Ergebnis 1 bis 10 von 10

Änderung der Kupplung?

Erstellt von Thomas.N., 19.12.2011, 12:32 Uhr · 9 Antworten · 1.325 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    13

    Standard Änderung der Kupplung?

    #1
    Hallo zusammen,

    ich bin seit diesem Jahr mit dem BMW-Virus infiziert nachdem ich mal ne 1200 GS fahren durfte. Da war ich dann auch gleich hin und weg und hab meinen Japaner stehen lassen.
    Jetzt bin ich stolzer Besitzer einer 1100 GS. Kleinere, dem Q-Fahrer nicht ganz unbekannte, Krankheiten habe ich schon hinter mir.
    Jetzt plagt mich aber ein etwas größeres Problem, nämlich das der rutschenden Kupplung. Ich bin leider noch nicht dazugekommen, Belagstärke und Kupplungsspiel zu messen und einzustellen, dafür bin ich im Mom einfach zu selten zu Hause.
    Nun habe ich mich informiert und herausbekommen, dass es bei der Kupplung der Q 1997 eine Änderung gab und ich die komplette Kupplung wechseln müsste, wenn dies notwendig wird. Meine ist BJ 94.
    Kann mir jemand sagen, ob das so ist und wenn, was genau wurde denn geändert? Ist es unbedingt notwendig die gesamte Kupplung zu wechsel (vorausges. sie ist hin) oder reicht es die Kupplungsscheibe zu wechseln?

    Grüße Thomas

  2. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #2
    Hallo Thomas

    Erst einmal HERZLICH WILLKOMMEN.

    Eine Änderung an der Kupplung ist mir so nicht bekannt. Deshalb:
    Zusammenbau markieren, falls alte Teile wieder eingebaut werden können. Kupplung ausbauen, Bauteile prüfen. Wenn die Mitnehmerscheiben, Druckscheibe und Schwungrad keine Einlaufspuren aufweisen wieder einbauen.
    Kupplungsscheibe und Membranfeder ersetzen, Verzahnung der Scheibe und Antriebswelle schmieren und gut ist es.

  3. Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #3
    Vielen Dank Wolfgang,

    die angebotenen neuen Kupplungsscheiben sollte also kein Problem für die Q sein? Das klingt schonmal gut, denn die Preisunterschiede sind ja nicht zu verachten.

  4. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #4
    Hallo Thomas

    Dann zum guten Schluß noch ein Hinweis. Falls deine Wahl auf eine Sintermetallscheibe fallen sollte, empfehle ich dir einen solchen Zusammenbau ggf. erst einmal bei einem Nutzer auszuprobieren.
    Das ist nach meiner Meinung zuerst extrem gewöhnungsbedürftig, da diese Kupplung dann einen sehr engen Bereich aufweist in dem man sie schleifen lassen kann.
    So ergibt sich nach dem Einbau meist eine digitale Funktion, aber der Mensch gewöhnt sich schnell an Vieles.

  5. Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #5
    Da gebe ich dir völlig Recht. Der Mensch als Gewohnheitstier. Ich muss aber auch sagen, dass mir eine 0 1 Kupplung nicht so zusagt. Ich mags dann doch mit mehr Gefühl
    Ich bin der Meinung, dass eine normale Kupplung ausreichend ist. Im Moppedbereich wird ja allerhand dolles Zeug zu immensen Preisen angeboten. Die Sinnhaftigkeit bleibt dann die Frage.
    Ich danke Dir trotzdem noch mal für deine Hilfe

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #6
    Hi
    Ich fahre schon lange eine Sinterkupplung. Da ist beim Einbau Bedingung, dass die Druckplatten neu sind. Ausserdem müssen Distanzscheibchen montiert werden weil der Sinterbelag dicker ist als der normale.
    Das digitale Kuppeln hat sich nach 1000Km erledigt. Da sind dann die Scheiben aufeinander eingeschliffen und der Unterschied ist nicht grösser als bei jeder unbekannten Maschine.
    Montiert man bei neuem Sinterbelag alte Druckscheiben, dann kann es (sehr leicht) sein, dass das nie genau passt und der teuere Belag für die Katz ist. Der weiche "normale" Belag passt sich sehr schnell an.
    Nebenbei: Es gibt von Sachs komplette Kupplungssätze für die Hälfte des Preises den BMW aufruft
    gerd

