Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

ABS endgültig hin

Erstellt von werner.bmw, 05.06.2011, 12:50 Uhr · 32 Antworten · 3.543 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Bei meiner 1100er fiel das ABS regelmäßig beim Selbsttest durch, was aber nichts mit dem ABS zu tun hat, sondern mit der Situation, wann die GS diesen Test durchführt, nämlich während der Anlasser orgelt. Mein Schrauber hat das ABS jetzt ans Entlastungsrelais gehängt, es wird also erst getestet, wenn der Anlassern nicht mehr orgelt. Ergebnis: Keine Probleme mehr.

    Ich denke, das wäre bei einer R1150 ohne Integral-ABS auch eine Möglichkeit.
    Du solltest aber auch dabei schreiben, dass diese Veränderung den Verlust der Betriebserlaubnis nach sich zieht .... oder täusch ich mich da ??

    Ich habe jedenfalls genau aus dem Grund jetzt eine etwas teurere Batterie (Hawker) drin und die Spannung reicht zum Starten und zu ABS-Tests während der Startphase

  2. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #12
    Lieber ohne Betriebserlaubnis ein ABS haben als mit Betriebserlaubnis keins.
    => Lieber mit ABS einen Sturz verhindert als mit Betriebserlaubnis ins Gras gebissen.


    Lustig in diesem Zusammenhang ist folgende kleine Anekdote:

    War vor zwei Jahren mal mit meinem Lastengespann, der KTM auf der Seite und mit Anhänger in Dänemark in Urlaub.

    Auf dem Campingplatz haben mich viele Leute angesprochen, fast immer in ähnlicher Form:
    Däne: "Ohh, das ist schön! Hast Du das selbst gebaut?"
    Deutscher: "Ist das erlaubt?"

    Und ja, wenn mein ABS endgültig die Grätsche machen sollte, kommt es komplett in die Schrottonne und wird nicht ersetzt.

  3. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Beste Bohne Beitrag anzeigen
    Lieber ohne Betriebserlaubnis ein ABS haben als mit Betriebserlaubnis keins.
    => Lieber mit ABS einen Sturz verhindert als mit Betriebserlaubnis ins Gras gebissen.

    wie auch immer, ich finde, der Tip sollte bitte nur mit der Einschränkung der dann fehlenden Betriebserlaubnis weitergegeben werden.

    Ich persönlich möchte weder auf ABS noch auf Betriebserlaubnis verzichten Aber das mag auch jeder individuell anders sehen.

  4. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #14
    Ich frage mich gerade warum die Betriebserlaubnis erlischt wenn ich das ABS anders mit Strom versorge?
    Das das nur jemand machen kann, der sich mit der Elektronik auskennt ist mir klar.
    Aber der Rest
    Kann mich da bitte jemand aufklären.

  5. lechfelder Gast

    Standard

    #15
    Hallo Werner,

    vielleicht kann man das defekte ABS-Steuergerät ja auch reparieren. Schau mal da rein, Beitrag Nr. 10

    ABS probleme

  6. Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    659

    Standard Guter Tip

    #16
    Zitat Zitat von lechfelder Beitrag anzeigen
    Hallo Werner,

    vielleicht kann man das defekte ABS-Steuergerät ja auch reparieren. Schau mal da rein, Beitrag Nr. 10

    ABS probleme
    Hallo Leute,
    @ Klaus, Vielen Dank, dieser Tip hat Format, ich habe den Link im genannten Beitrag mal aufgenommen und der Reparaturfirma den Fehler in deren Kontaktformular gemeldet. Scheint seriös zu sein, man will vorweg jeweils Kostenvoranschläge für die Prüfung und evtl. Reparatur machen. Wie das mit dem Hin- und Her-schicken des Hydro-Aggregats vonstatten gehen soll, weiß ich auch noch nicht.... ich bleibe dran...

  7. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von werner.bmw Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    @ Bart: Deine ABS-Regeln beherzige ich seit langem, dadurch verhinderst Du den "kleinen" Fehler, dass das ABS wegen Unterspannung nicht ins Programm findet, durch Abschalten und Neustart ist dieses Problem zu beseitigen. Mein ABS hat sich mehrfach total abgemeldet, Hilfe war nur durch Auslesen des Fehlerspeichers beim möglich, der anfangs noch mit einer Spende in die Kaffekasse zufrieden war. Nun steht eine grundsätzliche Wieder-Instandsetzung an, über deren Ausmaß ich mich hier im Forum kundig machen wollte. Einige für mich wertvolle Hinweise sind ja schon dabei (leider noch keine Spenden), ich bleibe weiter optimistisch...
    Hi,
    wenn das ABS einen "großen"Fehler verursacht der nicht sebsttätig Resettet und zurückgesetzt werden muss gibt es sicher auch eine Aussage zum Fehler.
    Steuergerät, Druckmodulator,Sensoren...
    Dazu fehlte die Aussage und ich habe nur mal klein angefangen.
    Beim Steuergerät kann man nur zwischen neu und gebraucht wählen, reparieren wird wohl kaum jemand.
    Modulatoren kann man teilweise wiederbeleben, dazu würde ich auf Gerd´s ( Powerboxer) Seiten mal stöbern.
    Ich habe dazu nun keine Erfahrung ausser das ich mir die Funktionsweise mal zu gemüte geführt habe. Deshalb halte ich es auch so mit ABS immer wieder mal arbeiten lassen und gelegentlich neue Flüssigkeit. Hat bei meiner K und nun bei der GS geholfen und bisher keine rep.benötigt.
    Ich hoffe es kann dir jemand die erhofften Infos geben.

