Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 43 von 43

R Nine T umbauen für große Fahrer?

Erstellt von gsnorbert, 06.07.2017, 12:11 Uhr · 42 Antworten · 17.575 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.846

    Standard

    #41
    Ganz sicher schön teuer. Ich kenn die Bude. Machen feine Sachen für gehobene Einkommen.

  2. Registriert seit
    28.03.2016
    Beiträge
    202

    Standard

    #42
    Ich meine in der MO stand 55tCHF. Aber es wird nur die eine geben...

  3. Registriert seit
    23.10.2018
    Beiträge
    188

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von brummel Beitrag anzeigen
    Kann ich gut verstehen, der Kniewinkel ist auch für mich nicht ideal, eine höhere Sitzbank gibt es scheinbar nicht, nach Auskunft des freundlichen Händlers in meiner Nähe. Leider.
    Moin, allerseits!

    Glücklicherweise gibt es ja mittlerweile höhere Sitzbänke im Angebot Wundermilch bietet zB eine (im Vergleich zur glatten Serienbank für die Ur-9T) 2cm höhere und ansehnliche Bank an mit etwas anderem Aufbau und offenbar auch etwas strafferem Gesamtpolster Verbund. Das dürfte den Kniewinkel schon mal etwas entspannen, ohne dass der klassische Look leidet.
    Hat hier jemand schon Erfahrung mit diesem Teil gemacht?

    Mich interessiert diese Bank in schwarz, allerdings stört mich der Wunderlich Aufdruck und ich frage mich, ob die raue, rutschfeste Oberfläche nicht etwas hinderlich ist beim Fahren? Dankenswerterweise bietet Wunderlich eine Probefahrt mit ihrem Teil an (offenbar ohne viel Aufwand gewechselt). Werde dann (bei Interesse) ggfs gerne berichten.

    Und dann gibt es ja seitens BMW selbst nun eine höhere Sitzbank Alternative: die neue „RnineT /5“ verfügt über eine 2cm höhere Version (825mm Sitzhöhe statt 805 bei der Ur-R9T), deren Oberflächengestaltung auch anders (zB glatter) aussieht als die der Wunderlich Sitzbank.

    Eine Fahrwerksveränderung durch Höherlegung kommt für mich aus versch Gründen, die zT hier schon genannt wurden, übrigens nicht in Frage. Abgesehen davon lässt sich dadurch der Kniewinkel auch nicht entspannen, weil der Abstand Sitzbankoberkante<->Fußraste ja unverändert bleibt. Auch ist eine Fußrastenanlage mit tieferem Fixpunkt keine Option für mich, weil ich das Kratzen der Fußrasten bei etwas forscherer Gangart nicht noch weiter verschlimmern will.

    Gruß aus Frankfurt

    P.S.:
    Ja, ich habe die (klassische, schwarze) Ur-NineT schon länger gefahren und komm‘ damit trotz meiner Größe von 1,91m grundsätzlich gut klar; eine etwas höhere, zum Look passende Sitzbank wäre trotzdem ergonomisch hilfreich.
    Natürlich ist die RnineT selbst dann nix für die lange Touren, aber auf jeden Fall Big Fun für das entschleunigende Cruisen auf bis zu Halbtagestouren mit Flotteinlagen zwischendurch


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 27.05.2018, 11:18
  2. Aerodynamik-Verbesserung für große Fahrer
    Von sampleman im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.09.2016, 10:57
  3. Umbauten an der GS für große Fahrer
    Von Wühlmaus im Forum F 650 GS, F 700 GS und F 800 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 16:38
  4. Bekleidung für große Fahrer
    Von Dortmunder_Jung im Forum Bekleidung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 23:56
  5. Umbauten für besonders große Fahrer
    Von Sunsurfer_81 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 20:01