Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Connector für Optimate 4

Erstellt von Alpenpass, 05.10.2015, 20:48 Uhr · 25 Antworten · 2.257 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.07.2015
    Beiträge
    66

    Standard Connector für Optimate 4

    #1
    Hallo Leute

    Ich besitze ein Optimate 4 Ladegerät welches ja Canbus tauglich sein soll. Leider habe ich nur die normalen Klemmen dazu. Weiss jemand wo man (möglichst in der CH) einen Stecker für die Bordsteckdose herbekommt?

    Vielen Dank schon mal

    Sämi

  2. Registriert seit
    18.03.2015
    Beiträge
    1

    Standard

    #2
    hi Sämi,

    ich habe das gleiche Problem... Hattest Du das Optimate4 auch schon vor dem BMW ? weil es gibt anscheinend einen spezielle Canbus Edition vom Optimate4 und nur die geht mit einem BMW.

    Es ist also nicht jedes Optimate4 Canbus tauglich ausser es steht "dual" drauf. Grüsse Rouven

  3. Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    117

    Standard

    #3

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #4
    Hi
    Mein Gott, zwick' doch die Klemmen ab und schraube einen Stecker für eine Norm-Kfz-Steckdose dran.
    Gibt's bei Conrad, Reichelt, und jedem Baumarkt oder Campingladen
    Stecker für die Bordsteckdose
    gerd

  5. Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    117

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Mein Gott, zwick' doch die Klemmen ab und schraube einen Stecker für eine Norm-Kfz-Steckdose dran.
    Gibt's bei Conrad, Reichelt, und jedem Baumarkt oder Campingladen
    Stecker für die Bordsteckdose
    gerd
    Würde ich nicht empfehlen. Das Laden über den CAN Bus ist eingeschränkt so wie ich es verstanden und auch schon mal selbst erlebt habe. Zur Erhaltungsladung etc. reicht der Bordnetzstecker. Hatte diese Saison schon zweimal meine Batterie total platt (eigene Doofheit ) und da funktioniert das Ladegerät nicht. Muss dann wieder auf Standardmodus umgestellt werden und die Batterie mittels den Klemmen direkt geladen werden.

  6. Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    117

    Standard

    #6
    hier nochmal einen Auszug aus der Beschreibung:
    " Funktionsweise 1.
    Wechsel zwischen Standard-oder CAN-BUS-Programm mit einem einfachen 5-Schrittverfahren: Klemmen anschließen, Herstellen der Netzverbindung, zum Programmwechsel auf die LED-Bestätigung warten, Klemmen abnehmen. Sie können so oft, wie Sie möchten, zwischen den Programmen wechseln. Die LED-Anzeige bestätigt die CAN-BUS-Programm Aktivierung.
    2. Sicherheits-Check: OptiMate 4 dual Programm wird die Ladung fortsetzen, wenn die Batteriespannung über 2V während der ersten Diagnose aufrechterhalten werden konnte, auch wenn der Akku vor dem Anschließen bei 0,5 V war.
    3. Funktion: OptiMate 4 dual Mikroprozessor Programm überprüft das System auf korrekte Funktion (LEDs blinken kurz, zur Bestätigung).
    4. Präqualifikationstest: OptiMate 4 dual Programm zeigt den Zustand der Batterie vor dem Laden an.
    5. Desulfatierung und Erholung: STANDARD (bis 16V) wird automatisch aktiviert, um vernachlässigte, leere Batterien aus einem sulfatierten ein einen ladbaren Zustand zu versetzen. Bei stark vernachlässigten Batterien greift die TURBO Stufe (max. 22V), wenn keine Fahrzeugelektronik erkannt wird/die Batterie aus dem Fahrzeug entfernt wurde. Die Turbo-Stufe wird mit der CAN-bus Programmwahl deaktiviert. Die sichere Niederspannungs-IMPULS-Erholung greift für die letzten 15 Minuten.
    6. Hauptladung: ein konstanter Strom von 0,8 A wird geliefert, bis die Spannung 14,3 V erreicht.
    7. Absorptions-und Egalisierung: Der Strom wird pulsierend abgegeben, um die Batterie in der kürzestmöglichen Zeit auf Vollladung zu bringen.
    8. Ladung- und Kurzschlussüberprüfung/Überprüfung auf tote Zellen: Die Ladungsannahme wird überwacht, um interne Schäden und eine unnötige Ladung eines nicht zu rettenden Akkus zu verhindern. Eine unbeschädigte Batterie, die weitere Ladung benötigt, wechselt wieder zur Impulsabsorption.
    9. Spannungs-Haltetest: 30 Minuten, in denen kein Ladestrom geliefert wird, wird mit 5 möglichen Testergebnis-Angaben des allgemeinen Gesundheitszustandes der Batterie angezeigt. Der Präqualifikationstest kann verwendet werden, um Batterien, die zunächst eine Ladung halten können, aber diese später verlieren, zu erkennen.
    10. Ladungserhaltung: eine Spannung von 13,6 V wird nach jedem Spannungshaltetest für 30 Minuten bereitgestellt, mit einem maximal zur Verfügung stehenden Ladestrom, der vor natürlicher Selbstentladung schützen oder den permanenten Stromverbrauch von dauernd aktiven Fahrzeugkomponenten (LCD-Anzeige, Computer-Steuerung ) oder angeschlossenem Zubehör (Alarm, Wegfahrsperre) kompensieren soll. Der Spannungshaltetest und die Erhaltungsladung wechseln im Halbstundentakt, bis die Batterie abgeklemmt wird. Das Testergebnis wird in jedem nachfolgenden Test aktualisiert. CAN-bus-Programm: das Programm mit schlüsselloser Aktivierung garantiert die automatische Wiederherstellung der Verbindung auch bei nicht eingeschalteter Zündung. Das alternierende Prüfungs- und Wartungsprogramm wurde entwickelt, um die empfohlene Wartungsspannung für AGM /GEL Batterien bei gleichzeitiger Senkung der durchschnittlichen Wartungsspannung, die für STD-Batterien mit Verschlussdeckeln erforderlich ist, zu liefern, wodurch es ideal für unbegrenzte und langfristige 100% sichere Erhaltungsladung jeder Art von 12V"

