Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Bremsflüssigkeit wechseln bei ADV Bj2006

Erstellt von lucky_lucke_de, 02.01.2013, 23:05 Uhr · 22 Antworten · 1.623 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    860

    Standard

    #11
    Nur mal eine Frage dazu....

    Warum muss man das machen? Man könnte doch auch die Sättel montiert lassen, die Bremsscheibe zwischen den Belägen.

    Oder kann da was kaput gehen?

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #12
    Hi Norbert.
    Damit sind die Bremskolben ganz hineingedrückt. Nach dem Spülen mit frischer BF kann dann der Ausgleichsbehälter im Modulator bis oben befüllt werden, ohne dass zuviel drin ist.

  3. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #13
    Es ist eben alles raus, auch das, was die Kolben noch i.R. Beläge/Scheiben drückt...

  4. Registriert seit
    05.05.2005
    Beiträge
    652

    Standard

    #14
    Glaube das einfachste ist das man die Kolben zurückdrückt und dann die Beläge mit einen Keil sichert so das sie nicht zurückgedrückt werden können.

    So muss ich mir nicht extra Klötze basteln.

    Merci noch mal.

  5. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    860

    Standard Bremsflüssigkeit wechseln bei ADV Bj2006

    #15
    Klötze basteln.... Naja....

    Ich hab ne Kappsäge, da wären solche Klötze in 2 Minuten hergestellt, millimetergenau....

  6. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Schlagt mich

    #16
    wenn ich falsch liegen sollte, aber das Zurückdrücken der Beläge und Ausbau der Räder ist doch völlig unnötig, da mit den entsprechenden Werkzeugen doch kompletter Austausch erfolgt.

    Selbst wenn ich in einem alten Bremssystem (ohne ABS und Modulatoren) das ganze mit Leerlaufenlassen(was auch grds unnötig ist aber manchmal nicht zu umgehen ist) und Pumpen am Handbremshebel bzw Fußbremshebel durchführe ist irgendwann die BF Komplett raus. Marginale Mengen bleiben ohnehin immer drin. Im Sattel ist immer eine kleine Restmenge.

    Oder sehe ich das falsch?

  7. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    860

    Standard

    #17
    Ich hab es eigentlich bisher auch so gemacht das alles montiert bleibt, die paar tropfen in den sätteln....

    die flüssigkeit wird eh ein mal im jahr gewechselt....

    aber mal schauen, vielleicht mache ich es ja beim nächsten mal richtig...

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    ...
    Oder sehe ich das falsch?
    Nein, du siehst das richtig.
    Beim I-ABS muss aber eine exakt definierte Menge BF im Vorratsbehälter des Modulators sein.
    Die ist gegeben, wenn die Bremskolben in den Zangen ganz hineingedrückt und der Vorratsbehälter bis oben befüllt wird.
    Man kann natürlich auch die Füllhöhe im Vorratsbehälter messen und nach dem Spülen versuchen, diese Füllhöhe wieder exakt zu treffen. Mit den Klötzen bzw. kompletten Zurückdrücken der Kolben ist's aber einfacher.

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Nein, du siehst das richtig.
    Beim I-ABS muss aber eine exakt definierte Menge BF im Vorratsbehälter des Modulators sein.
    Die ist gegeben, wenn die Bremskolben in den Zangen ganz hineingedrückt und der Vorratsbehälter bis oben befüllt wird.
    Man kann natürlich auch die Füllhöhe im Vorratsbehälter messen und nach dem Spülen versuchen, diese Füllhöhe wieder exakt zu treffen. Mit den Klötzen bzw. kompletten Zurückdrücken der Kolben ist's aber einfacher.
    Ok Kapiert.

  10. Registriert seit
    05.05.2005
    Beiträge
    652

    Standard

    #20
    So hab nun auch meine KREISSÄGE rausgeholt und die Klötze schon mal gemacht. Da habe ich gleich mal die Entlüfterschraube angeschaut. So wie es ausschaut hat die 1200 kleinere als die 1150. Schlüssel ist ein 8ér und man kann das Gewinde leicht sehen und das scheint auch kleiner zu sein.

    Schade sonst hätte ich gleich meine Stahlbus aus der 1150 tauschen können.

    So Morgen wir dann die Bremsflüssigkeit gewechselt.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremsflüssigkeit wechseln
    Von Wümmy im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 10.11.2016, 18:21
  2. Bremsflüssigkeit wechseln an BKV ABS
    Von createch2 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 14:38
  3. Bremsflüssigkeit wechseln
    Von Raubritter im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 08:38
  4. Bremsflüssigkeit wechseln
    Von Wernz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 12:56
  5. Bremsflüssigkeit wechseln
    Von Biting Cock im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 14:17