Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

Drohne auf dem Motorrad

Erstellt von Valle, 31.01.2016, 21:07 Uhr · 64 Antworten · 7.056 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    955

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Dann sehe ich, dass die Drohne so hoch aufsteigt, dass du kaum noch zu erkennen bist.
    Da musste ich an das denken:

    Kürzlich erhielt ich von jemandem die Videos einer action cam von einer gemeinsamen Motorradtour. Aufgrund der bei den Geschwindigkeiten nötigen Abstände auf der überwiegend sichtbaren Schnellstraße sind dit Mitfahrer auch nur klein zu sehen und die Szene etwa so spannend wie die früher im Fernsehen während der nächtlichen Sendepause gezeigten Führerstandsmitfahrten.

    Daran musste ich denken, als ich das Drohnenvideo gesehen habe - das Spannendste ist da noch die hinterlegte Musik.
    Sicher ist doie Perspektive interessant, aber zu einem interessanten Video gehört eben mehr, so etwas wie eine Kameraführung, also mehr als follow me.

    Da ist ein intessanter Gedanke noch nicht zu Ende geführt, wobei für ein brauchbares Ergebnis eine 300-Euro-Drohne dann doch nicht ganz ausreicht ... und einen Kameramann braucht man vielleicht trotzdem noch.

    Eckart

  2. Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    954

    Standard

    #22
    In dem Video ist lediglich die FollowMe Funktion dokumentiert. Hatte das aufgenommen, um einem Freund die Funktion zu zeigen. Das Filmchen hat nicht den Anspruch, abendfüllende Unterhaltung bieten zu wollen. Ein wirklich interessanter Film entsteht auch erst, wenn mehrere Perspektiven mit dem richtigen Schnittstelle verbunden werden. Eine Drohnenaufnahme ist da nur eine Perspektive von vielen. Richtig eingesetzt kann sie aber den Film bereichern.


    Gesendet von meinem Sinclair ZX81 mit Tapatalk

  3. Registriert seit
    18.10.2015
    Beiträge
    462

    Standard

    #23
    Na ist ja ein interssantes und lustiges Gimmick, aber nun mal ehrlich, für ne private Motorradreisedoku ist das ein bisschen viel des Guten.
    Wenn ich bedenke, was schon allein Fotokamera, Actioncam, Tablet und , oder Smartphone, evtl. Navi und Bluetoothkommunikation mit entsprechendem Ladeequipment, Stativen und Halterungen für ein Gerödel sind.....

  4. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    890

    Standard

    #24
    BAHNHOF, ich versteh nur BAHNHOF

    Wer um alles in der Welt kommt auf die höchst zweifelhafte Idee sich während der Fahrt mit dem Moped von einer Drohne verfolgen und filmen zu lassen ???
    Seid ihr nun mopedfahrende Modellflieger oder modellfliegende Mopedfahrer?
    Ich glaub ich werd alt ...

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.036

    Standard

    #25
    Hi
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Wer um alles in der Welt kommt auf die höchst zweifelhafte Idee sich während der Fahrt mit dem Moped von einer Drohne verfolgen und filmen zu lassen ???
    Ob "jeder" das braucht sei mal aussen vor. Aber wenn Helmkameravideos, Blicke aus Sicht des Reifenventils oder auch nachfahrende Hintermänner interessant sind, dann passt auch eine Luftaufnahme dazu.
    Zwar bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es für mich uninteressant ist eine geeignete Kamera anzuschaffen, doch können Andere auch anders empfinden. Man muss die Luftaufnahme ja nicht bei der Fahrt durch die Fussgängerzone machen :-(.

    Zitat Zitat von Kerschte_de Beitrag anzeigen
    Auch nicht über Verkehrswegen, wie Autobahnen, Gleisanlagen und und und ...
    Gemacht wird es leider oft trotzdem. Das gipfelt dann in dem Ergebnis, dass sich die Politik genötigt fühlt, da gesetzlich einzugreifen. Und schon sind wir bei der aktuellen Gesetzesnovelle zu diesem Thema. Diese wird wiederum Auswirkungen auf das Hobby der Modellflieger bzw. der gewerblich Tätigen i diesem Bereich haben.
    Leider ist es offenbar zu teuer eigene Gehirme einzuschalten und die passende App haben viele offenbar nicht geladen. Bei uns sind z.B. sehr häufig Menschen zu sehen die direkt in der Einflugschneise von EDDN Drachen steigen lassen und auch Drohnen betreiben. Das Plateau auf einem abgedeckten Müllberg erscheint offenbar ideal für solche Aktivitäten. Die Flieger haben dort noch eine Höhe (über Grund) von ca. 320 m. Spricht man die "Spieler" darauf an, bekommt man Antworten wie "ist doch nur ein Kinderdrachen", "was geht Sie das an?" oder "hab' ich nicht gewusst". Gesetzlich geregelt ist das seit "100 Jahren".
    Liegt den Spielzeugen eigentlich kein Zettel bei auf dem derartige Grundhinweise stehen? Wäre eine zumindest billige Variante Nichtwissen zu verbessern. Zumindest hätte niemand eine Ausrede. Natürlich könnte man einen Drachen auch selber bauen, doch a) wissen die Selberbauer meist Bescheid und b) macht das kaum jemand.