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #7
    Hi
    Der CANBUS hat mit der gesamten Ladetätigkeit Null-komma-nix zu tun. Er dient lediglich zum Datenaustausch zwischen den Steuergeräten wie Motronik, ABS und "Tachoeinheit".

    Die ZFE sichert die Steckdose elektronisch auf 4 A ab und ist zu doof Laden und Entnahme zu unterscheiden. Deshalb geben "Canbus-geeignete" Ladegeräte alle ?x? min einen Spannungsspike ab und halten so den Steckdosenport offen.
    Schliesst man ein Ladegerät direkt an der Batterie an, so entfällt dieser gesamte Firlefanz und auch die Notwendigkeit "toller" Ladegeräte.
    Natürlich haben die Hersteller dann Grund zu teilweise absurden Warnungen weil sie sonst Umsatzeinbussen haben.

    Legt man zu diesem Zweck ein konventionell gesichertes Kabel, schliesst es direkt an die Steckdose an, so hat man eine "normale" Steckdose. Der einzige Unterschied ist, dass das Ding nicht nach einiger Zeit spannungsfrei geschaltet wird.
    Na und? Bei Millionen Moppeds ist das auch so.
    gerd

  8. Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    117

    Standard

    #8
    Mag ja sein, dass es so ist, will es ja nicht abstreiten, kann nur über meine Erfahrung berichten. Und da wollte das Optimate absolut nicht über den Bordnetz Stecker laden, ging immer nach einer gewissen Zeit auf Störung. Habe dann beim Händler angerufen und dort die Information bekommen die ich auch hier weitergeben habe. Es hat auf jeden Fall funktioniert.

  9. Registriert seit
    27.07.2015
    Beiträge
    66

    Standard

    #9
    Hallo an Alle und danke für eure Antworten

    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Mein Gott, zwick' doch die Klemmen ab und schraube einen Stecker für eine Norm-Kfz-Steckdose dran.
    Gibt's bei Conrad, Reichelt, und jedem Baumarkt oder Campingladen
    Stecker für die Bordsteckdose
    gerd
    Vermutlich werd ichs so machen aber ohne abzwicken und mir direkt ein eigenes Kabel bauen so dass ich bei Bedarf die Klemmen weiterverwenden kann.

    Das Teil bei Amazon kommt eher nicht in Frage wegen den Lieferproblemen in die Schweiz.....

    Danke nochmals Sämi

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #10
    Ich hab mir ne 2. Steckdose drangemacht, fertig.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ladegerät Optimate 6 für Motorradbatterien geeignet ?
    Von Sledge1000 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2014, 00:38
  2. Optimate 4 Dual Ladegerät (geeignet für Fahrzeuge mit CAN-Bus)
    Von callisto im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.12.2013, 19:20
  3. Optimate III mit Adapter für Steckdose
    Von sepia-f im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 15:19
  4. Forum für die F650GS?
    Von Tobias im Forum Neu hier?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 21:43