Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Auspuff verrostet - wie reinigen

Erstellt von ChiemgauQtreiber, 21.06.2010, 13:16 Uhr · 29 Antworten · 8.770 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.06.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Matjes Beitrag anzeigen
    Och ja...da hätt ich auch noch Senf bei zu tragen...Krümmer....wie krieg ich den auf Vordermann?
    Matthias, hast du den Krümmer fürs Putzen abgenommen ?

  2. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    801

    Standard

    #22
    Hallo Pierre,
    nein, der Krümmer ist "ambulant" ganz ohne OP und jegliche Narkose gereinigt worden.
    Ein wenig im Schneidersitz Bodengymnastik gemacht und dann wie schon beschrieben...
    Das hält beweglich.

    Tschöö
    Matthias

  3. Registriert seit
    21.06.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    #23
    Danke Matthias, ich hab's auch so gemacht

    Vorher...


    Nachher

  4. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.573

    Standard

    #24
    Hat schonmal jemand die Wundermilch von Wunderlich probiert?

    http://www.wunderlich.de/frame.php?p...0&groupid=4117

    "OptiGlanz schafft wirkungsvolle Abhilfe. Schnell und ohne größeren Aufwand erhalten Auspuffteile wieder ihren alten Glanz zurück. "

    mfg

  5. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #25
    Mensch Madman,
    Dein 'vorher Auspuff' sieht ja so aus wie ich meinen 'nachher Auspuff' gern hätte.
    Der ist ja noch neuwertig

  6. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    Hat schonmal jemand die Wundermilch von Wunderlich probiert?

    http://www.wunderlich.de/frame.php?p...0&groupid=4117

    "OptiGlanz schafft wirkungsvolle Abhilfe. Schnell und ohne größeren Aufwand erhalten Auspuffteile wieder ihren alten Glanz zurück. "

    mfg
    Jau, neulich ausprobiert, gibt's u.a. auch bei Tante L.
    Was sich damit perfekt beseitigen lässt, ist die (gold-gelbliche) Verfärbung von Edelstahl. Aufsprühen, kurz (1-2 Min.) einwirken, ggf. mit Läppchen verteilen/wischen, abspülen - fertig. Klingt nicht nur einfach, ist es auch.

    Habe vor ca. 2000 KM den Krümmer damit behandelt. Ab Kat bis zum Zach habe ich nichts aufgesprüht um einen Vergleich zu haben. Der behandelte Abschnitt glänzt immer noch silbern, wie neu! Die bräunlich, matte Verfärbung direkt am Zylinderflansch habe ich damit aber nicht beseitigen können. Werde bei der nächsten Reinigung dort mal ein Stück getränktes Haushaltstuch auflegen und dann etwas länger wirken lassen, da das Zeug sehr flüssig ist und schlecht haftet und ich nichts auf die Zylinder sprühen wollte weil:
    Achtung: Das Mittel ist recht aggressiv, ein Tropfen auf Lack, Felge, Alu oder Beschichtung und da ist ein Loch drin! .... Bin sonst nicht pingelig, aber Gummihandschuhe würde ich hier empfehlen.

    Für einen Putzmuffel wie mich ideal. Und da die Wirkung auch etwas länger hält, wohl auch den unverschämten Preis wert.

  7. Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    106

    Standard

    #27
    Hallo,

    für den, den es interessiert:

    Bilder nach Opitglanz Behandlung. Auspuff braucht man nicht zu demontieren !
    Anstelle von "aufsprühen" hab ich ein kleines Schwämmchen genommen.
    Handschuhe tragen ist sinnvoll !

    Gruß Heike
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken auspuff-vorher_1.jpg   auspuff-nachher_1.jpg   auspuff-seite_1.jpg  

  8. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    Hat schonmal jemand die Wundermilch von Wunderlich probiert?

    http://www.wunderlich.de/frame.php?p...0&groupid=4117

    "OptiGlanz schafft wirkungsvolle Abhilfe. Schnell und ohne größeren Aufwand erhalten Auspuffteile wieder ihren alten Glanz zurück. "

    mfg
    womit wir wieder bei der Säure wären...

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.573

    Standard

    #29
    ja stimmt

    Zusammensetzung

    Chemisch-Physikalische Kennwerte:
    Basis ispersion von nichtionischen, kattionischen Tensiden und Säuren
    Lieferzustand :flüssig
    Aussehen/Geruch :gelblich/Bittermandelaroma
    Dichte :1,07 g/cm3 (20 Grad Celsius)
    pH-Wert :2,4

    wird wohl verdünnte schwefelsäure oder irgend sowas sein

  10. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    801

    Standard

    #30
    moin,
    @ nobbe des is ja iiigittigitt...
    mit dem Zeich muß man ja höllisch aufbasse, sonst ist entweder die Q weggeätzt oder der Fahrer, bzw Teile von beiden

    @Pierre , das ist ja sauber geworden - und ganz ohne "bohren" und ökologisch einwandfrei.
    Wie lange hast Du gebraucht ? Auch drei Monate

    viele Grüße
    Matthias


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Auspuffsammler verrostet
    Von perejil im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 14.01.2013, 11:31
  2. Ölkühler reinigen
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 17:42
  3. Helmpolster reinigen
    Von ruedi im Forum Bekleidung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 20:42
  4. Alukoffer reinigen
    Von Namibia im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 17:39
  5. Original Topf Verrostet
    Von Redfrog im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 11:25