Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Bolzen HAG rechts Innensechskant rund

Erstellt von slk200komp, 21.03.2015, 16:05 Uhr · 33 Antworten · 3.924 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.03.2015
    Beiträge
    9

    Standard Bolzen HAG rechts Innensechskant rund

    #1
    Hallo zusammen,
    ich wollte heute mein HAG ausbauen und habe wir dabei den Innensechskant vom rechten Bolzen rundgedreht
    Ich hatte den Bolzen mit einem Heissluftgebläse mehrere Minuten mit 500 °C erwärmt und dann angefangen ihn herauszudrehen.
    Ging ziemlich schwer. Dann habe ich noch einmal erwärmt und danach ist es dann passiert.

    Habt ihr irgendwelche Ideen, wie ich den Bolzen jetzt herausbekomme?

    Verärgerte Grüsse von Christoph
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 001.jpg   004.jpg  

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.788

    Standard

    #2
    das erste bild sieht gar nicht gut aus ... kommt da das gewinde aus der schwinge??

    womit hast du erwärmt?
    die schraubensicherung braucht über 100°C. da brauchst schon ein heissluftgebläse und etliches an zeit.

    zur runden schraube:
    ich würde versuchen, ob sich eine torx- oder vielzahnnuss einschlagen lässt.
    oder noch besser, da die schraube eh hinüber ist:
    schweiss den inbus doch fest, dann ist das gewinde auch richtig warm.

    und nochmal:
    wärme!!!

  3. Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    226

    Standard

    #3
    Moin,
    schöne Sch...... wie Larsi schon schreibt, braucht die Schraube gut Wärme (100 bis max. 120°) um das verwendete Loctite 2701 zum "Lösen" zu bewegen. Weiterhin schaut es wirklich so aus, als ob das Gewinde der Schwinge schon mit raus kommt...

    Kauf ne Vielzahnnuss, klopp die da rein und anschweißen. Dann viel Wärme und hoffen, das die Schraube rauskommt ohne das Innengewinde zerstört zu haben.

    Gruß

  4. wed
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    183

    Standard

    #4
    Es soll nicht der Bolzen, sondern der Gewindebereich der Schwinge erwärmt werden. Dadurch dehnt sich die Schwinge aus und der Bolzen kann rausgedreht werden. In Deinem Fall hat sich wahrscheinlich der Bolzen stärker ausgedehnt als das Schwingengewinde. Daher auch die Alugewindegänge auf dem Bolzengewinde und der durchgedrehte Innensechskant.
    Gruß
    Wed

  5. Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    226

    Standard

    #5
    Moin,
    mit dem erwärmen soll das Loctite gelöst werden (wird immerhin mit Loctite Hochfest welches bis 150° zu verwenden ist eingeklebt) Also Bolzen erwärmen war schon richtig (das Alugehäuse dehnt sich eh schneller aus, als der Stahlbolzen) Ich denke, du hast einfach nicht genug Temperatur gehabt.

    Am besten nen Kumpel dazu holen, und Bolzen inklusive angeschweißter Nuß mit nem Brenner Heiß machen, während der andere langsam versucht den Bolzen raus zu drehen.

    Gruß

  6. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    #6
    Hallo Christoph,

    was jetzt nur noch helfen würde, wäre eine etwas größere Torx- oder Vielzahnnuss



    Ich meine, das die Sechskantnuss zum lösen 12mm ist oder täusche ich mich da.

    Was auch noch funktionieren würde, wäre eine vernünftige Eckschwedenzange, die hat den Vorteil das sie sich festkrallt und selber spannt.

    Wichtig ist, das jemanden hast, der Dir die Stelle um die Schraube herum richtig gut erwärmt und Du gleichzeitig mit der Zange drehen kann. Darauf achten, das der geschwungene Hebel immer in Drehrichtung oben ist, erst dann kann klemmt er mit hoher Kraft.

    So wie auf dem Bild zu sehen, wäre diese Haltung zum festziehen.

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #7
    Nimm einen Meißel und setze außen an der Kante in Drehrichtung an. Haue eine Kerbe rein und treibe mit einem Dorn in Drehrichtung weiter. Bei dem großen Kopf müsste die Schraube ziemlich schnell kommen. Fertig ist sie eh, aber damit bekommst du sie raus.

    Gruß,
    maxquer

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.788

    Standard

    #8
    Mit einem Meißel stelle ich mir die Angelegenheit schwierig vor, da man trotz Wärme noch gegen die Schraubensicherung arbeiten muss.

    Bei rund gedrehten Einfüll- und Ablassschrauben dagegen ist der Meißel eine gute Wahl.

    Aber:
    Probieren geht über studieren ...

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #9
    Nagellackentferner mitm Pinsel auf das Gewindestück was schon rausschaut auftragen ..... mehrfach

    dann mit Wapuza oder Körner, Meißel in Drehrichtung ausschlagen ...

    der Nagellackentferner löst die Schraubensichernung auf .... mit etwas Geduld und Spucke sollte das zu schaffen sein

    - man kann auch ein Bier dabei trinken, dann hat man auch noch Spaß dabei

    Bolzen aus der Bucht besorgen .... oder mich fragen .... grins

  10. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #10
    Ich schätze das Gewinde in der Schwinge ist hinüber.
    Wenn du Ersatz brauchst, melde dich. Ich glaub ich hab noch eine im Keller liegen.


    ciao


    Eugen


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche HAG 32/10 mit ABS
    Von thilo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2005, 15:00
  2. Rund um den Königstuhl
    Von q_gelb im Forum Treffen
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 11:02
  3. Runde Geburtstage ( Ron )
    Von BMW-Max im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 17:29
  4. Suche Zündkabelabdeckung rechts
    Von dorle im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 20:34
  5. Ganz Spontan ne runde duch die Eifel drehen
    Von Mucky im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2004, 12:42