Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Bohrfutter...

Erstellt von Beste Bohne, 04.03.2010, 12:01 Uhr · 12 Antworten · 4.084 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard Bohrfutter...

    #1
    Moin!

    Wie bekommt man eigentlich den Kegeldorn aus einem Bohrfutter B16 heraus? Durchschlagen scheint nicht zu gehen.

    Das ist gemeint:




    Habe mir ein Schnellspannfutter bestellt und muß den Kegeldorn aus dem alten Futter bekommen.

  2. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #2
    Hallo Jens,

    hat das Bohfutter oberhalb des eigentliches Futters ein Längsschnitt?

    Gruß
    Thomas

  3. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #3
    Nein, ein Längsschnitt ist mir da nie aufgefallen.

    In der Pinole der Bohrmaschine ist ein Langloch, durch das man mit einem Keil den MK2 Kegeldorn ausschlagen kann.

    Dann steckt der Kegeldorn aber immernoch mit der B16 Aufnahme im Bohrfutter. Wie ist dieser Konus lösbar?

    Will mir halt keinen MK2-B16 Kegeldorn kaufen, wenn ich den alten weiter verwenden könnte.

  4. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #4
    Hallo Jens,

    dann kann ich Dir nicht helfen.


    Schönes Wochenende
    Thomas

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #5
    moin,

    ich würde es mal mit wärme probieren.
    teil ins eisfach und danach mit heissluftgebläse von aussen erhitzen. mit etwas glück fällt der kram auseinander.

  6. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #6
    Sorry Mißverständnis.Ich such mal weiter in der Werkstatt.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Dafür gibt es eine Werkzeug.

    Das ist ein Stück flacheisen das an einer schmalen Seite konisch zuläuft.
    Das führst du in das Langloch der Pinole ein und gibst ihm einen leichten Schlag mt dem Hammer.Dann fällt der Konus raus.

    Wenn ich irgendwo ein Bild finde stelle ich es online.
    so wie ich das verstanden habe, sitzt das bohrfutter in einem adapter und der wiederum in der pinole.
    der adapter ist mit dem austreibkeil, den du da beschreibst, schon aus der pinole ausgetrieben.
    nun sitzt das futter noch im adapter und der hat kein langloch zum austreiben.

  8. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #8
    Ja Larsi stimmt,das hab ich mir jetzt auch gedacht.

    Ich glaub den Schaft aus dem Bohrfutter bekommt man ähnlich raus.

    Ich muß mal in der Werkstatt stöbern.

  9. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #9
    So wieder da.
    Der Schaft steckt mit einem Morsekegel im Futter.
    Man spannt den Kegel des Bohrfutters in den Schraubstock und klopft mit dem Gummihammer auf das Bohrfutter.Schon hat man das Ding in der Hand.

    Ist schon ne Weile her daß ich das zum letzten mal gemacht hab.

  10. Registriert seit
    08.03.2004
    Beiträge
    66

    Standard Bohrfutter

    #10
    Hallo Jens
    Die Bohrfutter werden mit einem speziellen Keilstück,das zwischen dem Futter und dem Einsteckschaft getrieben wird.auf dem Bild ist es nicht der richtige. Gruß Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc05719.jpg   dsc05720.jpg  


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte