Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Drosselklappen syncronisieren

Erstellt von GS11, 14.04.2012, 21:35 Uhr · 39 Antworten · 5.842 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #31
    Hi
    Wenn wir über genau zur KW eingestellte Nockenwellen reden sind OT etc schon interessant.
    Nach wie vor hängen auch dann die Steuerzeiten im Wesentlichen an der NW und sind nur bei unsachgemässer Ventileinstellung (etwas) veränderlich.
    Das Alles ist interessant und wichtig bei der Leistungsausbeute.

    Doch wir reden hier über Synchronisation und die Voraussetzungen dazu.
    Interessant ist dabei die Ventileinstellung wobei dabei minimale Abweichungen untereinander kaum Einfluss auf die Synchro haben.
    An den Steuerzeiten der jeweiligen NW kann niemand etwas ändern. Auch der angebaute Auspuff ist nun mal "einfach da".

    Nachdem das Ventilspiel eingestellt wird wenn das Ventil geschlossen ist, ist es sch...egal wann es für diese Einstellung geschlossen ist. "Zu" ist "zu"!
    Sowohl Ein- wie auch Auslassventile sind theoretisch jeweils 540 Grad KW geschlossen (praktisch ist es etwas weniger). Die Phase in der beide Ventile gleichzeitig geschlossen sind beträgt fast 360 Grad! Da wird man einen Punkt wo man einstellen kann "irgendwie" finden!
    gerd

  2. Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    159

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen

    Nachdem das Ventilspiel eingestellt wird wenn das Ventil geschlossen ist, ist es sch...egal wann es für diese Einstellung geschlossen ist. "Zu" ist "zu"!
    Sowohl Ein- wie auch Auslassventile sind theoretisch jeweils 540 Grad KW geschlossen (praktisch ist es etwas weniger). Die Phase in der beide Ventile gleichzeitig geschlossen sind beträgt fast 360 Grad! Da wird man einen Punkt wo man einstellen kann "irgendwie" finden!
    gerd

    Stimmt so "ohne weiteres wen und aber" obwohl wir es in einen Ventil Fred gehört

    Danke für die schnelle Antwort zu Skala

    Gerry

  3. Momber Gast

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    hallo momber,
    na ja, bei deinen gefahrenen 2000 km/jahr würdest du die schläuche tatsächlich net allzu oft bemühen müssen.
    Ich fahre normalerweise durchaus mehr als letztes Jahr.
    Davon abgesehen weiß ich nicht, was das mit dem Thema zu tun hat.

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Ich fahre normalerweise durchaus mehr als letztes Jahr.
    Davon abgesehen weiß ich nicht, was das mit dem Thema zu tun hat.

    Hallo Momber,

    naja: ich häng meine Kuh im Schnitt alle 10000 km/h an den Synchro-Schlauch. Und das ist bei mir 2 mal pro Jahr.
    Bei meinen Intervallen lägen die Schläuche bei Dir 5 Jahre nutzlos rum.
    Oder synchst Du etwa vor jedem Fahrtantritt?
    Paßt doch zum Thema. Oder net?


    Grüße vom elfer-schwob

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #35
    10 tkm ist so in etwa auch mein Intervall; die Grundeinstellung passt fast immer. Zumeist wird dann nur an den Zügen ein wenig nachgestellt.
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    ...
    naja: ich häng meine Kuh im Schnitt alle 10000 km/h an den Synchro-Schlauch. ...
    Mist, hab ich noch nicht geschafft. Ich glaube, ich muss mal synchen...

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #36
    Hallo Hermann,

    und mit säääähr guter Synchro ist sicher auch Lichtgeschwindigkeit drin...!


    Grüße vom elfer-schwob

  7. Momber Gast

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Oder synchst Du etwa vor jedem Fahrtantritt?
    Näh, ich synche im Frühling. Aber nur, wenn es im Jahr zuvor einen Sommer gab :P

  8. Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    159

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Näh, ich synche im Frühling. Aber nur, wenn es im Jahr zuvor einen Sommer gab :P

    Hatten wir doch letztes Jahr! Von Mitte bis Ende April

  9. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard Drosselklappen syncronisieren

    #39
    Hallo,


    ich habe nun die Schlauchwaage gebaut und auch nach Anleitung syncronisiert. Absolut gleiche Werte zw. li u.re habe ich nicht hinbekommen, aber beim dahinrollen mit ca. 3000 U/min merke ich, das der Motor ruhiger und mit deutlich weniger ruckeln läuft. Vielleicht muß ich noch ein bischen üben, aber ein Erfolg ist zu erkennen.


    Gruß Thomas

  10. Momber Gast

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von GS11 Beitrag anzeigen
    Absolut gleiche Werte zw. li u.re habe ich nicht hinbekommen
    Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: mit den Serienkrümmern wird's auch nicht 100% gleich, jedenfalls nicht in allen Drehzahlbereichen.


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Syncronisieren 1200GSA-2009
    Von gustave im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 19:58
  2. Abgleich Drosselklappen
    Von R1F800 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 20:27
  3. Syncronisieren R1200 GSA
    Von surbier im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 07:48
  4. Vergaser Syncronisieren
    Von Wuppi im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 08:19
  5. Drosselklappen einstellung
    Von xltexas im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 20:58