Ergebnis 1 bis 10 von 10

BMW Motor im Flugzeug

Erstellt von Sarge, 22.09.2010, 21:54 Uhr · 9 Antworten · 3.068 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2

    Standard BMW Motor im Flugzeug

    #1
    Hallo Leute,

    Ich hoffe das mir hier geholfen werden kann, Ich bin kein Motorradfahrer, aber ich habe den BMW R1100S in meinem Sportflugzeug verbaut. (is sogar besser als Moped fahren )




    Jetzt zu meinem Problem:

    Im Bereich von 3000 rpm und 5500 hat der Motor ab und zu "Zündaussetzer". Es kam auch schon vor das ich mit 4600 rpm eine knappe Stunde geflogen bin und dann hatte er es auch dann kurz. Bei 6000 1/min und unter 3000 macht er keine Probleme. Bei den "Zündaussetzern" schüttelt er sich komisch, wenn man gas weg nimmt und wieder gas gibt, ist das weg. Benzinpumpe ist nicht die BMW drin, aber da das Problem bei Vollgas nicht vorkommt, denke ich mal das es nicht am mangelnden Benzin liegt.

    Der Motor ist Top eingestellt (Drosselklappen syncron und Ventile eingestell), neue Zündkerzen, alle Benzin filter Luftfilter und frischer Ölwelchser. Hat alles nichts geholfen

    Motor ist ein BMW R 1100 S mit Doppelzündung Baujahr zwischen 2002 und 2005 ???

    Falls einer eine Ahnung hat, oder mich an einem verweisen kann der mir helfen kann, wäre ich sehr dankbar!

  2. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #2
    Ich kann dir zwar leider keinen Tipp geben, da du alles schon gemacht hast, was ich auch tun würde. Ich finde es jedoch sehr gut, dass die BMW-Motoren auch da wieder Anwendung finden, wofür sie ursprünglich gebaut wurden.

    Gruß
    Peter

  3. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Sarge Beitrag anzeigen
    Motor ist ein BMW R 1100 S mit Doppelzündung
    Moin,

    bist du dir da sicher?, von den Ventildeckeln her ist das ´n Einzelzünder.

    Leider kann ich dir nicht helfen. Vielleicht hilft dir aber dieser link:

    www.powerboxer.de

    Viel Erfolg!!!!

    P.S.: schönes Hobby!! - wenn du mal in HB vorbeischwebst, dann nimm mich bitte mal mit!

  4. Momber Gast

    Standard

    #4
    Schönes Foto, geiles Hobby!

    Ist da die originale BMW Motronik im Einsatz? Klingt fast, als würde der Motor im Teillastbereich zu mager laufen.
    Tritt das Problem besonders bei großen Höhen auf?

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #5
    Hi
    Die Motronik ist höhenkompensiert und die gleiche Frage (und eine Antwort) steht beim BT
    gerd

  6. Momber Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Die Motronik ist höhenkompensiert
    Ist mir bekannt. Daher meine Frage, ob's die Originale ist.

  7. Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    298

    Standard

    #7
    Auf beiden Zylindern oder nur auf einem?

    Bevor Du an dem Motor die Eingeweide gehst probier vieleicht mal noch zwei simple Sachen:
    Meine HP2 litt zeitweise unter ähnlichen Symptomen. Da waren´s die Kerzen. Hätte ich von der Symptomatik nie vermutet, aber nach Wechsel war Ruhe. Ist zwar eine andere Motorgeneration, aber einen Versuch ists wert.
    Eine weitere einfache Ursache könnte das Zündgeschirr sein.
    Kabelbruch oder schlechter Kontakt an einem Kerzenstecker, was sich vibrationsbedingt bei bestimmten Drehzahlen bemerbar macht.

    Gruss
    Michi

  8. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2

    Standard

    #8
    Der Motor hat Doppelzündung und die Kerzen sind neu (NGK Iridium)
    Ob es nur an einem Zylinder passiert weiß ich nicht.

    Drehzahl fällt von 4800 auf 4300 runter und der Motor "schüttelt" sich. Gas weg, Gas geben ist das vorbei.

    Steuergerät ist das original von Bosch, aber der Held von Konstruktör der Flugzeugs hat den Diagnose stecker abgeschnitten, jetzt habe ich keine ahnung welches kabel das ist und wie die das auslesen kann.

  9. lechfelder Gast

    Standard

    #9
    Hallo Sarge,

    vielleicht kann Dir der Axel vom

    http://www.trikefliegen.de/Kontakt/kontakt.html

    weiterhelfen. Der verwendet soweit ich weiss den gleichen Motor.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #10
    Hi
    Wenn es tatsächlich ein Doppelzünder ist (weshalb hat er dann die Deckel der EZ?) könnte es eine der Primärspulen sein. Deine Schilderung entspricht zwar nicht ganz dem was ich "gewohnt" bin, aber prüfen schadet nix.
    Ist eine der Primärspulen defekt so läuft der Motor bis ca 4500U nur mit den Sekundärkerzen. Die werden bei dieser Drehzahl abgeschaltet und der Rest ist logisch ...
    Diagnosestecker ist kein grosser Akt. Den kannst Du nachrüsten
    http://www.powerboxer.de/4V-Diagnosestecker11x0.html
    Die Verbindung zum ABS brauchst Du ja nicht
    gerd


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 07:45
  2. Hebt das Flugzeug ab?
    Von FrankS im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 182
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 20:40
  3. 30°C-Luft;100°C-Motor;Ampel 4min auf ROT;Motor AUS ?
    Von Eddilife im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 09:02
  4. Silizium-Motor statt Brennstoffzellen-Motor?
    Von Natural im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 13:04
  5. GS1100-Motor im Flugzeug - Deckel über Zündkerze 4VALVE
    Von MERLIN 1100 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 12:12