Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

Batterie und Motorrad im Winter

Erstellt von judex, 05.02.2019, 16:31 Uhr · 45 Antworten · 3.161 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    1.306

    Standard

    #31
    Das hat nix mit BMW zu tun ........ sondern nur mit dir ......... du darfst dein Motorrad nicht in der kalten Garage stehen lassen sondern du muss es bewegen

  2. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.580

    Standard

    #32
    Heh, heh, Werner,

    meine Bella steht sogar auf einem (ausgedienten) Teppich, damit
    ihr von unten nicht so kalt wird, .

  3. Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von judex Beitrag anzeigen
    Theo,

    mich ärgert einfach, dass es den Winter nicht überlebt.
    Was macht BMW (oder ich) falsch?
    Was machst Du falsch? ... Du darfst die Entladung der Batterie vor allem durch die DWA und andere Stromabnehmer nicht vernachlässigen.
    Selbst BMW weist darauf in der BA (Seite 141, Kapitel 7) darauf hin...

    "Entladen der verbundenen Batterie durch die Fahrzeugelektronik (z. B. Uhr).
    Batterietiefentladung, dadurch Ausschluss von Gewährleistungsansprüchen.
    Bei Fahrpausen von mehr als 4 Wochen: Ladeerhaltungsgerät an die Batterie anschließen."

    Die GS-LC ohne DWA ist da unkritisch, was die Selbstentladung betrifft.

  4. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.580

    Standard

    #34
    UUps!

    Aber, DWA und extra Uhr habe ich an meiner K50 nicht.
    Ich habe allerdings die Zusatzleuchten von Meister Bozzo.
    Das wäre immerhin nicht von BMW zu vertreten. Mein Nach-
    bar, Elektroingenieur, konnte aber nirgends Kriechströme
    messen.
    Ich hatte ferner angesteckt das Navi V, ob es daran liegt?

    Weil es intelligenter ist als mein blödes Mercedes-Navi von
    Becker, habe ich es ein paar Mal im Winter als PKW-Navi ge-
    braucht. Da war es in der Tat erst einmal leer und wurde
    über die PKW-Elektrik geladen. (Das fällt einem natürlich
    erst im Nachhinein auf.)

    Es hilft alles nichts, man muss wohl das Motorrad im Winter
    mit Erhaltungsladung versorgen, seufz.

  5. Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    757

    Standard

    #35
    Ein BMW Motorad wie eine GS hat genügend stille Stromabnehmer und Blei/Säure Batterien entladen sich auch von selbst - ganz ohne Stromabnehmer. Daher ist es obligatorisch die Batterie im Winterhalbjahr per Erhaltungsladegerät dauerhaft oder alle 6 Wochen mal nachzuladen.

  6. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    1.306

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Kai R Beitrag anzeigen
    Ein BMW Motorad wie eine GS hat genügend stille Stromabnehmer und Blei/Säure Batterien entladen sich auch von selbst - ganz ohne Stromabnehmer. Daher ist es obligatorisch die Batterie im Winterhalbjahr per Erhaltungsladegerät dauerhaft oder alle 6 Wochen mal nachzuladen.
    Dazu müsste man die ausbauen wenn man keine Steckdose in der Nähe hat. Außer das der Fehlerspeicher gelöscht wird, was passiert sonst noch?

  7. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Werner-R80 Beitrag anzeigen
    Dazu müsste man die ausbauen wenn man keine Steckdose in der Nähe hat. Außer das der Fehlerspeicher gelöscht wird, was passiert sonst noch?
    Muss man nicht siehe hier

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    3.548

    Standard

    #38
    das mit dem billigen Steckernetzgerät und 12 Volt sollte man aber am angschlossenen Akku noch überprüfen .
    Wie hoch geht die Spannung wenn man eine auf 14,4 V Vollgeladen Batterie daran anschließt: Geht es weiter auf 15 Volt zu
    oder bleibt es dabei. Dann ist es zu verwenden.
    Besser sind Stabilisierte auf zb 13,5 V oder so.

    Wenn hier einer der messen kann, den Ruhestrom bereits gemessen halt ( ich habe 2.. 5 mA bei der 12 er)
    Dann einfach ne Neue kaufen.
    Von Keckeisen gibt es einen Funktester, der mit App die Spannung auslesbar macht ( aber damit noch mehr entläd)

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    3.548

  10. Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    757

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Werner-R80 Beitrag anzeigen
    Dazu müsste man die ausbauen wenn man keine Steckdose in der Nähe hat. Außer das der Fehlerspeicher gelöscht wird, was passiert sonst noch?
    Ich habe meine Batterien noch nie ausbauen müssen, da immer eine Steckdose in der nähe war.
    Zur Not auch mit 30m Kabeltrommel
    Da ich Lithium Batterien bevorzuge, habe ich dieses Ladegerät dazu:
    http://tecmate.com/de/products/optimate-lithium/

    dazu das Ladekabel mit Steckverbindung direkt an die Batteriepole angeschlossen und gut ist.
    So brauche ich nur das Ladegerät an das raus hängende Kabel m. Stecker anhängen...
    Ich hänge das Ladegerät prophylaktisch alle 5-6 Wochen für ein paar Stunden dran.

    Die letzte LiFePo hatte ich 7 Jahre in der BMW, dann habe ich das Mopped verkauft..
    Bei meiner GSA mache ich das jetzt genau so.



 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wochenende Motorrad und Campen im Zelt
    Von racer71 im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 20:40
  2. Batterie - das leidige Thema im Winter
    Von sunmountain im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 10:43
  3. R1200 GS und ADV im Motorrad Testbuch
    Von GSWolf1150 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 00:25
  4. Was man im Winter noch alles mit dem Motorrad machen kann...
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 20:48
  5. Batterie im Winter
    Von C.H.M. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 22:22