Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

Batterie laden ohne Stromanschluss

Erstellt von billa, 15.02.2012, 12:50 Uhr · 64 Antworten · 10.448 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Woher hast du dein Wissen über PV-Anlagen? Aus Werbeprospekten? Der BILD?
    Es steht ausser Frage, dass man eine Batterie mit PV laden kann.
    In Berlin, genauso wie in Paris, im Sommer wie im Winter.
    Manchmal mehr, manchmal weniger....
    Genau. Im Winter eher weniger. Im Sommer mag's gehen, aber da braucht man's nicht. Aber wenn Du andere Erfahrungen hast immer her damit. Schau Dir unter dem Link mal das Jahr 2010 an.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Genau. Im Winter eher weniger. Im Sommer mag's gehen, aber da braucht man's nicht. Aber wenn Du andere Erfahrungen hast immer her damit. Schau Dir unter dem Link mal das Jahr 2010 an.
    Zur Erhaltungsladung einer Batterie für die Kuh genügen 200W alle 2...3 Wochen. Das bekommst du mit 1/2 Quadratmeter PV locker hin.
    Auch in Berlin, auch im Winter.

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #23
    1 kWp sind ca. 8 m², durch 5 sind im Kopf gerechnet immer noch etwa 1,3 m². Und da hast du 200 W auch nur wenn Du die Zelle genau im richtigen Winkel zur Sonne stehen hast.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #24
    Hi
    "Erhalten" wird permanent. Zur Erhaltungsladung genügen ein paar mA.
    Das machen z.B. alle Telekommunikationsunternehmen in ihren Knotenpunkten. Die Batterien (z.B. Hawker) um die Datenspeicher bei Spannungsausfall zu erhalten hängen permanent an 13,4V und werden vorsichtshalber alle 8 Jahre gewechselt. Da wird weder "gejoggt" noch wird sonstige geheimnisvolle Dinge gemacht, sondern einfach nur eine Konstantspannung angelegt. Der Erhaltungsladestrom ist genau so gross wie die Selbstentladung und die Batterie stellt ihn sich von selbst ein.

    "Alle 2 Wochen" ist ganz einfaches, zyklisches Laden ohne dazwischenliegende Leistungsentnahme. Der Zyklus beträgt dann 2 Wochen
    gerd

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    1 kWp sind ca. 8 m², durch 5 sind im Kopf gerechnet immer noch etwa 1,3 m². Und da hast du 200 W auch nur wenn Du die Zelle genau im richtigen Winkel zur Sonne stehen hast.
    Theorie und Praxis sind schon 2 Welten....
    Natürlich sollte man eine PV-Platte halbwegs nach Süden ausrichten und auch einen ungefähren Winkel zw. 30 und 50 Grad im Winter anstreben.
    Das bekommt der Laie gut und gerne hin.
    Die Peak-Leistung ist aber nicht ausschlaggebend, man braucht nicht mehr als paar Watt in der Summe gerechnet über Zeitraum x! Mit 1,3 m² bringt man binnen 14 Tagen 10 Batterien geladen!

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.555

    Standard

    #26
    mal rechnen

    der akku hat 12v*14ah = 168 watt, wenn voll geladen (was man annehmen kann, wenn er die garage befährt)

    nach wiki ist die selbstentladung bei bleiakku ca 15% / monat

    d.h. in den monaten nov - märz (angenommen, man legt sie in diesen monaten schlafen) wäre das

    168
    146, 22 = nov
    127, 19 = dez
    110, 17 = jan
    96, 14 = feb
    84, 13 = märz

    völlig ungeladen wären also ende märz noch ca 84 watt zu erwarten. die zweite zahl wäre die differenz jeweils aufzubringen zum vormonat . Maximal also 22 Watt/Monat, um wieder auf "voll" zu kommen, bei permanenter erhaltungsladung

    Das Panel für 19,99€
    http://www.elv.de/output/controller....ereich=&marke=

    liefert 1,5 watt / stunde bei voller besonnung.

    Annahme : schlechtes wetter, die zelle liefert nur 1/4 der leistung für max 4 std / Tag . Macht also 1,5 Watt / tag * 30 Tage = 45 watt / Monat...

    Wären also immer noch ein überschuss von ca 23 watt / monat zu erwarten - oder anders ausgedrückt: selbst wenn nur für 2 std/tag mind. 1/4 der panel leistung erreicht wird, reicht das immer noch aus, um den akku auf 100% zu erhalten..

    Gibts sogar als 5w outdoor Panel (40€)
    http://www.elv.de/5W-Solar-Batteriel...ereich_/marke_

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #27
    Ja dann kauf's doch wenn's so toll funktioniert. Gibt ja auch genug Leute die sich Solarthermie auf's Dach hängen. Solange Geld keine Rollex spielt...

  8. Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    240

    Standard

    #28
    Hallo zusammen,

    also in Boll scheint auch im Winter immer mal wieder die Sonne.

    Mein Schwager um den es geht wohnt in Denkendorf. aber auch da scheint die Sonne immer mal wieder.

    Das mit Solaranlage aufs Dach wäre schon ok. Nur ob der Vermieter das so gerne hat müsste erst noch geklärt werden.

    ich würde (wenn er auf mich hören würde) einfach die Baterie ausbauen und daheim hinstellen. ist auch bei einer 1100 S nicht wirklich das problem.

    Aber wenn er nicht will

    Er ist halt nicht der Schrauber. Obwohl wenn man sein Mopped absolut sauber haben möchte einfach nur ihm hinstellen. dann putzt der mit einer hingabe

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.555

    Standard

    #29
    .. die von mir vorgeschlagene solarpanel hat eine grösse von 30cm * 15 cm (bzw 35*35cm) - solange das nicht irgendwo fest angedübelt ist, kann da kein vermieter irgend was sagen

    auf eine steinplatte mit brettchen montieren, im 45 grad winkel und einfach aufs dach "legen" - fertig..

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    .. die von mir vorgeschlagene solarpanel hat eine grösse von 30cm * 15 cm (bzw 35*35cm) - solange das nicht irgendwo fest angedübelt ist, kann da kein vermieter irgend was sagen

    auf eine steinplatte mit brettchen montieren, im 45 grad winkel und einfach aufs dach "legen" - fertig..

    von dem mal abgesehen , das wir im März wieder fahren ist das mit den Modulen ausreichend ,um die Batterie am Leben zu erhalten...
    ohne Daten ,kann ich behaupten das die 30 Platten auf meinem Dach das halten was sie versprechen wie auch die 80 Watt Platte auf dem Wohnmobil und im Sommer werden die Boote auch noch damit bestückt.
    auch ja sone kleine mit 4 Watt habe ich auch noch , einfach nur als Spielerei ...die Batterie ist voll....


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batterie Laden
    Von Hartbrandwichtel im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 23:09
  2. Batterie laden
    Von adventureedi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 08:07
  3. Batterie laden?!?
    Von HeinBlöd007 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 07:32
  4. Wie Gel Batterie laden
    Von piet855 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 08:57
  5. Batterie laden
    Von Hannes im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.2006, 19:09