Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 65

Drohne auf dem Motorrad

Erstellt von Valle, 31.01.2016, 21:07 Uhr · 64 Antworten · 7.756 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.396

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    ...
    Ich glaub ich werd alt ...
    du bist alt

  2. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #32
    Jau, je nachdem wer solche Videos macht, ist es ein Vergnügen die zu sehen.

    Ich selber klinke mich da jetzt völlig aus. In meinem Bekanntenkreis interessiert sich da niemand für. Beziehungsweise, meine Bilder sind wohl so grottig. Da kann ich es direkt sein lassen. . .

  3. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    3.235

    Standard

    #33
    Hier mal ein paar rechtliche Dinge:
    Rechtsfragen zu Fotodrohnen: Das darf das fliegende Auge - SPIEGEL ONLINE

    Und hier etwas zum Thema Luftrecht:
    RC-Network - Modellflug und Luftrecht

  4. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.601

    Standard

    #34
    Flug in "Sichtweite" für eine Drohne im Follow-me Modus auf dem Motorrad....ein Widerspruch in sich.

    Da ist die Illegalität quasi schon vorprogrammiert und jeder, der sich angepi...t fühlt, (egal ob ein privater Garten überflogen wurde mit einer Kameradrohne) oder ein Passant, der das Recht am eigenen Bild verletzt sieht, hat eine prima Handhabe, wenn er merkt, das so ein Follow-me Teil hinter einem Morrad herfliegt (wunderbar, da haben wir ja gleich das Kennzeichen des Piloten )

    B.t.w.
    wir haben gerade eine Anzeige laufen gegen ein paar Drohnepiloten, die meinten, eine Industrieanlage der chemischen Industrie wäre Freriwild für Drohnenüberflüge.

    Also immer schön aufpassen ,wo ihr langroutet, wenn die Drohne hinterherfliegt. Bei Überflügen über privaten industriegebieten (die Drohne nimmt halt die Abkürzung und muss nicht der öffentlichen Strasse folgen) wirds richtig teuer.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.525

    Standard

    #35
    Hi
    Für alles was fliegt gibt es exakte Vorschriften.
    Wenn das was fliegt dann noch >25kg ist braucht man bei jedem Start eine Freigabe des zuständigen Towers. Klingt erst mal nach Witz, ist aber so. Auch wenn z.B. der Start auf dem Modellfluggelände in Bad Windsheim erfolgt ist der Tower von EDDN (Nürnberg) zuständig. Der ist 50km Luftlinie entfernt. Hintergrund: Wundert sich irgendwer über das (grosse) Teil bekommt er Auskunft, dass es ein Modellmonster sein könnte. Im Gegenzug erhält der Modellpilot auch Auskunft über alles was ihn interessiert wie z.B., dass am UL-Platz in Windsheim Flugtag, oder im Nachbardorf ein Ballonwettbewerb für Kinder angemeldet ist.
    gerd

  6. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Für alles was fliegt gibt es exakte Vorschriften.
    Wenn das was fliegt dann noch >25kg ist braucht man bei jedem Start eine Freigabe des zuständigen Towers. Klingt erst mal nach Witz, ist aber so.
    Die rechtlichen Aspekte waren ursprünglich nicht Thema des Threads, aber für jemanden wie mich, der schon mal selbst geflogen ist, klingt das keineswegs nach Witz, insbesondere nicht in diesem unseren Lande, wo nicht nur alles reguliert, sondern oft sogar überreguliert ist.
    Aber überlegt mal: Das Gewicht der hier gezeigten Drohne von 1,2 kg wird in den Daten noch in Gramm spezifiziert, 25 kg muss also schon ein richtig großes Flugzeug sein und da ist es doch gar nicht falsch, wenn die anderen Luftverkehrsteilnehmer davon wissen ?

    Eckart

  7. Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    1.023

    Standard

    #37
    ....In jedem Fall gilt: Vor dem Aufstieg mit einer Drohne ist eine Haftpflichtversicherung Pflicht. Eine private Haftpflichtversicherung deckt Schäden, die durch eine Drohne verursacht werden, nicht ab.
    Das Fliegen nahe Flughäfen, Flugstädten, in/über Wohngebieten, Justizvollzugsanstalten, militärischen Anlagen, Industrieanlagen und Anlagen zur Energieerzeugung, Katastrophengebieten, Unglücksorten, Autobahnen, Schienen und stark belebten Gebieten (Veranstaltungen, Konzerten etc.) ist nicht erst seit letzter Woche tabu. Das Fliegen mit Drohnen ist nur im sogenannten unkontrollierten Luftrum ohne entsprechende Genehmigungen gestattet.

