Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Bremsflüssigkeitswechsel mit BKV: An wieviel Nippel drehen?

Erstellt von Nordisch, 23.03.2015, 22:36 Uhr · 24 Antworten · 3.599 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    71

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Schraubensucher Beitrag anzeigen
    ...und genau das sind die Art von Fragen, die ich im Zusammenhang mit Bremsenwartung nie beantworten werde...
    Gruß Frank
    Habe Dir die Frage ja auch nicht gestellt.

    Update! Habe eben da dieses Messgerät gerade eingetroffen ist an meiner Speedy 1050 eine Prüfung durchgeführt.
    War zwar keine 11 Jahre drinnen die Brühe. Ich meine um die 4 Jahre und trotzdem im grünen Bereich.
    Grüner Bereich hin oder her. Bremsflüssigkeit wurde gerade erneuert.

    Ist ja kein Hexenwerk bei einer "normalen" Bremse.

    Servus

    Martin

  2. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    #22
    Mach es genau so wie auf dem Video unserer freundlichen Nachbarn.
    Das ist kein Hexenwerk. Wer Schraubererfahrung hat, nach der Anleitung konzentriert und sauber arbeitet sowie den Begriff "handfest" durch Erfahrung richtig anwenden kann, bekommt das hin.

    Die BMW-Vorgabe, mal den einen und mal den anderen Kreis zu wechseln, halte ich für eine Arbeits- (und Werkstattlohn-) beschaffungsmaßnahme. Denn natürlich muß so jedesmal der Tank runter...

    Also wenn schon, dann alles wechseln. Man läßt beim Ölwechsel ja auch nicht nur die Hälfte ab.
    Die 1 Literflasche reicht dann auch, um gründlich durchzuspülen (den Rest sollte man sowieso nicht aufbewahren).

    Wie oft gewechselt wird gehört in die Abteilung: "ich glaube an...". Ich habe alle 2 bis 3 Jahre gewechselt.
    11 Jahre geht offenbar auch - ich halte es zumindest dann für etwas gewagt, wenn man auch längere Passabfahrten mit Gepäck als sportliche Herausforderung angeht (ein glühendes Bremssystem hat ja diesen ganz eigenen, betörenden Duft...).

    Wer am Ausgleichsbehälter den Wassergehalt misst, misst Mist. Wasser kann - theoretisch - an vielen Stellen ins System diffundieren und dann bei Erhitzung Blasen bilden.

    Noch zwei Tips:
    - Die Verschlussstopfen der Einfüllöffnungen am Modulator nicht zu fest zudrehen. Sie brechen leicht und sind nicht einzeln als Ersatz erhältlich... (siehe oben zum Thema "handfest")
    - Beim Nachfüllen am Modulator geht (mir) jedes Mal mehr oder weniger Flüssigkeit daneben (immer mit dem gleichen, offenbar nicht ganz passgenau abgesägten Trichter ). Also ggf. Unterlage und Waschmöglichkeit nicht vergessen.

  3. Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    235

    Standard

    #23
    Messen am von aussen zugänglichen "Ausgleichbehältern" ist relativ egal, sind nur die Steuerkreise. Wichtiger sind die Radkreise, dafür muss dann leider der Tank runter. Nackig lässt sich die Gs leichter auf die Bühne schieben und bearbeiten.

    Da ich jährlich die große Inspektion, mit Getriebeöl /HAG erledige, ist der Aufwand des Demontierens gering, so lässt sich die Kleine auch gut hinter der Fassade reinigen...

    Suche noch einen originalen Verschlussstopfen des Hydroaggregates, die neuen Ponalflaschen haben am Gehäuse allesamt so einen im Weg stehenden Handgriff...

    Bei Matthies in HH gibt es von JMP einen Befülladpter, ohne Flasche, diese habe ich selbst, werde ich mir besorgen, falls ich nichts anderes finde.

    Gruß Frank

    Radkreise sind wichtig, die vorhandenen sollen 2013 vor der Übergabe gemacht worden sein, die Bremsflüssigkeit kam etwas wie leicht geeliert heraus, im Unterschied zum Steuerkreis.

  4. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Schraubensucher Beitrag anzeigen
    Bei Matthies in HH gibt es von JMP einen Befülladpter, ohne Flasche, diese habe ich selbst, werde ich mir besorgen, falls ich nichts anderes finde.

    Gruß Frank
    Danke, hatte ich auch kürzlich (nachdem ich gerade gewechselt habe) gesehen. Wohl die Ideallösung, wenn man den Wechsel öfter selbst machen will.
    Ich hatte nun schon zweimal meinen Trichter im Einsatz und denke frühstens in zwei, drei Jahren über die Anschaffung nach - oder muss wieder wischen/nachspülen ...

  5. Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    71

    Standard

    #25
    Ja ja ihr dürft mich jetzt steinigen. Hab am falschen Nippel gedreht und jetzt Luft im hinteren Bremskreis/Modulator.
    Hätte mich halt vorher besser schlau machen sollen. Aber hätte wenn und aber nutzt jetzt nichts mehr.
    Und ich hoffe hier eine Antwort auf meine Fragen zu bekommen.

    1150 steht jetzt beim Die wollen mir richtig Angst machen das das Steuermodul vom I-ABS kauptt sein könnte. Antwort von mir war dann erfolgt das still legen und der Umbau auf Stahlflex.....

    Antwort vom das kostet doch zu viel und der ganze TÜV Kram. Vollabnahme und so... Wieder voll die Angst Tour.

    Und wenn da jetzt wirklich was sein sollte dann ist eine Reparatur allemal billiger wie der Umbau. Kostenpunkt Reparatur nur das Druckmodul 700 €

    Ich habe mich da nicht irre machen lassen. Habe dem gleich gesagt da hole ich die Dicke wieder ab.....

    Mal langsam. Wir schauen erst mal am Montag ob wir mit dem entlüften das schaffen.

    Hat da jemand Erfahrung ob da wirklich der Druckmodulator in die ewigen Jagdgründe gehen kann wegen Luft im System?

    Servus

    Martin


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Bremsflüssigkeitswechsel Baujahr 2004 mit BKV
    Von killer03 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.07.2014, 12:17
  2. Stahlflex an 1150 GS mit BKV und ABS
    Von boxfan im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 11:02
  3. Kompatibilität von Rädern für r1150gs, Bj.03 mit BKV+ABS
    Von osgs im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 12:59
  4. Qualität fängt mit Kuh an...
    Von Peter blau im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 16:22
  5. Garmin 2610 mit RamMount an GS1200
    Von Hessi James im Forum Navigation
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 20:45