Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Anfängerfrage

Erstellt von Abti, 27.04.2012, 10:39 Uhr · 16 Antworten · 2.257 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Man schmiert die CU-Paste nicht auf den Bremssattel sondern auf den Belagträger. Der ist aus Stahl. Zumindest meine Bremskolben sind ebenfalls aus Stahl. Also lautet die Paarung ST-CU-ST. Nachdem auch hier unterschiedliche Materialien im Einsatz sind, dürfte man CU-Paste praktisch nirgendwo verwenden.
    Verschiedentlich werden sogar (ohnehin) vernickelte Kerzengewinde damit versehen obwohl gerade die Nickelschicht das Fressen im AL des Kopfes verhindern soll.
    Man setzt auch Al-Teile ohne Oberflächenschutz keinem Salzsprühnebel aus. Genau das machen aber alle Bremsenhersteller im Winter.
    gerd
    Du wirst vermutlich die Paste an den richtigen Stellen benutzten, aber die meisten, vor allem die KFZ Leute lackieren förmlich die komplette Rückseite des Belagträgers dick ein und somit wird halt der Sattel mit Kupferpaste verschmudelt.

    Ich stimme dir voll zu, an unsere GS gehört eigentlich nirgendwo Kupferpaste hin.

  2. Momber Gast

    Standard

    #12
    Zumal die original Bremsbeläge von vielen BMW Modellen bereits eine Beschichtung auf der Rückseite haben zu diesem Zweck. Hellgraue Stellen, leicht zu erkennen auf den schwarz lackierten Belagträgern.

    In Ermangelung derer schadet Kupferpaste aber auf keinen Fall.

    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass reichlich mit Wasser reinigen das Quietschen für einige Zeit beseitigt, daher neige ich zur Annahme, dass Abrieb/Bremsstaub mit verantwortlich für das Quietschen ist.

    Ansonsten ist, wie schon genannt, anfasen (die Kanten der Beläge dezent abfeilen) eine gute Idee.

  3. Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    213

    Standard

    #13
    Vielen Dank für die Tipps. Werde mich am Wochenende mal ran machen und probieren. Ja es ist eine 05 GS. Sie quietscht auch wirklich nur auf den letzten Metern. Gott sei Dank bin ich also nicht der einzigste mit dem Problem

  4. lechfelder Gast

    Standard

    #14
    Hallo,

    also bei der 05er würde ich auf jeden Fall zuerst prüfen (lassen), ob da schon die Plastikscheiben drinnen sind. Falls nicht - nachrüsten. Dann müsste Ruhe sein.

    Soweit ich mich noch an meine alte (05er) GS erinnern kann, war das damals auch so. Das Gequitsche ging erst immer auf die letzten Meter los.

  5. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Eifelzug Beitrag anzeigen
    Es muss nicht immer sofort der Bremssattel Opfer werden der "elektrischen Spannungsreihe".
    Du meinst sicherlich die "galvanische Spannungsreihe"

  6. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Leo-HOL Beitrag anzeigen
    Du meinst sicherlich die "galvanische Spannungsreihe"
    ..oder Elektrochemische Spannungsreihe

  7. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von lechfelder Beitrag anzeigen
    Hallo,

    also bei der 05er würde ich auf jeden Fall zuerst prüfen (lassen), ob da schon die Plastikscheiben drinnen sind. Falls nicht - nachrüsten. Dann müsste Ruhe sein.

    Soweit ich mich noch an meine alte (05er) GS erinnern kann, war das damals auch so. Das Gequitsche ging erst immer auf die letzten Meter los.
    Bremsscheiben aus Kunststoff?
    oder meinst du die aus dem sauteuren
    Keramikmaterial, was Porsche verbaut?


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Anfängerfrage, Navi IV
    Von th. im Forum Navigation
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 18:41
  2. tomtom Rider Anfängerfrage
    Von tomtom712 im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 18:29
  3. Anfängerfrage
    Von MikeyF im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 11:10