Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

brauch mal hilfe - Ventildeckel lackieren

Erstellt von Langerr, 27.04.2012, 20:29 Uhr · 13 Antworten · 4.859 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    30

    Standard brauch mal hilfe - Ventildeckel lackieren

    #1
    hey leute ich wollte meine ventildeckel lackieren was nimmt mal denn da fürn lack? Was besonderes? Habe mal gehört schrumpflack gibt die wärme am besten ab aber ob das auch dann mit der kerzen abdeckung auch passt?

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #2
    Hi
    Irgendeinen Autolack. Durch Sonneneinstrahlung wird der heisser als ein Ventildeckel durch das Öl.
    Krakeleélack leitet gar nix. Seine Oberfläche ist egal weil Lack eher isoliert.
    Das Einzige was er kann ist Dreck sammeln
    gerd

  3. Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    30

    Standard

    #3
    wie behandele ich den deckel denn vor weil er ja beschichtet ist eisstrahlen ,sand? In die ecken kommt man ja so schlecht rein danke für tipps

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #4
    Hi
    Immer neue Fragen . Ich würde ihn entfetten und dann feinsanden. Das vorhandene Zeug muss ja nicht weg so dern nur etwas angeraut werden.
    gerd

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #5
    Schwarz strahlt übrigens die Hitze am besten, weiß oder gar Chrom am schlechtesten ab. Kann man an Bügeleisen und Herdplatte schön testen. Aber da der Ventildeckel wie gesagt nicht heiß wird...

  6. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    #6
    auf nummer sicher geht's mit pulvern. kann man natürlich kaum selber machen. dafür dürfen dann auch mal steinchen gegenfliegen oder ein begrenzungspfahl touchiert werden ohne das gleich was abplatzt .

    beim profi für ca. 40 bis 50 flocken pro seite.

    ich würde dann aber grün nehmen, das hat noch keiner !

  7. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.106

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    auf nummer sicher geht's mit pulvern. kann man natürlich kaum selber machen. dafür dürfen dann auch mal steinchen gegenfliegen oder ein begrenzungspfahl touchiert werden ohne das gleich was abplatzt .

    beim profi für ca. 40 bis 50 flocken pro seite.

    ich würde dann aber grün nehmen, das hat noch keiner !
    Moin,

    schon mal gemacht? Wie ist das mit der Auflagefläche am Zylinderkopf und an der Öleinfüllöffnung - lässt sich das irgendwie abdecken ohne dass dort hinterher die Beschichtung abplatzt oder ist das egal?

    Gruß, Machtien

  8. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    #8
    Diverse Fachbetriebe bieten das Pulvern an. Einige davon auch explizit für Motorräder. Einfach mal nach "Pulverbeschichtung" oder "Oberflächenbeschichtung" in Deiner Region goggeln. Größere Lackierereien machen es auch gelegentlich.

    Habe es gerade wieder machen lassen (nachdem sich die alten Deckel nach Unfall zerschreddert haben). Die Auflagefläche wird natürlich nicht gepulvert. Das Öleinfüllgewinde schon, aber, wenn es ein Fachmann macht, nur sehr dünn, so das es eben gerade gefärbt ist. Pulverbeschichtung ist natürlich dicker als Lackierung. Die Oberfläche ist ggf. auch nicht ganz so eben.
    D.h. optisch ist Lack etwas im Vorteil, die Haltbarkeit ist beim Pulvern (das ja immer eingebrannt wird) deutlich besser. Wenn Hochglanz gefragt ist, würde ich ehr Lackieren lassen, Seidenmatt geht mit Pulvern prima.

    Problem beim Selbermachen ist die Oberflächenvorbehandlung. Der Profi entlackt und entfettet chemisch oder mit Strahlgut. Anders kommt man nicht in die Rippen. Wenn man das machen läßt, kann man auch gleich die Farbe drauf machen lassen.

    Ich war z.B. hier zufrieden.

  9. Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    30

    Standard

    #9
    Also ich habe die jetzt sanden lassen, und wollt die jetzt zum lacken bringen 2 haben sich geweigert die sagen das sie es nicht machen würde zu heiss werden, jetzt habe ich noch einen vieleicht machts der, die lackiere schicken mich alle zu pulvern mir ist das zu matt glänzt nicht so, und wenn mal was gaputt ist kann man es bei lackierten sachen eimfacher ausbessern,und die ganzen harley sind alle mit schwarzem lack lackiert ich werde es ausprobieren .wer hatt denn alles schon lackierte deckl? Und wieviel km halten die schon

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #10
    Hi
    Bei einer 1150 kann man gar kein Gewinde pulvern. Es ist keines dran.
    Wenn sich die Lackierer weigern dann kannst Du natürlich sagen : Mach's, für die Wärme übernehme ich selber die Verantwortung. Es hält sogar Farbe aus der Sprühdose. Woher will der Lacker überhaupt wissen wie warm das Teil wird? Es kann ja maximal so warm werden wie das Öl und das bekommt kaum jemals mehr als 140Grad. Wenn ein Kunststofflack das nicht aushalten würde dürften Autodächer nicht lackiert werden, die Zylinderdeckeldichtung dürfte nicht aus Elastomer bestehen und die Schraubendichtungen aus Gummi müssten stinken "wie Sau".
    Es sind auch hochglänzende Pulverbeschichtungen möglich aber das Zeug hat kaum jemand weil es richtig Geld kostet. Porsche lässt das bei seinen Leichtmetallschmiederädern machen.
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich brauch mal Hilfe!
    Von Horny-Joe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 18:41
  2. Ventildeckel Lackieren?
    Von Fischkopf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 16:18
  3. Ventildeckel lackieren
    Von snoopydooh im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 21:48
  4. Ventildeckel lackieren
    Von Nemsa im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 10:13
  5. Ich brauch mal eure Hilfe!!!
    Von GSflüsterer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 11:47