Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Aufladen Laptop?

Erstellt von sommer00, 31.01.2012, 15:27 Uhr · 34 Antworten · 3.541 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von sommer00 Beitrag anzeigen
    Hey FreewayX

    und wo steckst Du das 12V teil ein? und wo bekomme ich sowas?
    Läuft Dein Läppi auf 12 Volt? Meiner nimmt 19 Volt

  2. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    137

    Standard

    #12
    Zum Teil gibt es wirklich extrem hilfreiche Antworten auf seriöse Fragen.

    Man könnte geneigt sein zu denken, Einige hätten wirklich nichts besseres zu tun. Was wäre wohl anders wenn all diejenigen einfach ihr Antworten sein lassen würden?
    RICHTIG: Effizienz, Spamfreie Foren, hilfreiche Tipps......

    Sorry Leute, aber wenn ihr nichts intelligentes beisteuern könnt, dann ist das ok, aber dann lasst es doch einfach!

    Pascal

  3. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #13
    N'abend,
    Bisher hatte ich noch nicht die Notwendigkeit, glücklicherweise. Aber wenn dein Schlepptop mehr als 12V braucht, kommst du um einen Spannungswandler nicht drumrum. Dienbekommt man schon recht günstig bei den einschlägigen Elektronik-Versendern.
    Allerdings passen die Stecker oft nur in Zigaretten-Anzünder. Die Stromaufnahme darf man auch nicht außer Acht lassen. Ich weiß nicht, ob die BMW dein Laptop und ihre Batterie gleichzeitig versorgen kann?

    Gruß
    Martin

  4. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #14
    Hallo Pascal
    Zitat Zitat von sommer00 Beitrag anzeigen
    Zum Teil gibt es wirklich extrem hilfreiche Antworten auf seriöse Fragen.
    Man könnte geneigt sein zu denken, Einige hätten wirklich nichts besseres zu tun.
    So ist es wohl auch wirklich, denn vielen Leuten dienen die Foren zur Befriedigung ihres Kommunikationsbedürfnisses - und das klappt halt auch mit unsinnigen Antworten.
    Mein eigener Standpunkt dazu ist, dass ich mir zwar auch mal einen Scherz erlaube, aber immer nur in Verbindung mit einer ernsthaften und hoffentlich auch qualifizierten Antwort.

    Zitat Zitat von sommer00 Beitrag anzeigen
    Wie lädt ihr unterwegs (Campen) eure Laptops etc. auf? Kann ihn ja nicht an die Boardsteckdose stecken.
    Ich nehme mein Netbook auch gelegentlich mit auf Reisen. Allerdings campe ich nicht, in festen Unterkünften wie Hotels gibt es fast immer eine freie Steckdose. Und auf Campingplätzen gegen Aufpreis meist auch - dazu würde ich auch raten, denn wie in anderen Beiträgen erwähnt, haben Rechner doch eine erhebliche Stromaufnahme, die Autobatterien fordert, Motorradbatterien aber überfordert:
    Zitat Zitat von 2plus4 Beitrag anzeigen
    hatte Laptop - Navi- und die Baehranlage mit MP3 dran und ist während der Fahrt stehen geblieben --- Batterie Leer
    Dabei stellen Navi, Handy, MP3-Player und Ähnliches sicherlich kein Problem dar ...
    Zitat Zitat von 2plus4 Beitrag anzeigen
    z.b bei M....markt gibt es Adater USB geht auch
    für Cameras Handy usw kostet ca 15 €
    aber Laptops fallen nicht unter "usw.". Das fängt auch schon beim Stecker an: Kleingeräte können heute meist an USB-Anschlüssen aufgeladen werden und 12Volt-zu-USB-Adapter (5Volt) sind heute gängige Teile.
    Dabei stellt das Problem
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Läuft Dein Läppi auf 12 Volt? Meiner nimmt 19 Volt
    kein großes Problem dar, denn man bekommt heute Spannungswandler für alle möglichen Ein- und Ausgangsspannungen.
    Am Besten wäre, man durchforstet das Angebot des Laptop-Herstellers nach einem Kfz-Adapter - der ist sicherlich auf das Gerät abgestimmt.
    Ansonsten käme ein Wechselrichter in Frage wie etwa dieses Teil:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/5...12-USB/2110180
    an den man dann sein Netzteil anschließt. Erforderlichenfalls muss man sich auch eine extra Bordsteckdose legen, die eine ausreichende Stromabgabe hat. Zuvor wären die technischen daten des Rechners und seines Netzteils zu ermitteln, um eine ausreichend leistungsfähige Versorgung sicherzustellen.
    Aber wegen der hohen Stromaufnahme kann ich so etwas nicht guten Gewissens empfehlen und muss mich dem bereits geäußerten Rat
    Zitat Zitat von norbert
    zu Hause lassen
    anschließen, damit
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    das Starten am nächsten Morgen klappt
    Für die vorgesehene Anwendung sollte man dann doch auf ein Gerät eine Nummer kleiner wie ein PDA, ein Smartphone, zurückgreifen, seit dem Eifon sind die ja populär. Für manche Geräte gibt es auch Zubehörtastaturen, um die Eingabe komfortabler zu machen.

