Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Bremsbeläge wechseln bei ABS

Erstellt von sabre, 01.10.2011, 19:32 Uhr · 18 Antworten · 7.454 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #11
    wenn du die evo-sättel von brembo hast (GS), ist das ein torx (T30?).

    das foto von smeller bildet tokico ab (GSA), da isses ein stift zum rausschlagen.

    ich würde die dinger in rostlöser baden und versuchen rauszudrehen, zur not mit eingeschlagener vielzahninbusnuss (hinterher alles entfetten!!)

  2. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    wenn du die evo-sättel von brembo hast (GS)
    Ja. 2003er Bienenschwarm-ABS und auf dem Sattel steht BMW.
    Dann ist das also ein Torx gewesen. Und das bedeutet, dass diese Haltestifte eingeschraubt sind? Für irgendwas muss der Torx ja gut sein. Und wenn das wirklich so ist, dann dürfte das eine aufregende Angelegenheit werden. Ziemlich passgenau sieht das ja zumindest aus.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #13
    ja, das ist eingeschraubt bei den brembos ...




  4. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #14
    Merci beaucoup.

    So sah das also mal aus,
    ich kotz' gleich.

  5. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #15
    So, hab' eben mal probiert mich der Sache anzunehmen. Der Torx der Sicherungsstifte ist rund, an beiden Bremssätteln. Ein 5er Inbus hatte noch ein ganz bisschen Kraftschluss, an Kraftübertragung war allerdings nicht mehr zu denken.
    Ich werde am Montag mal eine Vielzahn-Nuss besorgen und die da reindreschen. Vielleicht geht das ja noch. Traue mich nicht, die Sättel übermässig zu erhitzen. Die Sicherungsbleche hab ich bereits rausgewürgt, vielleicht kann ich den Stift dann ja auch mit einer Gripzange rausdrehen, sollte ich es geschafft haben ihn zu lösen. Bis ich weitermache, werde ich das alles regelmässig mit Rostlöser fluten und da immer mal wieder drauf rumhauen. Bohren ist da an der Stelle wohl ziemlich sinnlos.

    Ein Werkzeug anzuschweissen fällt wohl auch aus, ich würde eher den Stift im Sattel anbraten. Gibt es weitere Möglichkeiten?

    Den Tausch der Sättel versuche ich erst einmal zu vermeiden. Aber ein freundliches Angebot hatte ich per PN bereits erhalten. Danke nochmal. Aber ich werde erst einmal versuchen das Vorhandene instand zu setzen. Andere müssen das Problem ja auch schon mal gehabt haben.

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Zeckenbock Beitrag anzeigen
    Gibt es weitere Möglichkeiten?
    wenn ich mir das Bild weiter oben so ansehe, würde ich ja einen Bohrer zücken wollen

  7. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    wenn ich mir das Bild weiter oben so ansehe, würde ich ja einen Bohrer zücken wollen
    Ich auch. Um dem Konstrukteur mal ein bisschen Druck aus dem Kopf abzulassen.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #18
    das Gewinde ist schnell versaut .... lieber mit nem Stiftbrenner und einer spitzen Flamme das Auge wo das Gewinde steckt erwährmen ... die Masse des Bremssattels ist zu groß als das da was großartig warm wird .... das Auge steht da relativ allein in der Gegend rum da kann man schon ran mit der Flamme

    ein beherzter Setzschlag auf den vergnaddelten Torx könnte auch schon hilfreich sein.

  9. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #19
    Ich fühle mich verpflichtet hier mitzuteilen, dass meine Bremsbelagmontagesatz-Demontage zu 120% hingehauen hat.
    War zwar ein bisschen Ge.....l und 'lustig' geht anders (eine sinnvolle Konstruktion auch), aber das Ergebnis befriedigt mich.

    46 Euro für alle 3 Montagesätze sind vertretbar, braucht man ja sonst eigentlich nie. Den hinteren mache ich präventiv mit, wenn ich in den nächsten Tagen die Bremsbeläge wechsle. Die haben im Zweifelsfall sicherlich etwas abbekommen.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Bremsbeläge wechseln
    Von Omarios im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 19:00
  2. Bremsbeläge vorne wechseln
    Von mimawag im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 19:29
  3. Drehmomentschlüssel - Bremsbeläge wechseln
    Von LGW im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.10.2009, 12:25
  4. Bremsbeläge wechseln hinten
    Von Bonzai im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 12:46
  5. Bremsbeläge hinten wechseln
    Von frank69 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 09:26