  8. Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    659

    Beitrag Hydro-Aggregat tauschen

    #18
    Hallo Leute,
    @ Bart: Das Diagnosegerät des sagt lapidar "Hydro-Aggregat austauschen". Lt. Auskunft des Werkstattmeisters bedeutet das den Wechsel der kompletten ABS-Einheit, daher der hohe Teile-Preis. Nachdem ich ihn heute mit der Möglichkeit einer Reparatur bekannt gemacht habe, war er auch erstaunt, aber kooperativ. Nach seinen Angaben befindet sich das ABS unter dem Tank vor der Batterie.... ich also den Tank runter (irgendwann habe ich mir mal den Komplett-Wälzer Reparaturanleitung in Papierform besorgt, ein dicker DIN A 4 Ringordner), und tatsächlich, dort fand ich die Frage vom Technikzentrum ob Hella oder FTE beantwortet.
    Diese Firma (im Link von Lechfelder gefunden) gibt vor, ABS reparieren zu können, ich bin bereits im Kontakt.....
    Sollte das klappen zu moderaten Preisen, so wäre mit dieser Firma sicherlich mehreren geholfen (parallel läuft unter Rubrik 1200er ebenfalls ein Thread, daher kommt auch der Link zu der Rep.-Firma).
    Ich bleibe (zwangläufig) dran...

  9. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #19
    Hi Werner.

    Über die Datenbank der Firma konnte ich ermitteln, daß bis dato lediglich ABS von K-Modellen repariert wurden. Bis jetzt konnte ich auch noch keine positive Rückmeldung in diesem, oder auch in anderen Foren finden. Wenn, dann waren es ausschließlich negative Postings.

    Hat hier jemand schon einmal was reparieren lassen?

  10. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von werner.bmw Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    @ Bart: Das Diagnosegerät des sagt lapidar "Hydro-Aggregat austauschen". Lt. Auskunft des Werkstattmeisters bedeutet das den Wechsel der kompletten ABS-Einheit, daher der hohe Teile-Preis. Nachdem ich ihn heute mit der Möglichkeit einer Reparatur bekannt gemacht habe, war er auch erstaunt, aber kooperativ. Nach seinen Angaben befindet sich das ABS unter dem Tank vor der Batterie.... ich also den Tank runter (irgendwann habe ich mir mal den Komplett-Wälzer Reparaturanleitung in Papierform besorgt, ein dicker DIN A 4 Ringordner), und tatsächlich, dort fand ich die Frage vom Technikzentrum ob Hella oder FTE beantwortet.
    Diese Firma (im Link von Lechfelder gefunden) gibt vor, ABS reparieren zu können, ich bin bereits im Kontakt.....
    Sollte das klappen zu moderaten Preisen, so wäre mit dieser Firma sicherlich mehreren geholfen (parallel läuft unter Rubrik 1200er ebenfalls ein Thread, daher kommt auch der Link zu der Rep.-Firma).
    Ich bleibe (zwangläufig) dran...

    Hallo Werner,

    das gleiche sagt bei mir das Diagnosegerät auch immer wieder, aber ich kann damit leben, wenn der Fehlerspeicher dann zwei,drei oder viermal im Jahr gelöscht wird. Das ABS funktioniert halt überwiegend und muss manchmal wieder erweckt werden. Da gibt es für mich noch keinen Grund, ein Vermögen für ein neues Hydrodingsbumsda auszugeben.

    Solange es so läuft, mache ich nix außer den von Bart auch schon vorgeschlagenen Hampeleien


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jetzt ist die Reihe endgültig BMW-Geschichte
    Von Aragorn im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 19:16
  2. Guten Morgen. Wiedereinstieg endgültig
    Von GottliebD im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 09:34
  3. Endgültig - nie wieder Diskussionen und Threads ....
    Von hans.juergen-HH.schaefer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 18:46