Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Zuverlässigkeit einer BMW R 1200 GS

Erstellt von rd07, 09.01.2019, 21:06 Uhr · 28 Antworten · 2.517 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    1.172

    Standard

    #11
    Hallo,

    ich hab mal bei wiki nachgeschaut: Gebaut wurden

    1100GS 43.500
    1150GS 58.000
    1200GS 184.000 K25

    Das bei der Anzahl der gebauten Motorräder die absolute Anzahl der Störungen
    höher liegt als bei den 11XXer Modellen, liegt auf der Hand.

    Unter "was ist zuverlässig" versteht wohl Jeder etwas anderes.
    Für den Einen mag eine kaputte Hupe, ein defekter Heizgriff o.Ä. schon eine
    mittlere Katastrophe sein, für den Anderen ist ein verschlissener Steuerkettenspanner
    nicht der Rede wert.
    Insofern dürfte die 1200 GS schon als sehr zuverlässig gelten.
    Klar, mit Blumendraht und Klebeband kommt man bei der 1200er nicht wirklich weit,
    ist eben Alles elektronisch. Andererseits nimmt ein GS911 wirklich weniger Platz in den Teuertechköfferchen
    weg als das, was sonst so spazieren gefahren wird.

    Gruß
    Christian

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.899

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    ...Klar, mit Blumendraht und Klebeband kommt man bei der 1200er nicht wirklich weit,
    ist eben Alles elektronisch....
    Mit Klebeband und Blumendraht kommst du bei der 1200er genauso weit, wie bei der 1100er und 1150er. Mechanisch sind sie nämlich ziemlich identisch.

    Gruß,
    maxquer

  3. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    1.274

    Standard

    #13
    Bei den immer groß empfohlenen mitzunehmenden Werkzeugen und Meßgeräten muß man sich erstens überlegen,

    1.) wer kann sauber eine Diagnose stellen ?
    2.) wer kann mit den Messgeräten überhaupt umgehen ?
    3.) wer kann mit den Werkzeugen umgehen ?
    4.) wer führt die ggf notwendigen Ersatzteile mit ? (nicht jeder heißt MacGyver)

    Die 90 % die sich zumindest mental dazu in der Lage fühlen werden relativiert, wenn man sich die in diesem Forum gestellten Fragen anschaut. Ich behaupte mal, daß da viel luftleerer Raum im Weltall unterwegs ist und nenne nur mal das Stichwort "LED Blinker Montage" ganz unflektiert in den Raum.

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.899

    Standard

    #14
    Ich brauche für die Abfrage der gesamten Steuergeräte ein Kabel und einen W-Lanadapter. Gesamtkosten ca. €100, Packmaß Zigarettenschachtelgröße. Ich finde das nicht übertrieben viel. Das Telefon habe ich sowieso dabei.

    Gruß,
    maxquer

  5. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    3.018

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Klar, mit Blumendraht und Klebeband kommt man bei der 1200er nicht wirklich weit,
    stimmt nicht.....




    Ohne Panzerband ist ein motorisches Vorankommen fast undenkbar. Klebeband ist ein absolutes Muss für unterwegs.

    2012er GS:
    146.500km: Keine Schäden, keine Defekte, nur Verschleißteile.

    Gruß
    Jochen

  6. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    6.964

    Standard

    #16
    Mensch Jochen,
    was musst du auch immer so heftig am Gas reissen?

    Gruß Thomas

  7. Registriert seit
    15.10.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    #17
    Also ich fahre TB aus 2016 und habe in den 2 jahren knappe 40T KM abgespult. Bis jetzt keinerlei Defekte. Muss sagen bin mit dem Teil sehr zufrieden. Ich zb. würde mir die 1250er aber erst in 2 Jahren anschaffen, wenn die zuverlässigkeit passt.

    Gruß
    Manne

  8. MHY
    Registriert seit
    04.09.2017
    Beiträge
    159

    Standard

    #18
    Ist sehr zuverlässig. Geht immer. Bei jedem Wetter. In jedem Gelände.

  9. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    1.172

    Standard

    #19
    [QUOTE=boro;2126457]stimmt nicht.....




    ...vielleicht hilft es ja, die Handschuhe so anzuziehen, daß die Protektoren
    nicht an der Handinnenseite sind

    Duck und wech...

    Grüssle
    Christian

  10. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    631

    Standard

    #20
    Die Heizgriffe scheinen eine Schwachstelle zu sein Ommmmmm.
    Der linke Heizgriff ist bei mir nach 6 Jahren auch defekt. Ansonsten 50tkm ohne Probleme. Nicht mal die Batterie musste ich bisher tauschen, obwohl die als anfällig beschriehen wird.

    Nee, stop. Da war noch was. Ein neuer Koffer und ein verkratzter Zylinderschutzbügel, nachdem mich auf der Kreuzung ein anderer Verkehrsteilnehmer von hinten abgeräumt hatte. Aber da kann ja BMW nicht für. Fand ich nur stark, dass sonst nichts kaputt war, obwohl ich ziemlich unsanft runtergeschupst wurde.

    Gruß
    Chris


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kauf einer BMW R 1200 GS Adventure lc 2014
    Von ralf11 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.08.2018, 13:51
  2. Kauf einer neuen BMW R 1200 GS LC Adventure
    Von Aragon29 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2016, 18:09
  3. ERLEDIGT Frontscheine / Windschild einer BMW R 1200 GS, Baujahr 2009
    Von OsiriS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2015, 10:46
  4. BMW Tankrucksack 1200 GS....
    Von thomas im Forum Zubehör
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 14:13
  5. Suche für BMW R 1200 GS Reparatuanleitung auf CD die 2te!
    Von josal im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 01:06