten wir ja schon mal, vor langer, langer Zeit.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    164

    Standard

    #10
    ich weiß was ich tun werde: das nächste mal wenn ich in eine solche situation komme, werde ich nach hause fahren, mein moped in den hof stellen und anfangen, es zu putzen.(knieschleiffer abschrauben, offene tröten raus etc.)
    dann kann sich keiner aufregen wegen mir bösem mopedfahrer und ich kann meinen frust abbauen...
    nur...
    wer mich kennt: ich hab keine knieschleiffer, keine offene tröten, alles serienmässig, bis auf die öhlins, zugegeben...
    ich fahr auch nicht mit 78/80 im ersten gang durchs ort,
    und wenn ich schreibe dass ich nunner gefahn bin un wider enuffgebrennt, un dass mir´s ebbes hawwe krache losse, dann ist das als hessische version von " wir hatten eine sehr schöne und entspannte ausfahrt über den stallenkandel..." zu verstehen, eher sarkastisch gemeint speziell im hinblick auf die "knieschleiferfraktion", speziell hervorgehoben durch die 3 ...
    der tiefere sinn der hessischen mundart erschliesst sich nicht jedem, nicht sofort, und manchmal dauerts ebbes, bis de grosche gefalle is, hahaha.
    aber es tut gut, wenn ein "fietbäck" kommt, aus dem man genau erkennen kann: der hat nix kapiert.
    da kann isch ganz beruhischt oischlaafe, mir hesse sterwe nie aus.
    also: schee zwische de zeile lääse, gell!
    vehl gries aussem odewald
    albert


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stilfserjoch ende MAI offen?
    Von Chris86 im Forum Reise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 20:36
  2. Systemkoffer offen, Schloß zu!!!
    Von doktor-grisu im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 16:27
  3. KN-Luftfilter + Acra offen
    Von trible x im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 10:52
  4. Klausenpass offen?
    Von norbert im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 18:53