Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

1100 GS '94 Umbau auf 17" Frage zu ABS

Erstellt von snoopydooh, 10.03.2011, 17:33 Uhr · 25 Antworten · 2.784 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    162

    Standard 1100 GS '94 Umbau auf 17" Frage zu ABS

    #1
    Hallo,
    ich will meine GS auf 17"-Felgen der 1150 RT umbauen. Das ABS soll erhalten bleiben. Kann mir jemand sagen, von welchem Motorrad die ABS-Ringe sind? Von der Optik sollen sie so aussehen, wie die der 1100GS, müssen aber mit den neuen Felgen mit den Bremsscheibenpunkten angeschraubt werden.
    Die BMW-Teilenummern sind 34512330672 bzw. 673.
    Wer kann helfen ?

  2. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    509

    Standard

    #2
    Der ERSTE BEITRAG im diesem THEMA: Technik & Bastel-Ecke

    17"-Umbauten 11xx GS Wissensammlung

    http://www.kawa-classics.de/17-Zoll-...01100%20GS.htm

    Viel Spaß beim lesen

  3. Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    162

    Standard

    #3
    Hi Andy,
    den kenn ich doch.
    Stefan hat das ABS stillgelegt und bei Gismo weis ich nicht, ob er es noch drin hat. In der Anleitung steht diesbezgl. nichts, d.h. speziell zu meiner GS Bj.94 mit ABS2. Anscheinend gibt es da Unterschiede. Mein BMW-Händler sagt auch das die vordere Felge an der Aufnahme der Bremsscheiben etwas abgedreht werden muß, damit die Flucht mit dem ABS-Sensor stimmt. Das Abfräsen wird bei Fallert gemacht...

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #4
    Hi
    Die Ringe sind immer gleich. der Unterschied liegt in unterschiedlicher Elektronik der Modulatoren.
    Nachdem ein 19" Rad pro Umdrehung (~2m) 100 Impulse liefert kannst Du es Dir ausrechnen. Das 17" Rad liefert pro Umdrehung zwar auch 100 Impulse, legt aber nur ~1,8m zurück. Also muss man ca 10% der ABS "Löcher" schliessen um 100 Impulse/2m zu erhalten. Da ist jedes 10-te. Da würde ich von hinten jeweils ein Blechlein weich auflöten, beidseitig verzinnen und dann mit Silberlack schützen. Wahlweise mit UHU-Plus aufkleben.
    gerd

  5. Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    162

    Standard

    #5
    Hallo,
    bin mittlerweile zumindest für vorne fündig geworden. Die Teilenummer gehört zu einer K1200RS bis '98.

  6. Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    162

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Die Ringe sind immer gleich. der Unterschied liegt in unterschiedlicher Elektronik der Modulatoren.
    Hallo Gerd,
    stimmt nicht. Es gibt die Sensorringe mit Löchern, mit den erhabenen "Hügeln" und welche, die zwar "Hügel" haben, aber in Verbindung mit den 17" für ältere Baujahre benötigt werden. Außerdem gibt es mit 5 oder 6 Anschraubpunkten. Bilder folgen !

  7. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    509

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von snoopydooh Beitrag anzeigen
    Hi Andy,
    den kenn ich doch.
    Stefan hat das ABS stillgelegt und bei Gismo weis ich nicht, ob er es noch drin hat. In der Anleitung steht diesbezgl. nichts, d.h. speziell zu meiner GS Bj.94 mit ABS2. Anscheinend gibt es da Unterschiede. Mein BMW-Händler sagt auch das die vordere Felge an der Aufnahme der Bremsscheiben etwas abgedreht werden muß, damit die Flucht mit dem ABS-Sensor stimmt. Das Abfräsen wird bei Fallert gemacht...

    Auf der Seite steht es immer noch, so wie ich es geschrieben habe:
    Falls ABS vorhanden:
    1 Vorderen Integral ABS Ring (ET:34527667325) von: R 1150 R/RT/RS und vielen anderen
    1 Hinteren Integral ABS Ring (ET:34517652085) von R 1150 R/RT/RS und vielen anderen
    Diese ABS-Ringe werden unter die Bremsscheiben gelegt und mit ihnen zusammen verschraubt. Ein Adapter ist nicht nötig.
    Nach der Montage müssen die ABS-Sensoren neu ausdistanziert werden. Der vorgeschriebene Abstand zwischen Sensor und
    ABS-Ring beträgt 0,5-0,55mm.
    1 Hintere Distanzscheibe (ET:36317653286) von :R 1100 S/R 1150 R/RT/RS/GS/GS ADV
    Der Distanzring sorgt für die Erhaltung des Grundabstand zwischen ABS-Sensor und ABS-Ring nach der Montage des ABS-Rings.
    Er wird zwischen Hinterrad und Antriebseinheit montiert.

