Ergebnis 1 bis 2 von 2

Batterie überladen?

Erstellt von Cjay, 20.03.2010, 13:16 Uhr · 1 Antwort · 1.847 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard Batterie überladen?

    #1
    Moinsen,

    ich mußte gestern die Batterie tauschen. Bei der (BMW-) Batterie war eine Zelle deutlich nach außen gewölbt -> defekt.

    Üblicherweise entstehen IMHO solche Schäden durch überladen, d.h. einen Defekt im Laderegler (oder natürlich durch eine überalte/defekte Batterie).

    Leider habe ich das Alter des Akkus nicht herausgefunden - GS wurde gebraucht gekauft - letztes Jahr bin ich aber ohne Ausfälle/Nachladen damit gefahren.

    Heute kommt eine neue Hawker rein (hoffentlich passt Sie ). Dabei geht mir so die Frage durch den Kopf:

    Wie wird eigentlich bei der GS die Ladespannung geregelt? Ich konnte so bei der ersten Umkreisung keinen Spannungsregler finden .

    Da ich ja stolzer Besitzer eines digitalen Meßgerätes bin, würde ich bei eingebauter Batterie mal gern prüfen, ob dat alles so richtig funktioniert.
    Hier sollte sich ja über die Spannung ein Unterschied zwischen Leerlauf- und Ladespannung (Volt) messen lassen ?.
    Oder geht das nur über eine Amperemessung?

    Leider fehlen mir Referenzwerte (Messung an den Polen):
    Leerlaufspannung der ausgebauten Hawker (15Ah) sind ca. 12,8 V (nach Vollladung mit dem Batteriecharger ist das auch der Sollwert).
    Ladespannung bei eingebauter Batterie (und laufendem Motor): ?
    Spannung bei laufendem Motor und vollgeladenem Akku: ?

    Schon mal Dank vorab

    Gruß
    Carsten

  2. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    Moinsen,

    ich mußte gestern die Batterie tauschen. Bei der (BMW-) Batterie war eine Zelle deutlich nach außen gewölbt -> defekt.

    Könnte auf Zellenkurzschluss hindeuten mit Überhitzung

    Üblicherweise entstehen IMHO solche Schäden durch überladen, d.h. einen Defekt im Laderegler (oder natürlich durch eine überalte/defekte Batterie).

    Leider habe ich das Alter des Akkus nicht herausgefunden - GS wurde gebraucht gekauft - letztes Jahr bin ich aber ohne Ausfälle/Nachladen damit gefahren.

    Heute kommt eine neue Hawker rein (hoffentlich passt Sie ). Dabei geht mir so die Frage durch den Kopf:

    Je nach Bezugsquelle gibts Einbauhinweise bereits für die GS bzw. entsprechend modifizierte Akkus.

    Einbau mit Bebilderung zur Orientierung :

    http://www.jimvonbaden.com/R1200_GS_Battery_Swap.html




    Wie wird eigentlich bei der GS die Ladespannung geregelt? Ich konnte so bei der ersten Umkreisung keinen Spannungsregler finden .

    Der Ladespannungsregler ist an der Lichtmaschine integriert - wobei in der Tat hier eine spannungsorientierte Ladereglung erfolgt. Per Erregerwicklung wird abhängig vom Bedarf der Verbraucher die Stromabgabe der LIMA gesteuert. Eine echte aktive ladezustandsabhängige Berücksichtigung des Akkus erfolgt nicht. In Grenzen regelt der Akku somit die resultierende (verträgliche) Ladestromaufnahme selbst durch entsprechenden Aufbau seiner Gegenspannung. Das ist bedauerlicherweise nicht immer optimal und funktioniert mit fortschreitendem Alter bzw. Verschleiss immer schlechter.

    Da ich ja stolzer Besitzer eines digitalen Meßgerätes bin, würde ich bei eingebauter Batterie mal gern prüfen, ob dat alles so richtig funktioniert.
    Hier sollte sich ja über die Spannung ein Unterschied zwischen Leerlauf- und Ladespannung (Volt) messen lassen ?.
    Oder geht das nur über eine Amperemessung?

    Wirklich interessant wäre die Kapazitätsmessung des Akkus im Betrieb.
    Weder Volt- noch Amperewerte können den Zustand des Akkus exakt wiedergeben und sind daher nur Anhaltswerte.

    Bei der GS stellt sich im Motorleerlauf bereits eine Spannung von über 14 Volt ein, da die LIMA genügend Strom für die Versorgung der Steuergeräte und Beleuchtung bringt.

    Leider fehlen mir Referenzwerte (Messung an den Polen):
    Leerlaufspannung der ausgebauten Hawker (15Ah) sind ca. 12,8 V (nach Vollladung mit dem Batteriecharger ist das auch der Sollwert).
    Ladespannung bei eingebauter Batterie (und laufendem Motor): ?
    Spannung bei laufendem Motor und vollgeladenem Akku: ?

    12,8 Volt ist ein guter Ruhespannungswert nach Vollladung für die Hawker.
    Computerlade
    erhaltungsgeräte bringen den Akku mit reduzierten Ladeströmen bis zur Gasungsgrenze 14,4 Volt - und Zwischenstände bei etwa 13,4 Volt während der Ladeerhaltung (Jogging).
    Die Spannung bei laufendem Motor liegt unabhängig vom Ladezustand normalerweise über 14 Volt.

    Schon mal Dank vorab

    Gruß
    Carsten


    Gruss aus Köln



    .


 

Ähnliche Themen

  1. Batterie der DWA
    Von Peter23 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 02:46
  2. Batterie?
    Von STAHLoW im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 08:49
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) org.Batterie
    Von gustave im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 17:58
  4. Batterie
    Von Der Hamburger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 06.11.2008, 21:53
  5. Batterie überladen durch Heizgriffe ?
    Von Bekehrter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 08:39