Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Drehmomentschüssel oder Totschläger

Erstellt von juekl, 28.09.2016, 08:08 Uhr · 11 Antworten · 1.548 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    5.488

    Standard Drehmomentschüssel oder Totschläger

    #1
    Hi
    ich habe mir einen Proxxon Drehmomentschlüssel gekauft, bis auf den 1/4" Antrieb unterscheidet der
    sind nur in der Läge etwas von dem 1/2" Schlüssel, der bis 210Nm geht.
    Wie soll man mit so eine Keule arbeiten?

    Selbst mein Hazet 3/8" 20-60Nm ist da etwas zierlicher.

    Sind die von anderen Firmen kleiner? So wie eine 1/4" Knarre in etwas.

    Proxxon MicroClick MC 30
    Drehmoment-Schlüssel 1/4" 6-30 Nm (23349

    Gruß Jürgen

  2. Registriert seit
    28.04.2014
    Beiträge
    178

    Standard

    #2
    Also laut Datenblatt ist der Haze 3/8" 10 mm länger als der Proxxon MC30.

    Ich habe alle meine Drehmomentschlüssel von Proxxon, finde die Größen i.O & Durchschnitt & hatte noch nie Probleme deswegen.
    PS: gerade mal geschaut - Stahlwille ist ähnlich von der Länge

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.325

    Standard

    #3
    Der kleine Proxxon ist doch ok. Ich finde den handlich und super für den Preis.

  4. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.182

    Standard

    #4
    210Nm ist schon eine Hausnummer da braust du Hebelarm aber welche Schraube an einer GS benötigt so viel Nm?.
    Mit 1 Drehmomentschlüssel kommst du auch nicht weit du benötigst mindesten 3 klein, Mittel und groß.
    Oder giebt es jetzt welche mit dieser Spannweite kann mir nicht vorstellen das man mit sowas ordentlich arbeiten kann.

  5. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    5.488

    Standard

    #5
    Hi
    ich will ja keine LKW Radmuttern am Moped anziehen, der große Dremo hat halt diese Spannweite.

    Hier mal ein Vergleichsfoto
    Hazet 10 - 60
    und der 1/4 Zoll Proxxon 6 -30

    Ich fand den Hazet zu unhandlich für kleine Schlüsselweiten und jetzt das.
    Gruß

    dreh.jpgdreh1.jpg

  6. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #6
    Drei? Bei der 1150er komm' ichmit zweien aus. Einer geht halt bis 60Nm, der andere bis irgendwo 200 oder bisken mehr.

    Hatte jetzt mal 'n Elektronischen zwischen, der dekte alles ab, aber der war unkorrekt in der Bedienung, bzw. Drehmomentanzeige.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    18.381

    Standard

    #7
    Ja, drei ...

    Meiner Erfahrung nach sind Drehmos im ersten Drittel ihres Einstellbereichs vergleichsweise ungenau, daher nutze ich den nicht so gern.
    Bei mir hat der kleinste Drehmo 30Nm und wird ab 10Nm eingesetzt.
    Darunter ist mir mein Gefühl sicherer als die Technik.

    Die Schlüssel von Proxxon habe ich zum Teil auch, aber der 1/4" bis 30Nm ist von einer anderen Firma und deutlich schlanker. Vom Kopf her wie eine 1/4"-Ratsche.

  8. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.064

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Macfak Beitrag anzeigen
    210Nm ist schon eine Hausnummer da braust du Hebelarm aber welche Schraube an einer GS benötigt so viel Nm?.
    bei der GS gibt es das meines wissens nicht aber zb. bei der Multi, KTM-GT ect. mit der zentralmutter am hinterrad da braucht es dann schon mal 240Nm bis das rad korrekt angezogen ist
    der oben gezeigte Hazet bis -60Nm und den nächst größeren bis irgendwas um die 200Nm habe ich auch im einsatz. ich lasse diese auch alle 2 jahre überprüfen

  9. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    5.488

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    aber der 1/4" bis 30Nm ist von einer anderen Firma und deutlich schlanker. Vom Kopf her wie eine 1/4"-Ratsche.
    Hallo
    jetzt noch Typ und Firma?
    Ich kann bei 10nm ja auch den Hazet nutzen, aber der war mir schon zu klobig.
    Ich kann den Proxxon ja noch zurück senden.
    Gruß Jürgen

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    18.381

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Macfak Beitrag anzeigen
    210Nm ist schon eine Hausnummer da braust du Hebelarm aber welche Schraube an einer GS benötigt so viel Nm?.
    ...
    210Nm weiss ich grad nicht, aber da gibts schon etwas:

    Längslenker an Kugelgelenk 130 Nm (Gew. reinigen + Loctite 2701)
    Gabelbrücke an kugelgelenk 130 Nm (Gew. reinigen + Loctite 2701)
    Schraubzapfen an Rahmen 130 Nm Gew. reinigen + Loctite 243)
    Kugelgelenk — Gleitrohrbrücke 230 Nm
    Kugelgelenk — Rahmen 230 Nm

    4V1 Anzugsdrehmomente u. Betriebsmittel für 11x0


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit BMW Jacken Savanna2 oder Ralley 2?
    Von piet855 im Forum Bekleidung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 07:46
  2. suche 1100 GS oder 1150 GS (schon gefunden)
    Von macbeth im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.08.2004, 19:03
  3. Erdbeben beim Schalten - oder wie zähme ich das Getriebe ?
    Von Qblau im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.08.2004, 21:17
  4. R 1150 GS oder R 1200 GS
    Von Samun im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 23:48
  5. KTM F650 oder Husqvarna F650 ?
    Von MP im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2004, 10:50