Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Carbon-Folie: Jämmerlich versagt

Erstellt von sampleman, 08.05.2011, 22:19 Uhr · 22 Antworten · 9.327 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard Carbon-Folie: Jämmerlich versagt

    #1
    Hallo Kollegen,

    weil mir mein serienmäßiges Windschild an meiner R1100GS zu viel Lärm gemacht hat, habe ich mir hier im Forum ein gebrauchtes, zerschraddeltes geschossen und mit der Dremel gekürzt. So weit, so gut. Jetzt wollte ich das zerschundene Stück Plastik ein wenig hübscher machen, habe mir ein Stück Carbonfolie gekauft und bin grausam gescheitert:



    Ich bin zu grobmotorisch für diesen Scheiß. Kennt jemand jemanden, der die Carbonfolie von dem Teil runterbringt und mir eine faltenfreie Folierung machen kann? Gern Raum München. Was würde so was ungefähr kosten?

  2. Registriert seit
    31.07.2009
    Beiträge
    375

    Standard

    #2
    die carbonfolie an sich sieht ja richtig gut aus.
    schade um die gute folie.

    für sowas braucht man einfach übung,
    ich habe damit schon etliche stunden verbracht bis das ergebnis zufriedenstellend war, ohne falten und luftblasen.

  3. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #3
    "Ich bin zu grobmotorisch für diesen Scheiß."

    Hilft dir zwar nicht weiter -aber mir ging's genauso, wollte die Aluteile der Koffer folieren...........rausgeschmissenes Geld, nur Blasen und Falten, irgendwann hab' ich die Folie zeknüllt.

  4. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.047

    Standard

    #4
    ........ich auch, ich auch.......nach vielen Stunden an Verkleidungsteilen mit meinem Wunsch Nato-Oli .........scheissendreckesengeraffelverfluchtes.... ..den Rest der 5m Rolle weiterverkauft

    Versuch´s mal hier im "Stammfred" zu dem Thema

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    .....
    Ich bin zu grobmotorisch für diesen Scheiß.....
    Als Laie mit der Folie an Freiformflächen dran zu gehen, ist äußerst mutig

    Aber wie oben schon erwähnt: die Übung machts.

    Das hat mit Deiner "Grobmotorig" nix zu tun.

    Ich einige andere Feldversuche gemacht - gestehe: ich muß nicht alles können, dafür gibts Fachleute

    Wenn ich Dein Werk so sehe, denke ich, Du wolltest die Struktur gleichmäßig in eine Richtung laufen lassen. Das wird wegen der unterschiedlichen Winkel und Radien nicht klappen. Da kommt es zwangsläufig zur Faltenbildung.

    Probiers doch in Ruhe nochmal und versuchs mal mit der Hälfte oder mit einem kleineren Stück, damit Du ein Gefühl für die Form kriegst. Drück Dir die Daumen.

  6. Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    20

    Standard Carbonfolie

    #6
    Zu deiner Geschichte kann ich dir nur raten, dass du alles andere als die Carbonfolie nehmen kannst.
    Bei der Carbonfolie hast du den Nachteil, dass sich diese nicht wie andere Folie ziehen und ideal anpassen kannst, weil ansonsten der Carbon Look Sch... aussehen würde. Zudem bin ich der Meinung dass bei der Carbonfolie aufgrund seiner Struktur Gewebe eingearbeitet und deshalb die Verarbeitung nicht so ideal ist. Gerade bei Rundungen wie bei deiner.
    Zudem, ich hatte selbst Carbonfolie auf meinen damaligen Alukoffern, hast du grosse Schwierigkeiten mit der Reinigung derselben. Es ist fast unmöglich nach einer Dreckstour im Gelände auch nur ansatzweise wieder sauber zu bekommen. Ich würde dir eine andere Folie vorschlagen
    LG aus dem Salzburg - Bayrischen Grenzgebiet

  7. Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    416

    Standard

    #7
    Hallo,
    Ich würde an deiner Stelle mal im Internet nach Firmen bei dir in der Nähe suchen die sich mit Wassertransfertechnik beschäftigen.
    http://www.lrc-muenchen.de/index.php...rtransferdruck
    Mit dieser Technik kannst du viel Optisch machen!
    Gruß Ingo

  8. Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    158

    Standard

    #8
    Die Folie lässt sich recht gut verarbeiten man braucht eben wie oben schon geschrieben nur etwas Übung!!!

    http://www.red-dragon-web.de/carbon-folie.html

    Probier es einfach noch mal und lass dir Zeit.

    Gruß Red Dragon

  9. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #9
    Es gibt natürlich – wer hätte das gedacht – verschiedene Carbonfolien- Hersteller mit unterschiedlichen Verarbeitungseigenschaften. Die DiNOC von 3M lässt sich relativ einfach verarbeiten, man kann sie mit dem Fön erwärmen und um Ecken und Kanten ziehen. Folie anderer Hersteller mag diese Eigenschaft nicht haben und ist dann eher für planen Auftrag geeignet.



    Gruß

    Frank

  10. Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    50

    Standard

    #10
    Habe sowas schon öfters gemacht und muß sagen das 2 Dinge wichtig sind erstens eune Gute Folie Läst sich einfacher verarbeiten, und zweitens immer mit einer " geraden " Fläche beginnen und schön den Fön " am besten einen Heißluft Fön verwenden . Als kleiner tip ich kaufe Folien immer direkt vom Fahrzeug beschrifter . Die sind optimal und meistens auch nicht zu teuer .

    LG Marek


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Carbon-Helm: Nexo Carbon Comfort XS
    Von zyklotrop im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 17:29
  2. Kurzes Windschild mit Carbon-Folie
    Von matte im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 14:45
  3. mattschwarze Folie
    Von latebike im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 21:05
  4. Dekor-Folie
    Von Red Dragon im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 07:10
  5. Lackschutz Folie?
    Von cooli im Forum Zubehör
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 20:03