    Zur Not neu Distanziern und fertig, der Ring ist 1 oder 1,5mm dick, abfräsen braucht man nur bei den Gußringen

    Ob 94 oder 98 Ist egal

    Zitat Zitat von snoopydooh Beitrag anzeigen
    Hallo Gerd,
    stimmt nicht. Es gibt die Sensorringe mit Löchern, mit den erhabenen "Hügeln" und welche, die zwar "Hügel" haben, aber in Verbindung mit den 17" für ältere Baujahre benötigt werden. Außerdem gibt es mit 5 oder 6 Anschraubpunkten. Bilder folgen !

    ??????????????????????????????????

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #8
    Hi
    In Verbindung mit einer R kenne ich nur 2 Varianten. Den Gusskringel aus Al (einfach ein paar Zacken abfeilen) oder den Blechkringel (Löcher schliessen).
    Entscheidend ist die Impulszahl pro Meter Fahrstrecke!
    Wenn die GS bei normalerweise 2m Radumfang 100 Impulse liefert, dann nützt der Kringel eines anderen 17" Rades nicht zwingend etwas weil dessen Elektronik anders abgestimmt sein kann. Die Impulse / Umdrehung sind uninteressant.
    Nur wenn der Kringel auch 100 I / 2m liefert ist das System auf die unveränderte Elektronik der GS abgestimmt. Aber vielleicht gibt es ja hierfür einen Passenden.
    gerd

  9. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    509

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von snoopydooh Beitrag anzeigen
    Hallo Gerd,
    stimmt nicht. Es gibt die Sensorringe mit Löchern, mit den erhabenen "Hügeln" und welche, die zwar "Hügel" haben, aber in Verbindung mit den 17" für ältere Baujahre benötigt werden. Außerdem gibt es mit 5 oder 6 Anschraubpunkten. Bilder folgen !
    Auf die bin ich gespannt
    Also ich weiß nicht wo du das her hast, wenn es von deinem Mech kommt, solltest du ihn wechseln

    Eine Mitte 94 GS hat den ABS Ring(Guss) ET:34512314784
    Eine Mitte 98 GS hat den ABS Ring(Guss) ET:34512314784
    Bei beiden hast du Linsenschrauben
    M5X10,5x ET:34512310041

    Die ABS Ringe der 1150 Serie ET:34527667325 haben die selbe Lochzahl(Hügel) wie die der ABS Gussringe ET:34512314784

    Die R-Modelle haben bis heute 5 Schrauben bei den Ringen

    Meines Wissens nach hatten nur die K589 Modelle(zB: K1,K100RS), damals 6 Schrauben an den ABS Ringen.

    Das ist aber ABS I und passt auf keinen Fall zu ABS II

  10. Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    162

    Standard

    #10
    Hi Andy,
    mit den Nummern der GS-Ringe hast du schon recht, aber die funktionieren in der Kombination nicht.
    Ich brauche die Ringe der 1100S bis 98 mit den Nummern 34512330672 und 34512330673. Diese sehen ähnlich der GS-orig. Ringe aus, sind aber geometrisch unterschiedlich.
    Kurz und gut, mein Mechaniker hat schon mehrere 17"-Umbauten gemacht und ich vertraue ihm.
    ...und es gibt auch K-Modelle mit ABS2, z.B. K1200RS (die hat vorne die gleichen ABS-Ringe, die ich auch brauche.)

    @ Gerd: Deine Theorie von wegen Löcher zulöten ist ja interessant, aber kann ich kaum glauben. Das ABS-Steuergerät hat vorher wie du sagst 100 Impulse/Umdrehung bekommen und bekommt nachher mit dem neuen Ring auch 100 Impulse. Das Rad legt nur weniger Weg zurück. Gibt es jemand der diesen Umbau mit ABS gemacht hat (oder bin ich hier der Erste ?)


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Betriebserlaubnis trotz Umbau" Artikel aus der Nürburger
    Von Eifelzug im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 12:55
  2. Sitzbank 1150 Adventure "Niklas Lange Umbau"
    Von Knappi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 18:16
  3. Biete R 1100 GS + R 850 GS 1100 S Gabelbrücke unten für 17" Umbau etc.
    Von ole-brom im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 15:44
  4. Frage Umbau
    Von g1200gs71 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 20:11
  5. Suche 1100GS Auspuff mit Klang z.B. "Kranich-Umbau"
    Von q-ridin'-fritz im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 15:06