Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Batterie, Anlasser, Lichtmaschine

Erstellt von Kwibus, 09.07.2013, 21:19 Uhr · 23 Antworten · 5.853 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Kwibus Beitrag anzeigen
    Je niedriger ihre Drehzahl wird wegen Belastung und oder nicht ausreichende EMK um so grosser wird ihre Stromaufnahme.
    Ja, wenn die Drehzahl wegen höherer Belastung niedriger wird, es fließt aber nicht mehr Strom, wenn die Spannung sinkt.
    Sonst würde der Anlasser ja unabhängig von der Spannung der Batterie immer die selbe Leistung haben (weniger Spannung wird durch mehr Strom ausgeglichen) und folglich auch immer mit gleicher Drehzahl drehen.

  2. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    387

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Ja, wenn die Drehzahl wegen höherer Belastung niedriger wird, es fließt aber nicht mehr Strom, wenn die Spannung sinkt.
    Sonst würde der Anlasser ja unabhängig von der Spannung der Batterie immer die selbe Leistung haben (weniger Spannung wird durch mehr Strom ausgeglichen) und folglich auch immer mit gleicher Drehzahl drehen.
    Und das dann sogar mit einer 1,5V Knopfzelle! Geile Technik!!
    Da haben mich meine Physiklehrer ja doch immer beschissen!

  3. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    200

    Standard

    #13
    Schon wieder so ein Genie der sich auskennt mit Ohm Gesetz.

    Gratuliere!

  4. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    387

    Standard

    #14
    Es heisst "Ohmsches Gesetz".... wenigstens das sollte man auf die Reihe bekommen.

    Und man sollte auch mal anfangen nachzudenken, wenn ALLE anderen etwas anderes sagen als man selbst, ob nicht der Fehler doch bei einem selbst liegen könnte.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von ShadowtheCrow Beitrag anzeigen
    Es heisst "Ohmsches Gesetz".... wenigstens das sollte man auf die Reihe bekommen.
    ...
    War bestimmt nur ein Rechtschreibfehler.

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Kwibus Beitrag anzeigen
    Hallo Wolfgang,

    Die beiden behaupten der Anlasser benimmt sich wie eine saubere statische Ohmse Belastung.
    Das stimmt nicht.
    Anlasser sind nach ihre Bauweise Kurzschlussmotoren.
    Je niedriger ihre Drehzahl wird wegen Belastung und oder nicht ausreichende EMK um so grosser wird ihre Stromaufnahme.
    Nein. Haben sie nie behauptet.

    Der begrenzende Faktor ist der Widerstand des Anlassers. Leistung = Spannung * Strom (P=U*I), Widerstand = Spannung / Strom (R=U/I) und ist konstant. der Widerstand ändert sich ja nicht, die Leitung wird nicht dicker, weil Du mehr durchsaugst oder dünner weil weniger kommt.

    Stellst Du nun die Die Formel für den Elektrischen Widerstand um, nach Spannung, ergibt sich folgendes Bild U=R*I.

    Ersetzt Du U in der Lesitunsgformel ergibt sich gibt P=(R*I)*I

    Benötigte Lesitung 1200W ergibt 12V * 100A
    Widerstand egibt sich 12V/100A = 0,12Ohm

    Also ergibt sich folgende Formel 1200W = (0,12*100)*100, oder wenn Du die Klammer ausmultiplizierts 12*100. Soweit klar?

    Stellen wir die Widerstandsformel um nach I. I=U/R Ergibt 12V/0,12Ohm = 100A. Was passiert nun, wenn ich nur 10V habe?

    I = 10V/0,12Ohm das sind dann nur noch 83,3333 Amper

    Setzt man den Innenwiderstand des Anlassers als feste größe ein (nickligkeiten wie Änderungen durch Temperatur mal aussen vor) Ergibt sich, das der Strom mit der Spannung abnimmt, was von der Physik her auch völlig logisch ist, da der Strom den Potentialunterschied ausgleicht. Ist der Zwischen A und B (Spannung) geringer, muß auch weniger ausgeglichen werden, es fließt also weniger Strom.

    Drehst Du das Spiel um, legst zuviel Spannung an, steigt auch der Stromfluß, da der Widerstand gleichbleibt, wird aus Deinem Anlasser erst ne Heizung und dann ne Schmelzsicherung.

    Wenn Du es nicht glaubts, probiers aus. Nimm Dir nen dicken Gleichrichter, ne richtig fette Leitung und hau 200V Gleichstrom drauf, den übrigbleibenden Schmelzfluß kannst sicher als moderne Kunst verkaufen.