    Sollte ich dort mal jemanden mit einem Laserpointer hantieren sehen, werde ich ihn schätzungsweise nicht darauf hinweisen sondern ihm gleich weh tun.
    Gehört eigentlich nicht in's Forum
    http://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Se...%22Drohnen%22/
    http://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Se...Kontrollzonen/
    gerd

  6. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.818

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    Na ist ja ein interssantes und lustiges Gimmick, aber nun mal ehrlich, für ne private Motorradreisedoku ist das ein bisschen viel des Guten.
    Wenn ich bedenke, was schon allein Fotokamera, Actioncam, Tablet und , oder Smartphone, evtl. Navi und Bluetoothkommunikation mit entsprechendem Ladeequipment, Stativen und Halterungen für ein Gerödel sind.....
    Ja, jeden wie es ihm beliebt,
    mir zum Beispiel reichen Fotos aus, bin halt nicht nur alt sonder auch altmodisch.
    und selbst da ist es auf Reisen nur die Handykamera (die Spiegelreflex bleibt zu Hause, da zu sperrig)
    Trotzdem erfreue ich mich an Reiseberichten mit Videos, und auch an ungewöhnlichen Aufnahmen wie z.B. mit Drohnen.
    Warten wir mal noch 10 Jahre, wenn dann das Handy fliegen kann, mach ich sowas auch

    Gruß Thomas

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.035

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Golem Beitrag anzeigen
    Man sollte jedenfalls vermeiden, in einen Tunnel reinzufahren, während das Ding einem stumpf folgt.

    Ausserdem muss in Deutschland so geflogen werden, dass man jederzeit in das Fluggeschehen eingreifen kann...jaja, die Steinigung kann beginnen... Nicht über Menschenmengen, in der Nähe von Flugplätzen oder militärischen Gebieten usw.

    Eine Versicherung (Haftpflicht) ist obligatorisch, da Modellflug normalerweise bei StandardHPVersicherungen ausgeschlossen ist.
    Es gibt da viele Regelungen bezüglich des Luftverkehrs. Viele von denen greifen vermutlich bei dem vorgestellten Spielzeug aber auch nicht, wenn es ein gewisses Gewicht und eine gewisse Flughöhe nicht überschreitet. Aber eigentlich sieht das Luftverkehrsrecht automatisch fliegende Flugzeuge, die der Pilot nicht mit bloßem Auge kontrolliert nicht vor.

    Ist vermutlich eine ähnliche Grauzone wie die Dash- und Actioncams.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.035

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Sollte ich dort mal jemanden mit einem Laserpointer hantieren sehen, werde ich ihn schätzungsweise nicht darauf hinweisen sondern ihm gleich weh tun.
    oder der Polizei am Telefon von einem geplanten terroristischen Anschlag auf ein Passgierflugzeug berichten. Dann kommen die und tun ihm weh.

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.035

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Seid ihr nun mopedfahrende Modellflieger oder modellfliegende Mopedfahrer?
    Ich glaub ich werd alt ...
    Wäre der Unterschied so wichtig? Und ja: Du wirst alt.

    Mir hat meine Frau vorletztes Weihnachten eine kleine, ganz einfache Drohne ohne Video geschenkt. Als ich vor 40 Jahren Modellflugzeuge gebastelt habe, haben Modellhubschrauber so viel gekostet wie gut erhaltene Gebrauchtwagen, und weil sie so sauschwer zu fliegen waren, haben die meisten nicht mal eine Flugstunde überlebt. Und jetzt eine Drohne, die man nach zehn Minuten punktgenau in einem Regal landen kann.

    Vor 40 Jahren hätten wir getötet, um so ein Ding zu kriegen.

    Meine Frau sagt, sie könne sich nicht erinnern, dass ich jemals zuvor so aus dem Häuschen gewesen wäre wegen eines Weiohnachtsgeschenks.

  10. Registriert seit
    13.07.2015
    Beiträge
    97

    Standard

    #30
    Ja richtig 7nd es sei dir der Spaß gegönnt. Aber es gibt halt auch Spielregeln, wenn man sich damit im Freien bewegt. Und die sind immer weniger Menschen bereit einzuhalten. Die darauf folgende Korrektur erfolgt dann auf dem Rücken der gesamten Branche.


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Richtiges Grüßen auf dem Motorrad! Zum Lachen!
    Von Adventure Otti im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 05:47
  2. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 02:43
  3. Kanada...3 Wochen auf dem Motorrad....?
    Von Lutz im Forum Reise
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 22:15
  4. Was ist von Kindern auf dem Motorrad zu halten?
    Von simones im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 10:55
  5. Helmbefestigung auf dem Motorrad
    Von manghen im Forum Zubehör
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 02:32