    Ansonsten hinge es von den Aufgaben des Laptop ab, wie man es am Besten ersetzt:
    Für Business-Präsentationen würdest Du wahrscheinlich nicht campen ?!
    Oder möchtest Du Dein Büro auf den Camping-Platz verlegen ?
    Email auf jeden Fall und Web mit Einschränkungen leisten Smartphones auch.
    Als mobiler Datenspeicher für Fotos haben Rechner ausgedient - heute gibt es so große Speicherkarten !
    Also: wozu ?

    Eckart

  5. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    #15
    Ich nutze mein notebook z.b. als zusaetzliches backup fuer Fotos, oder mal zum schnellen umplanen einer Route. Bisher bin ich immer hervorragend damit klar gekommen, das Ding an der Rezeption des Campingplatzes abzuliefern und nach max 2 Stunden wieder abzuholen. Wenn man sich auf das oben erwaehnte beschraenkt reicht einmal aufladen locker ne Woche. Wenn man mehr braucht kann man z.b. mal gut essen gehen oder so, ich habe bisher immer ne Steckdose in Reichweite gefunden

    mfg tweise


  6. GSATraveler Gast

    Standard

    #16
    sehe ich wie tweise: ich habe auf reisen meist mein netbook mit (klein, handlich, 10zoll glaub ich, alle features vorhanden, idR ohne externes laufwerk). habe mir extra eines besorgt, das eine akkulaufzeit von 11h hat, effektiv sind es dann je nach anwendungen zwischen 8-10h (kosten um die EUR 200.-). wenn ich nicht in pensionen/hotels übernachte, dann lade ich das teil jeweils so alle 2-3 tage in einem restaurant hinter der theke während der (mittags)pause, frage vorher freundlich, biete bezahlung an und gebe anschliessend selbstverständlich anständig trinkgeld. ladezeit von einer guten stunde reicht da jeweils.
    that's it. gruss rolf.

  7. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.131

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von sukram Beitrag anzeigen

    hmmmm, interessant......


    aber passt der ins Topcase?

  8. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #18
    Hallo Pascal

    Hier noch ein paar Punkte detailliert:

    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Rechner doch eine erhebliche Stromaufnahme, die Autobatterien fordert, Motorradbatterien aber überfordert
    Für ein zufällig ausgewähltes Notebook hatte ich eine Akkukapazität von 4,4 Ah bei 10,8 V gefunden - das ist schon fast die Hälfte der Kapazität einer Motorradbatterie. Wäre also kein Wunder, wenn die Motorradakkukapazität für einen Start nicht mehr reichen sollte, falls man von der evtl. nicht randvollen Ladung einer nicht mehr ganz frischen Motorradbatterie eine Notebook-Ladung und etwas darüber hinaus abgezapft haben sollte.

    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Am Besten wäre, man durchforstet das Angebot des Laptop-Herstellers nach einem Kfz-Adapter - der ist sicherlich auf das Gerät abgestimmt.
    Für ein ebenfalls zufällig ausgewähltes Modell wäre das so etwas:
    http://accessories.euro.dell.com/sna/productdetail.aspx?c=de&l=de&s=dhs&cs=dedhs1&sku=4 50-15098&baynote_bnrank=0&baynote_irrank=0&~ck=baynot eSearch

    Abgesehen davon, dass ich finde, dass ein Notebook als mobiler Datenspeicher für Fotos ausgedient haben sollte, finde ich tweises Lösung weise, nach einer Steckdose zu suchen.

    Und wenn schon: Motorradgängig sind eher kleine, sparsame Modelle wie Netbooks, wie GSATraveler schrieb. Ich habe mein Netbook ebenfalls unter dem Aspekt der Motorradtauglichkeit ausgewählt, auch wenn meins leider nicht mit solchen Spitzenwerten bezüglich der Akkulaufzeit aufwarten kann.

    Eckart

  9. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #19
    Kann ihn ja nicht an die Boardsteckdose stecken.

    Doch, take that

    http://www.thiecom.de/index.php?sid=...w%E4rtswandler

  10. GSATraveler Gast

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Ich habe mein Netbook ebenfalls unter dem Aspekt der Motorradtauglichkeit ausgewählt, auch wenn meins leider nicht mit solchen Spitzenwerten bezüglich der Akkulaufzeit aufwarten kann.
    ausus Eee PC zurzeit für CHF 300.- bei MediaMarkt inklusive alles.
    Es gibt mehrere Eee's, wem die Akkulaufzeit wichtig ist auf den entsprechenden Aufkleber (11h Betriebsdauer) achten.
    Gruss Rolf.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Becker Crocodile Akku lässt sich nicht aufladen
    Von Christian RA40XT im Forum Navigation
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 11:44
  2. Notebook / Laptop / Mobiltelefon / Digicam aufladen
    Von carinthia im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 16:31
  3. Mobiltelefon aufladen
    Von maxwellsmart im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 11:52
  4. batterie alle 1 monat aufladen bei neuer GS-1200
    Von menjigo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 15:20
  5. Laptop
    Von ArmerIrrer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 15:08