Ergebnis 1 bis 8 von 8

ABS-Fehler: Fehler AD-Wert Vorderradsensor

Erstellt von beretoan, 06.08.2010, 18:34 Uhr · 7 Antworten · 5.594 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    5

    Frage ABS-Fehler: Fehler AD-Wert Vorderradsensor

    #1
    Hallo Techniker

    Habe seit einiger Zeit das Problem, daß während der Fahrt die ABS-Warnleuchte meiner R1200GS Bj.2005 angeht und erst wieder ausgeht, wenn das Moped einige Zeit mit ausgeschalteter Zündung abgestellt wird.

    Da der Fehler nun täglich auftritt, war ich heut bei BMW.
    Dort zeigte der Fehlerspeicher den Fehler "Fehler AD-Wert Vorderradsensor"!

    Nach Löschen des Fehlers trat er aber beim ersten Bremsversuch erneut auf.
    Daraufhin wurde mir eine neue Software aufgespielt, was aber ebenfalls keine
    Abhilfe schaffte.

    Einzige Alternative der Werkstatt ist nun, einen neuen Sensor einbauen zu lassen, ohne zu garantieren, daß der Fehler dadurch behoben sei.

    Da dieser Spaß aber mit ca. 200€ meine Kasse schmälert, wende ich mich an die Fachleute unter Euch, ob jemand eine Idee zur Fehlerbeseitigung hat.

    Für gute, preisgünstige Ratschläge, wäre ich euch sehr dankbar.
    Beretoan

  2. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #2
    Hai Beretoan,

    spontan fällt mir nur ein, daß der Sensor einen definierten Abstand haben muß. Ist der korrekt? Wäre die einfachste Lösung

  3. lechfelder Gast

    Standard

    #3
    Hallo Beretoan,

    nebst dem Abstand Sensor/ABS-Kranz, welcher eigentlich durch den korrekten Einbau des Vorderrades vorgegeben ist fällt mir nur eine Beschädigung des Sensors ein. Kann beispielsweise beim Aus- oder Einbau des Vorderrades passieren. Der Sensor soll dabei nicht berührt werden bzw. keinen Kontakt mit dem ABS-Sensorkranz bekommen.

    Vielleicht liegt ja eine mechanische Beschädigung des Sensors und/oder des Kranzes vor.

  4. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    470

    Standard

    #4
    Hallo Zusammen,

    vielleicht ist auch eine Steckverbindung abgesoffen und oxidiert.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #5
    Hi
    Ich liebe Werkstätten die sagen "wir machen dies oder das. Aber ob es hilft können wir nicht versprechen".
    Wenn der Wert zu niedrig ist müsste ja eigentlich bekannt sein wie hoch er zu sein hat (ist es wahrscheinlich aber nicht weil das Moditec den nicht preisgeben wird).
    Eine wirklich interessierte Werkstatt würde mal ein Oszilloskop an einen funktionierenden Sensor hängen, diesen messen und dann mit dem Beanstandeten vergleichen oder wenigstens sehen ob sich mit einem anderen sensorabstand etwas tut.
    Alternativ mal einen Sensor aus einem anderen Mopped reinbauen, es testen, nur die Arbeitszeit berechnen (Fehlersuche!) und für zukünftige Fälle etwas lernen.
    Die uninteressierten schalten das Hirn ab und geben nur die (oft ziemlich sinnfreien) Meldungen der Anzeige an die Kunden weiter, bauen ein Neuteil ein und stellen dann fest "ooops, das war's nicht". Aber der Kunde zahlt das sinnlose Teil.
    gerd

  6. Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    65

    Standard

    #6
    Gibt es Erfahrungen zu dem Fehler ? Ich habe auch den Fehler AD Wert Vorderradsensor
    LG

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #7
    Hi
    "AD Wert" dürfte wohl Analog/Digitalwert bedeuten. Da interpretiere ich, dass der "Weiterverarbeitung" der aus dem Analogwert generierte Digitalwert nicht gefällt oder der Analogwert einfach schei..e ist.
    Das vom Geber kommende Signal sieht so ähnlich wie ein Sinus aus. Seine Frequenz und Amplitude schwanken. Das ist ganz normal.
    Der Geber ist eine Spule mit Kern in der durch die vorbeihuschende Geberscheibe eine Spannung induziert wird. Dreht sich die Scheibe langsam wird wenig Spannung bei niedriger Frequenz induziert, dreht sie sich schnell ist es eine relativ hohe Spannung bei hoher Frequenz.
    Zu hohe Spannung killt den Eingang der Verarbeitungsstufe, folglich wird da irgendein Spannungsbegrenzer eingebaut sein. Eine einfache Diode genügt theoretisch, praktisch entstehen so aber Nebenwellen die woanders stören könnten. Also muss an dieser Stelle sicher etwas mehr Aufwand getrieben werden um den Sinus in Rechtecke oder "Einheitsimpulse" zu verwandeln die dann von den Digitalfuzzis verwurschtelt werden können.

    Einer der Gründe weshalb ich "schlaue Testgeräte" liebe. Die Aussage "Fehler AD-Wert" ist nicht ganz wertlos, führt aber zu nichts. Weshalb misst eine Markenwerkstatt dann nicht das Eingangssignal vom Sensor und stellt erst mal fest ob da Nonsens kommt oder nicht?
    Ganz einfach: Weil man "vom Werk" vielleicht kein "Spezialwerkzeug Oszilloskop" bereitgestellt hat, es von dort auch keine Verfahrensanweisung gibt und der begabte Azubi -der mit seinem Laptoposzi da "mal ran" möchte- ausgebremst wird. Es könnte ja ein Schaden... und dann ..... Stimmt, es könnte ein Schaden .... Der Oszivorsatz des Azubis könnte abrauchen wenn er es falsch macht.

    Dann werden der Reihe nach wilde Tauschaktionen durchgeführt. Zuerst das Steuergerät (das war's nicht) dann die Sensoren (geht wieder). "2100 EUR plus AZ bitte, da waren Steuergerät und Sensoren defekt. Wahrscheinlich eine Fehlbedienung". (Für die letzte Bemerkung gäbe es mit mir Krieg :-). ) Falls nur die Sensoren defekt waren hat er ein für mich sinnloses Steuergerät verkauft.

    Sicherlich gibt es viele Situationen in denen -wenn es eine Werkstatt macht- "gleich neu" billiger kommt als "aufwendig gesucht und dann doch defekt". Doch bei 1800 EUR (oder nicht) würde ich 100 EUR für eine Vorabsuche investieren wollen.
    Zur Verteidigung muss man sagen. Wenn bei 19 Fällen (mit Messung) 19 mal das Steuergerät defekt war, würde auch ich mir beim 20-sten Fall das Messen sparen.
    gerd

  8. Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    65

    Standard

    #8
    Den vorderen Sensor habe ich bereits erneuern. Das Lüftspiel zwischen Sensor und Geberrad stimmt auf dem kompletten Umfang. Die Kabel vom Sensor zum ABS Steuergerät wurden unter Last durchgemessen. GS 911 ist vorhanden und die Sensoren habe ich schon im Datalogger geprüft. Fehler kommt immer mal sporadisch


 

Ähnliche Themen

  1. ABS II ohne BKV Fehler 7
    Von Beste Bohne im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 23:36
  2. ABS-Fehler
    Von Gismo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 21:28
  3. Fehler in ABS-Steuereinheit
    Von GSDidi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 19:20
  4. ABS Fehler 1100er GS
    Von zeppelin71 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 11:06
  5. ABS Fehler
    Von Cocoon68 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 08:52