Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

EDS II überholen lassen oder neu ??

Erstellt von Dexter, 30.08.2014, 12:43 Uhr · 15 Antworten · 1.435 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard EDS II überholen lassen oder neu ??

    #1
    Hallo zusammen,

    ich habe ein EDS II mit einer weißen Feder, die wohl original als 140er ausgeliefert wurde, und bräuchte mal Euren Rat.


    Ich verliere zwar im Moment aktiv an Gewicht, wiege aber dennoch mit voller Montur etwa 108 kg. Ich fahre zwar meist solo, habe mir aber auch Variokoffer zugelegt und möchte künftig mit meiner Frau, die mit voller Montur etwa 82 kg auf die Waage bringt, Kurztripps unternehmen.

    Wenn ich alleine fahre steht die Bedieneinheit auf Solo mit Gepäck und Sport, dennoch setzen die Rasten recht oft auf und die Zylinderschützer sind auch schon angeschliffen.

    Nun habe ich sowohl mit WP gesprochen, als auch mit Franz Racing. Zuletzt genannter hat seinen Firmensitz in meiner Nähe und ich könnte persönlich vorbeifahren.

    Es wird mir empfohlen eine 150er oder gar 160er Feder einsetzen zu lassen und das Federbein bei der Gelegenheit direkt überholen und anpassen zu lassen.

    Der Spaß würde mich, je nach Aufwand, zwischen 370,-€ und 430,-€ kosten.

    Ein neues EDS II System kostet 899,-€. Da stellt sich mir die Frage ob ich nicht besser auf ein neues System zugreifen sollte.

    Bei WP bekomme ich zurzeit Niemanden an das Telefon.
    Mich würde interessieren ob die das System auch mit 150er Feder oder stärker ausliefern würden.

    Für welches Gewicht ist die 140er Feder ausgelegt?

    Ich plane weiter Gewicht zu verlieren, und meine Frau auch.
    So würden wir zusammen mit voller Montur etwa 175 - 180 Kg auf die Waage bringen. Die Koffer kämen mit Beladung noch dazu.

    Würde mich über Tipps freuen was ich tun sollte.

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #2
    Öhlins haben regelmäßig auch schwächere Federn als Wilbers, vermutlich weil nicht ausschließlich die Feder ursächlich für das Einsinken des Fahrwerks verantworlich ist. Ich hatte bei meiner 07er GS zunächst beim Wilbers eine 150er Feder verbaut, das war alleine mit ca. 85 KG großartig, zu zweit und erst recht mit Gepäck einfach nicht gut. Da ich die GS sowieso fast ausschließlich zu zweit bewegt habe, kam eine 170er Feder rein. Meine Freundin hat ca. 65 KG. Das war perfekt, da liegt sie "im Wasser" ich hasse es, wenn sie unausgewogen liegt.

    Ich würde etwas warten, bis ich WP ans Telefon bekomme, oder mailen, mich wirklich beraten lassen und das neue Fahrwerk perfekt auf meine Bedürfnisse ausgelegt kaufen. Das gebrauchte kannst Du doch sicher gut verkaufen, dann kostet es Dich nicht mehr als eine Überarbeitung, eher in der Summe weniger.

    Schleifen nur Rasten und Zylinder, oder kommen vorher noch Ständer auf den Boden?

  3. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard

    #3
    Hallo,

    ich würde auch eher zu einem neuen System tendieren, wenn es denn auf mich/uns abgestimmt gekauft werden kann.

    Ich habe nur Schleifspuren an den Zylinderschützern und den Rasten entdecken können.

    Hier mal nur die linke Seite, aber die Rechte sieht genauso aus...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken image.jpg  

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Dexter Beitrag anzeigen
    Hallo


    Ich habe nur Schleifspuren an den Zylinderschützern und den Rasten entdecken können.
    dann ist zumindest für Dich alleine das Fahrwerk nicht an seiner Grenze, denn wäre das der Fall, würden zuerst Ständerteile aufsetzen, weil sie zu stark durchfedert

  5. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard

    #5
    Das beruhigt mich leider nur bedingt.
    Ich denke, wenn der Seitenständer aufsetzt sind die Zylinderschützer vermutlich schon durch...

    Ich bin leider kein Fahrwerkspezie, aber auf mich wirkt es fast so, als sei die Kiste vorne zu tief.

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #6
    das ist aber ungewöhnlich, das Problem ist idR der hintere Dämpfer.

    Es ist gut, wenn der Seitenständer nicht aufsetzt. Schau Dir mal rechts den Hauptständer an, wenn der eingeklappt ist, ob der was weg hat. Wie auch immer, Du willst ja eh upgraden und da ist sicher eine sehr gute Beratung wichtig, die aber auch ganz ehrliche Angaben von Dir bedingt. Ich denke, dass das häufig etwas geschummelt wird und dann doch nicht das dabei heraus kommt, was man sich wünscht. Man wiegt, was man wiegt und fährt, wie man fährt

  7. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard

    #7
    Moin,

    da gebe ich Dir recht. Man muss bei den Gewichten schon bei der Wahrheit bleiben. Sonst "schießt man sich ja ins eigene Knie".

    Na ich lasse mich mal überraschen was WP sagt...

  8. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #8
    Teil' uns bitte die Antwort mit, da ich mich auch für ein WP EDS II interessiere.

    Danke und Gruß

    Snake28

  9. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard

    #9
    Hallo,

    habe gerade mit WP gesprochen, die mich sehr nett beraten haben.

    Ein neues EDS II kostet zurzeit 999,-€, wenn man es mit 130er Standartfeder hinten kauft.
    Man kann es umgerüstet mit 140er oder 150er Feder und Abstimmung auf das eigene Gewicht bekommen.
    Dann würden nochmal 250,-€ hinzukommen, und der Versand natürlich.

    Ich habe dem Mitarbeiter von meinem eigentlichen Problem erzählt und er sagt, dass die Maschine kopflastig sei.

    Das fordere Federbein kann man mit dem Einstellring straffer stellen. Man fängt zunächst mit einer Umdrehung des Ringes an und wenn das nicht zufriedenstellend ist, kann man den Ring noch 1-2 weitere Umdrehungen drehen um die Feder straffer zu stellen.

    Das wäre erstmal die kostenlose Lösung und ich soll das erstmal probieren.
    Wenn ich den gewünschten Effekt nicht erziele, soll ich mich nochmal melden.

    Also werde ich erstmal testen...

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    mein lieber Schwan, da kann ich auch im Grundpreis billig anbieten, wenn jeder, der mehr wiegt als 60 KG, sowieso eine teure, andere Feder benötigt. Die Aufprise sind heftig und eigentlich durch nichts zu begründen. Bei Wilbers unterscheiden sich die Kosten für die FB nicht bei anderen Federn und auch wenn man Ersatzfedern kauft, kosten die kaum unterschiedlich viel, zumindest war das so, als ich gekauft habe.

    250 Euro für eine andere Feder? Ist die aus Gold?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federbein überholen lassen oder Neukauf
    Von XXL-KUH im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2013, 16:28
  2. Getriebeaustausch: Einbauen oder überholen lassen?
    Von Bertolino im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 20:10
  3. WP EDS I oder EDS II
    Von jetmag im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 14:58
  4. F 650 GS Zweizylinder (neue Modell) gebraucht oder neu??
    Von huftier im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 18:52
  5. Ratsuchend: "Alte" GS behalten oder neu?
    Von Raditupa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 21:20