Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Blinker in den Schnabel integriert

Erstellt von Katze1, 18.03.2016, 22:57 Uhr · 33 Antworten · 3.609 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.106

    Standard

    #31
    Na, das klingt ja schon wieder besser!

    Bei PIA habe ich natürlich 2004 schon angerufen und die sagten mir, dass die Blinker absolut TÜV-Konform seien, was auch der damalige Artikel in der MO über den SM-Umbau bestätigte. Das einzige, was dabei keinen TÜV-Segen bekam, waren die offenen KN-Luftfilter.
    (...falls sich jemand noch an diesen Artikel erinnert: MO 02/2002)

    Die haben damals übrigens bloß 8 von diesen Schnabeln gebaut, der Rest ist wohl von Rennkuh.

    Wieder auferstandene Grüße aus der Oberwelt!

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.713

    Standard

    #32
    Hi
    Ob's illegal ist weiss ich nicht. Die Anbringung der Blinker kann ja OK sein, sie ist zumindest aber ungeprüft wenn nicht irgendein TÜVie die Konstruktion in den Papieren vermerkt hat.

    Die Blinkervorschriften stehen hier
    RICHTLINIE 93/92/EWG DES RATES, vom 29. Oktober 1993, über den Anbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen an zweirädrigen oder dreirädrigen Kraftfahrzeugen

    Ein selbstgestrickter Kotflügel aus Gfk ist übrigens auch nicht zulässig. Da fehlt die Prüfung auf das Splitterverhalten.
    Was der TÜV nie bemängelt hat (und vielleicht nie bemängeln wird) ist egal.
    Hätte ich einen Crash "gegen" eine derartige Konstruktion, würde ich ganz dezent auf die fehlende Zulassung hinweisen. Und schon hat meine Versicherung kein Problem.
    gerd

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #33
    Hätte ich einen Crash "gegen" eine derartige Konstruktion, würde ich ganz dezent auf die fehlende Zulassung hinweisen. Und schon hat meine Versicherung kein Problem.
    Wird auch durch beständiges Wiederholen nicht wahrer. Deine Versicherung bzw. du als Unfallverursacher sind solange in der Haftung, bis feststeht, dass das nicht BE-bewehrte Teil ursächlich zum Unfall beigetragen bzw. dessen Folgen signifikant verschlimmert hat. Es ist bereits seit Jahren nicht mehr so, dass eine Versicherung einfach die Leistung verweigern kann, weil irgendein Detail des Moppeds keine BE hat. Maximal kann der BE-lose Fahrer in Regress genommen werden, aber auch der ist auf max. 5.000 Euro limitiert, solange keine grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegt.

    Mein Tipp: Lass beim Unfallgegner eine Drogenscreening machen, statt dich mit GFK-Kotflügelchen aufzuhalten. Vielleicht hast du Glück und er kifft manchmal. Das hilft dir dann besser aus der Nummer.

  4. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.106

    Standard

    #34
    Also, nachdem ich mir die ursprüngliche Frage des Themenerstellers noch mal durchgelesen habe, die längst beantwortet ist, schlage ich vor, das Thema hier zu beenden und uns auf die Ostertage zu freuen! Wetter soll ja gut werden!

    Schöne Grüße vom Machtien


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Blinker in den Handprotektoren
    Von DermitderQtanzt im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.07.2015, 11:31
  2. Biete R 1200 GS LC Verkaufe für die R1200GS LC den Schnabel (Vorderradabdeckung) in Weiss
    Von grubemichel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2013, 05:19
  3. Motorad Tour in den Schwarzwald
    Von Mucky im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 09:48
  4. Im November in den Süden
    Von Prophet im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2004, 08:47
  5. "Ab in den Süden"
    Von ARI im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2004, 16:07