  7. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #7
    Hallo Thomas,

    beim Prüfen der Belagstärke solltest du auch schauen ob der Belag durch einen defekten Wellendichtring nicht etwa zu gut geölt ist. Ein beliebter Defekt.

    ciao

    Eugen

  8. Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #8
    So, jetzt ist die Sache relativ klar. Ich habe kein Öl auf der Kupplung, die ist Furz-Trocken. Sie ist aber nur noch 4mm dick und das ist lt. Hersteller nicht so gut. Das Spiel ist ok und somit lässt sich da auch nichts mehr nachstellen.
    Jetzt weiß ich aber immer noch nicht so genau, ob es 1997 eine Änderung der Kupplung gab, obwohl das Wolfgang ja schon ausgeschlossen hat.
    Nun hat mir der Freundliche aber schon gesagt, dass es definitiv eine Änderung gab und ich unbedingt die komplette Kupplung tauschen müsse. Damit bin ich nicht einverstanden. Einerseits weil noch Kupplungsscheiben für die 1994'er angeboten werden, andereseits habe ich die Dollaraugen des Verkäufers bemerkt und da is bei mir sowieso aus!
    Also vielleicht gibt es ja jemanden, der mir das genau sagen kann, ob die Kupplung der ersten Generationen 11GS genauso sind wie die der späteren Q-ühe.

    Danke euch schon mal im voraus.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #9
    Hi
    Die Kupplung der 1100 wurde 11/97 geändert und es wird tatsächlich abgeraten neue und alte Teile zu kombinieren.
    Wer es nicht glaubt sieht selber nach:
    http://www.bmw-motorrad.com/com/de/i...html&notrack=1

    Die Freundlichen fragen nicht weshalb, sondern tun es einfach weil sie sonst Probleme mit der Gewährleistung haben. Im Verhältnis zu den Gesamtkosten (wenigstens 4,5 Stunden AZ) ist der Mehrpreis wahrscheinlich nicht sooo hoch und alle Beteiligten sind auf der sicheren Seite. Schliesslich werden gebrauchte, teilweise abgenutzte Teile gegen neue ersetzt und nicht neue gegen noch neuere.

    Weshalb die kompletten Kupplungsteile erneuert wurden weiss ich nicht.
    Das kann den simplen Grund haben, dass der Lieferant pleite war und es sich nicht lohnte das Produkt des Folgelieferanten 100% kompatibel zu gestalten.
    Es kann z.B. auch sein, dass es ein auf Dauer konstruktiver Mangel war den man eben beseitigen wollte.

    Jedenfalls gibt es laut ETK die alte Reibscheibe noch und folglich sollte sie jeder Freundliche bestellen und liefern können. Wenn er dann noch auf die Rechnung schreibt "Auf ausdrücklichen Kundenwunsch, entgegen unserer Beratung" ist er raus aus dem Problem.
    gerd

  10. Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #10
    Hallo Gerd,

    erstmal danke für deine Infos, das war so ziemlich genau das, wonach ich gesucht habe und jetzt kann ich mir auch vorstellen, was das ganze für eine Bedeutung hat.
    Ich bin heute nochmal unterwegs gewesen und die Kupplung macht sich jetzt auch im 4 Gang bemerkbar, vorher nur im 5. und da nur bei absoluter Vollast.
    Ich werde die gesamte Kupplung wechseln, da das Problem mit der Kupplung und den Ersatzteilen irgendwann wiederkommt.

    Frohes Fest an Dich!
    Grüße Thomas


 

Ähnliche Themen

  1. Änderung Tankring
    Von Wogenwolf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 06:35
  2. Änderung des Übersetzungsverhältnisses
    Von GS650Micha im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.08.2005, 11:17