Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

1100 GS '94 Umbau auf 17" Frage zu ABS

Erstellt von snoopydooh, 10.03.2011, 17:33 Uhr · 25 Antworten · 2.783 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    468

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von SeverX9 Beitrag anzeigen
    Wer (war) ist Franky? Na schönen Dank
    Ruhig Großer, ich meinte Andy und nicht Franky. Sorry! Mit Namen hab ichs nicht so, dafür finde ich überall wieder hin, wo ich schon mal war. Mein Weib sagt immer, das macht vieles wett!

    LG, Gis

  2. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    509

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Gismo Beitrag anzeigen
    Ruhig Großer, ich meinte Andy und nicht Franky. Sorry! Mit Namen hab ichs nicht so, dafür finde ich überall wieder hin, wo ich schon mal war. Mein Weib sagt immer, das macht vieles wett!

    LG, Gis
    Na gut, dann ist es noch mal entschuldigt!

    Ich finde auch dort hin wo ich noch nie war, sogar schneller und leichter als an Orte wo ich schon war!! Komisch!!

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #23
    Hi
    Ganz einfach:
    Ein Steuergerät der GS weiss, dass (als Beispiel) von vorne 50 Impulse pro Meter kommen und von hinten 48.
    Also taugt das Verhältnis 50/48 für die GS und alles "Wissen" über Bremskraftregelung, Bremskurven etc. ist darauf abgestimmt.

    Dem Steuergerät fällt auf wenn das Verhältnis auf einmal 50/100 ist (das Hinterrad dreht durch). Wird gleichzeitig gebremst, dann würde ich als Steuergerät annehmen, dass das Hinterrad in der Luft ist und den Überschlagschutz aktivieren.
    Ist das Verhältnis anders herum, also 100/48, dann würde ich vermuten, dass das Hinterrad blockiert und u.U. die hintere Bremse viel zu früh lösen.
    Natürlich sind da Toleranzen vorgesehen, doch verschiebt man das "richtige" Regelverhalten in Richtung einer Toleranzgrenze oder das Steuergerät verhält sich in einer Grenzsituation "unerwartet".

    Daher halte ich die Logik "Quatsch, bei mir funzt das einwandfrei" für Blödsinn. Niemand bei dem das "einwandfrei" funktioniert hat alle Fahrzustände die das Steuergerät beherrscht auch wirklich getestet.
    Zwischen "funktioniert im Normalfall" und "funktioniert einwandfrei so wie gedacht" können "leichte" Differenzen sein.

    Das ist so ähnlich wie bei dem Soldaten der mit dem Fallschirm abspringt:
    Der Hauptschirm öffnet sich nicht, also zieht er den Reserveschirm aber der öffnet sich auch nicht.
    Da denkt er "Na gut, ist ja nix passiert. Aber wenn das Mountainbike nicht wie verabredet da ist wenn ich unten ankomme, dann bin ich richtig stinkig!"

    Nebenbei: Luftlandetruppen öffnen ihre Schirme nicht selbst und haben auch keine Reserve weil die bei ihrer typischen Absprunghöhe von 400 Meter bei Übungen (100 Meter im Einsatz) nichts bringt.
    gerd

  4. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    509

    Standard

    #24
    Sorry doppelt

  5. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    509

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Ganz einfach:
    Daher halte ich die Logik "Quatsch, bei mir funzt das einwandfrei" für Blödsinn. Niemand bei dem das "einwandfrei" funktioniert hat alle Fahrzustände die das Steuergerät beherrscht auch wirklich getestet.
    Zwischen "funktioniert im Normalfall" und "funktioniert einwandfrei so wie gedacht" können "leichte" Differenzen sein.

    gerd
    Gut, dann funkioniert es im "Normalfall einwandfrei", Voll in die Eisen gehen und das ABS regelt,so wie es soll!

    Unsere Motorräder sollten auch in der Wüste(bei +50 Grad) und in der Antarktis(-50 Grad) funktionieren und ihren Dienst versehen, wenn sie es tun interessieren "mich" keine Differenzen!

    Das teste "ich" auch nicht, weil dort werde ich nie hinfahren!

    Und wer springt bitte mit einem Falschirm auf ein Mountainbike

    Mit oder ohne ABS??

    Gott sei Dank bin ich nicht bei den Luftlandetruppen!!

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #26
    Hi
    Muss jeder selber entscheiden ob es nur in der Antarktis glatt ist, oder so ein Dreckszebrastreifen in Frankreich bei Nieselregen, wahlweise österreichischer Raureif genügt. Nur "kalt" alleine hat wohl kaum Einfluss.
    Wobei ein Mopped auch ganz ohne ABS funktioniert und bremst.
    Auch mit nur 3 Schrauben halten die Hinterräder einwandfrei. Trotzdem machen die Meisten auch die vierte rein.
    gerd


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. "Betriebserlaubnis trotz Umbau" Artikel aus der Nürburger
    Von Eifelzug im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 12:55
  2. Sitzbank 1150 Adventure "Niklas Lange Umbau"
    Von Knappi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 18:16
  3. Biete R 1100 GS + R 850 GS 1100 S Gabelbrücke unten für 17" Umbau etc.
    Von ole-brom im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 15:44
  4. Frage Umbau
    Von g1200gs71 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 20:11
  5. Suche 1100GS Auspuff mit Klang z.B. "Kranich-Umbau"
    Von q-ridin'-fritz im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 15:06