Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Batterie und Motorrad im Winter

Erstellt von judex, 05.02.2019, 16:31 Uhr · 49 Antworten · 5.225 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.617

    Standard Batterie und Motorrad im Winter

    #1
    Nun hat es mich doch wieder erwischt!
    Zuletzt angelassen Ende November, jetzt, Ende Januar
    ist die Elektrik meiner K50 aber so was von mausetot!
    Und dabei verfüge ich über dieses sündhaft teure Ladegerät
    von BMW, es war allerdings nicht eingestöpselt, .
    Ich weiß, gegen Dummheit kämpfen selbst Götter vergebens,

    aber:


    könnte man nicht ein Kriechstrom-Messgerät (ein-)bauen, das
    zB mit einem stromsparenden Strobo-Licht auf einen energie-
    zehrenden Stromabfluss aufmerksam macht?

  2. Registriert seit
    28.09.2017
    Beiträge
    2.193

    Standard

    #2
    Ja kann man, man kann aber nach 3 Monaten mal den Eimer Laufen lassen und oder ein CTEK für die hälfte vom Preis für 1 Tag dranhängen.

  3. Registriert seit
    02.02.2015
    Beiträge
    2.263

    Standard

    #3
    Aaach kom Judex..mach Dich nicht alle.....solche Sachen sind mir auch schon passiert...

    Ist die Batterie soo tiefentladen dass Du sie nicht mehr hochkriegst?? ( die Batterie..!)..

    Einige moderne Ladegeräte bringen auch tiefstentladene Starterbatterien wieder auf Vordermann..

    Die sicherste Methode ist natürlich..Anschlüsse weg....

    Jaaaa ich weiss bin auch zu faul dafür..ich steck einfach alle ca 2 Monate ein kleines Ladegerät an bis die Ladespannung wieder oben ist ( und muss schauen dass dasselbe eingesteckt ist..hiih) woher ich das weiss..???

  4. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.617

    Standard

    #4
    Danke für Eure Ermutigung!
    Selbstverständlich gebe ich die Batterie noch nicht auf, aber mein
    arbeitet an der Cockpit-Steckdose schon mal nicht und gibt die Meldung:
    "keine Batterie".
    Nächster Schritt: ausbauen und direkt an den Polen laden.
    Soll ich wirklich darüber berichten? :-)

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.943

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von judex Beitrag anzeigen
    ..könnte man nicht ein Kriechstrom-Messgerät (ein-)bauen, das
    zB mit einem stromsparenden Strobo-Licht auf einen energie-
    zehrenden Stromabfluss aufmerksam macht?...
    Und was hast Du davon, außer dass Du sicher sein kannst, dass die Batterie in noch kürzerer Zeit tiefentladen ist?
    Das gerade die Blei-Batterien sich auch im Ruhemodus entladen, ist eine Binsenweisheit. Also alle 6 Wochen für einen Tag das Ladegerät dran (wenn Du nicht fährst) und gut ist.
    Ich habe noch die 1. Batterie seit 2011 drin. Die funzt einwandfrei.

    Gruß,
    maxquer

  6. Registriert seit
    02.02.2015
    Beiträge
    2.263

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von judex Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Ermutigung!
    Selbstverständlich gebe ich die Batterie noch nicht auf, aber mein
    arbeitet an der Cockpit-Steckdose schon mal nicht und gibt die Meldung:
    "keine Batterie".
    Nächster Schritt: ausbauen und direkt an den Polen laden.
    Soll ich wirklich darüber berichten? :-)
    Ja..nimmt mich wunder..

    Meine ist eine 1100GS und das kleine Ladegerät ( ist glaube ich auch so ein Cetek oder wie auch immer..) an der Bordsteckdose..! Problemlos...

    Was hast Du für eine Q..?
    Ich weiss nicht ab wann das mit dem Can Bus eingeführt wurde..ich weiss aber dass dafür spezielle Ladegeräte verwendet werden sollten..( in Power Boxer hats einen guten Artikel..aber ehrlich gesagt werd ich auch nicht recht schlau daraus)

    Ich hasse es wenn Motorradelektronik mit externen Geräten kommuniziert..irgend etwas macht..und mir nichts sagt....

  7. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.617

    Standard

    #7
    ist ne K 50, aus 3/2015

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    14.227

    Standard

    #8
    Hi
    Eine tatsächlich tiefentladene Batterie bringt kein Gerät der Welt wieder hoch. Vielleicht startet die Karre sogar, aber nach 14 Tagen kauft man dann doch eine neue Batterie. Dann doch lieber gleich eine neue und man braucht sich das "Spezialgerät" nicht schönreden.
    Irgendwann steige ich doch noch mal in die Produktion eines schnörkellosen Erhaltungsladegeräts ein, das nicht mehr kann als 100 mA bei 13,7V zu liefern und max 10 EUR kostet. Dranhängen und vergessen! Ohne Jogging, Desulfatieren, Pulsieren und jeglichem anderen Spezialmüll. Einfach nur das tun was weltweit für z.B. die USV-Batterien der Telefonknoten getan wird.
    Bei "Dranhängen vergessen" hilft's allerdings auch nicht :-)
    Batterie mit dem Laptop laden
    gerd

  9. Registriert seit
    02.02.2015
    Beiträge
    2.263

    Standard

    #9
    Danke Gerd

    Was hat es denn aufsich, was ich schon gehört habe dass bei "Canbus" die Bordsteckdose nur mit speziellen Ladegeräten verwendet werden kann?
    Stimmt das so..?

  10. Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    1.416

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von hydrantenfritz Beitrag anzeigen
    Danke Gerd

    Was hat es denn aufsich, was ich schon gehört habe dass bei "Canbus" die Bordsteckdose nur mit speziellen Ladegeräten verwendet werden kann?
    Stimmt das so..?
    ...ja, das stimmt.
    Ohne spezielles Ladegerät wird die Bordsteckdose von der ZFE nach einiger Zeit abgeschaltet und kann auch nicht vom Ladegerät aktiviert werden.
    Entweder das passende Ladegerät kaufen (ich persönlich empfehle das original BMW, weil es problemlos funktioniert) oder das "normale" Ladegerät direkt an die Batterie anschliessen.
    Beim BMW Ladegerät gefällt mir die Anzeige von Ladespannung und Ladestrom, da kann man den Ladezustand der Batterie ganz gut abschätzen nachdem man das Ladegerät angeschlossen hat.
    Ich habe das Ladegrät auch nicht dauerhaft angeschlossen. Einmal im Monat kurz nachgeladen, aber die Batterie war eigentlich immer okay (K50 ohne DWA).


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wochenende Motorrad und Campen im Zelt
    Von racer71 im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 20:40
  2. Batterie - das leidige Thema im Winter
    Von sunmountain im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 10:43
  3. R1200 GS und ADV im Motorrad Testbuch
    Von GSWolf1150 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 00:25
  4. Was man im Winter noch alles mit dem Motorrad machen kann...
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 20:48
  5. Batterie im Winter
    Von C.H.M. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 22:22