  7. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    200

    Standard

    #17
    Besser gibt es nicht bei Google übersetzen.
    Bin ja ein blöder Auslander der versucht die Deutsche Sprache korrekt zu schreiben.
    Natürlich haben alle Recht die eine übereinstimmende Meinung haben, richtig demokratisch.
    Wenn das die Vorausetzung ist glauben alle noch die Erde sei platt.
    Oder ist das auch noch ein Thema hier?

    - - - Aktualisiert - - -

    C Treiber Unsinn!

    Ein Anlasser bildet keine feste Belastung, der Ohmische Wert ist variabel und ist eine funktion
    von Drehzahl und Belastung.
    Im Leerlauf nimmt der Anlasser 20-30 A.
    Sobald der Anlasser ein Motor drehen lässt steigt die Stromaufnahme erheblich und kann bei ein GS
    sogar einen Wert von 140 A erreichen.

    Ohmsches Gesetz ist mir schon einiger Zeit bekannt.
    Danke.

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #18
    Ähm, Naturgesetze bleiben gleich, ob Demokratie oder nicht. Und es geht hier nicht um Meinung, sondern um Gesetze.
    Was Google-Translate damit zu tun hat ist unverständlich.

    Wenn das, was Du hier von Dir gegeben hast stimmen würde, nämlich das der Strom steigt, wenn die Spannung nicht reicht, aber eine bestimmte Leistung benötigt wird, würde sicherlich einigen Leuten Freude bereiten.

    Man könnte Trafo- und Umspannstationen sparen, bräuchte nur noch Grundlastkraftwerke (Uberkapazitäten oder Unterkapazitäten würden sich ja ausgleichen), Wind- und Sonnenenergie wären kein Problem für Netzbetreiber, und Schaltnetzteile braucht man auch nicht mehr und müßte sich daher auch keinen Kopf darüber machen, das aus dem schönen 50Hz-Sinus inzwischen eine 50Hz-Rechteckspannung geworden ist, mit entsprechenden Problemen des zu steilen Flankenanstiegs.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kwibus Beitrag anzeigen

    C Treiber Unsinn!

    Ein Anlasser bildet keine feste Belastung, der Ohmische Wert ist variabel und ist eine funktion
    von Drehzahl und Belastung.
    Im Leerlauf nimmt der Anlasser 20-30 A.
    Sobald der Anlasser ein Motor drehen lässt steigt die Stromaufnahme erheblich und kann bei ein GS
    sogar einen Wert von 140 A erreichen.

    Ohmsches Gesetz ist mir schon einiger Zeit bekannt.
    Danke.
    Okay, Dein Anlasser (ein Elektromotor) ist also ein regelbarer Widerstand. Was hast Du zum Starten? Nen Drehregler oder nen Schiebergeler?
    Ich habe nur nen Knopf, muß ich wohl mal reklamieren.

    Zwischen Ohmsches Gesetz kennen und Ohmsches Gesetz verstehen, liegen offenkundig Welten.

    Weißt Du es gibt nicht nur Leute, die glauben die Erde wäre eine Scheibe, sondern auch, das Gott keine irrationalen Zahlen mag und die haben einfach mal festgelegt, das Pi 4 ist. Genauso kann man glauben (und glauben ist das Gegenteil von wissen) das sich der Widerstand einer Wicklung in einem Motor ändert. Kann man, muß man aber nicht.

    Viel Spaß noch bei der Fehlersuche.

  9. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    200

    Standard

    #19
    Nein mein Anlasser ist kein regelbarer Widerstand sondern ein variabeler Widerstand mbz die gefragte Leistung und Drehzahl.
    So ein Gerät lässt sich einfach einschalten mittels Druckknopf.

    Mit Ohmsches Gesetz kenne ich mich gut aus.
    Was ist mit Theorema von Thevenin und Kirchhoffs Gesetz auch bekannt bei dir?

    Pi ist Kinderspiel für mich.
    Schwierige Zahlen? Was willst du haben, imaginaire oder complexe Zahlen?
    Falls unbekannt damit studiere noch einige Jahre länger, habe ich schon mit Erfolg getan.

    Danke für deine Erklärungen, die haben meinen Horizon richtig weiter gelegt.

    Fehler ist schon bekannt, die Lösung auch.

  10. Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    105

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Kwibus Beitrag anzeigen
    mein Anlasser ist ... ein variabeler Widerstand
    wäre Impedanz nicht der passendere physikalische Begriff dafür?


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Startproblem Batterie/Anlasser/Lenkerarmatur???
    Von cage im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 22.08.2013, 18:04
  2. Anlasser oder Batterie?
    Von Spirit100 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 13:34
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Teile für 1200 GS (Anlasser und Lichtmaschine)
    Von loscupo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2012, 07:08
  4. Lichtmaschine - Anlasser - HAG
    Von welter im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 22:07
  5. Batterie am Anlasser laden
    Von oberamtsrat im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.12.2008, 18:25