    Die Nutzung des Luftraums in Deutschland ist frei, solange eine Drohne das Gesamtgewicht von fünf Kilogramm nicht übersteigt und für rein private Zwecke ohne gewerbliche Interessen betrieben wird. Gewerblich wird es dann, wenn die Drohne Fotos oder Videos aufzeichnet und das Material dann verkauft wird. Dies gilt auch für den Upload auf Videoportale wie YouTube, wenn Werbung zum Video erlaubt wird. Hier erzielt der Nutzer Einnahmen und geht somit einem gewerblichen Zweck nach. Grundsätzlich gilt: Bei rein privater Nutzung und unter Berücksichtigung der Persönlichkeitsrechte von Personen benötigt man keine Genehmigung zum Flug.
    Drohnen mit einem Gewicht von fünf bis 25 Kilogramm sind meldepflichtig, in der Regel beim zuständigen Luftfahrtamt des jeweiligen Bundeslandes

    Für alle Kopter gilt: die Dinger sind keine Spielzeuge. Piloten müssen sich dessen bewusst sein und bereit, sich mit der Technik auseinander zu setzen und allfällige Konsequenzen zu tragen. Aber sie sind eben auch kein Teufelswerk und genau so viel oder so wenig sicher wie beispielsweise ein Auto oder ein Motorrad. Der Unterschied ist der dass ich zum Führen der selbigen ein Führerschein erwerben muss welcher mich (theoretisch) dazu befähigt so ein Teil zu fahren.

    Praktisch sieht das natürlich wieder ganz anders aus. Es gibt genügend Leute, die die Werkzeuge, die sie in der Hand haben, nicht richtig oder angemessen einsetzen: Kopter, Motorräder usw. Jeder Vorfall, ob fahrlässig oder gar vorsätzlich verursacht oder nicht, trägt dazu bei dass ein schönes Hobby soweit reguliert wird dass es entweder privat nicht mehr ausgeübt werden kann oder nur noch sehr eingeschränkt. Die Kopterfliegerei ist nicht das einzige Beispiel, die zunehmende Regulierung und Einschränkung in unserer Gesellschaft ist ablesbar bei Streckensperrungen für Motorräder, wenn manche Zeitgenossen ihre Freiheiten im Sounddesign zur Einschränkung der Freiheit anderer eingesetzt haben...

  8. Registriert seit
    18.10.2015
    Beiträge
    610

    Standard

    #38
    Jo, dann frag ich mal eben beim Bundesamt für Flugsicherung nach, ob auf meiner Strecke eine Industrieanlage, Flughafen, Ballonfahrertreffen oder Kindergeburtstag liegt, pack meinen Drohnenkoffer, meine Filmausrüstung, meine Motorradklamotten und fast hätte ich´s vergessen... das Mopped, und schon kanns losgehen....
    Da sollte man nun meinen, Motorradfahren sei ein Hobby, um vielleicht mal den Stress des Alltags zu vergessen.
    Oder um näher an der Natur zu sein.
    Um die Freiheit zu genießen und die Sorgen zu Hause zu lassen.
    Da wedelt doch der Schwanz mit dem Hund.
    Ich würde sagen: Priotitäten setzten!!

  9. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.457

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    ....
    Ich würde sagen: Priotitäten setzten!!
    Ja genau!

    Und die setzt jeder anders .....

    Der eine lässt einen fahren, der andere einen fliegen und manche fliegen beim fahren - alles ist gut wie es ist!

  10. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.035

    Standard

    #40
    Mittlerweile ist es schon eine Art Seuche, egal wo man geht oder steht, irgendwo surrt so ein Seuchenvogel durch die Luft. Die Videos sind inflationär, jedes mal wenn ich mir doch wieder eines ansehe, aha, die Welt von oben und ich spule dann gelangweilt weiter. Ich bleibe beim Fotografieren, ist simpel und schnell gemacht und wenn die Bilder im Kopf verblassen, dann krame ich sie hervor. Videos sind der langweilige Ersatz von den alten Diaabenden.

    Das einzige was mich an den Drohnen fasziniert, ist die höchst geniale Technik und ich verstehe jeden, der sich so ein Ding anschafft.


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Richtiges Grüßen auf dem Motorrad! Zum Lachen!
    Von Adventure Otti im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 05:47
  2. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 02:43
  3. Kanada...3 Wochen auf dem Motorrad....?
    Von Lutz im Forum Reise
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 22:15
  4. Was ist von Kindern auf dem Motorrad zu halten?
    Von simones im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 10:55
  5. Helmbefestigung auf dem Motorrad
    Von manghen im Forum Zubehör
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 02:32