Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Endantrieb / HAG

Erstellt von RichardO, 16.11.2012, 11:47 Uhr · 14 Antworten · 3.673 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard Endantrieb / HAG

    #1
    Moin,

    habe die Suchfunktion schon bemüht, aber nicht wirklich etwas sachdienliches gefunden, daher hier mal zwei Fragen an die Technik-Spezis:
    1.) Ab welchem Baujahr hat der Endantrieb eine Ablassschraube?
    2.) Passt ein solcher Endantrieb an eine 2004er GS oder sind Probleme (und wenn ja welche) zu erwarten?

    Schönen Dank im Voraus für sachliche Antworten und Hinweise.

    Ciao
    Ondolf

  2. Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    507

    Standard

    #2
    1. Ab 2008, also der MÜ
    2. Ich glaube hier im Forum mal gelesen zu haben das einer nach einem HAG-Schaden an einer 2005 GS den Endantrieb einer MÜ verbaut bekam, bin mir aber nicht ganz sicher.

  3. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #3
    zu 2: mechanisch wird es wohl kompatibel sein, elektronisch nicht. Der ABS-Kranz im Gebtriebe welcher auch das Signal an den Tacho gibt, hat ab 2008 eine andere Teilung.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #4
    Hi
    Ab dem neuen Getriebe hat das HAG eine andere Übersetzung
    gerd

  5. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #5
    Moin,

    vielen Dank für die hilfreichen Antworten.

    @gerd
    ich habe mir inzwischen Infos über die Übersetzungen der R1200GS-Getriebe zusammengesucht. Wie würde sich Deiner Meinung nach der Einbau eines ´08er Getriebes in eine ´04er Maschine ohne Änderung des HAG auf die Fahreigenschaften auswirken?

    Ciao
    Ondolf

  6. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #6
    Meine 2006er hat 2010 mit 54.000km ein neues HAG bekommen.
    Vorher war die Ablasschraube hinten, also "horizontal", könnte man sagen.
    Mit dem 2010er HAG ist sie nun unten.

    Hat die 2004er noch gar keine Ablasschraube?

  7. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #7
    Moin,

    nein, die 2004er hat keine Ablassschraube, jedenfalls nicht unten. Damals ging BMW noch von einer "Life time"-Füllung des HAG aus. Davon ist man bei BMW inzwischen aufgrund der vielen HAG-Probleme abgekommen. Wenn Dein jetziges HAG eine Ablassschraube hat, wird es sicherlich die "alte" Übersetzung haben, nur eben im aktuellen Gehäuse.
    Das war aber nicht meine Frage. Ich möchte gerne eine fachkundige Auskunft darüber, wie sich ein 2008er Getriebe (andere Übersetzung) im Zusammenspiel mit dem 2004er HAG verhält, bzw. wie sich das auf Anzug, Durchzug, Endgeschwindigkeit oder was auch immer des Moppeds auswirkt.

    Ciao
    Ondolf

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #8
    Hi
    Das alte HAG hat 2,82, das neue 2,91 als Untersetzung. Das ist Fakt.

    Mit dem längeren 2,91 steigt theoretisch die Endgeschwindigkeit. In der Praxis wird das Drehmoment zu gering sein um die gleichen Drehzahlen zu erreichen wie beim kürzeren. Folglich wird die Endgeschwindigkeit, im normalerweise ohnehin "schonend" ausgelegten, letzten Gang, eher geringer. Die Beschleunigung wird in allen Gängen "zäher" werden und das Anfahren im -ohnehin zu langen- Ersten wird noch kupplungsmordender. Soweit die Physik.

    Was ich (noch) nicht weiss ist, ob man die Innenleben der 1200-HAG untereinander, unabhängig von sonst irgendetwas, frei tauschen kann wie es bei den 11x möglich ist.
    Da stünden dann 2,62; 2,75; 2,82; 2,91; 3,00 zur Verfügung
    gerd

  9. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #9
    Moin gerd,

    zunächst mal ganz herzlichen Dank für Deine Antwort.
    Eine geringere Endgeschwindigkeit wäre mir relativ gleichgültig, ein üppigerer Antritt dagegen wäre schon schön.
    Vermutlich würde der Austausch des Innenlebens des HAG am ABS-Kranz scheitern. Nach meinen bisherigen Informationen ist der nämlich nicht vom Tellerrad trennbar. Soweit mir bekannt ist, sind die ABS-Kränze der beiden HAG mit unterschiedlichen Teilungen versehen, sonst könnte man ja auch "einfach" die HAG untereinander austauschen. Oder ist Dir hierfür eine Lösung bekannt?
    Ich hatte anfänglich gehofft, mich durch den simplen Austausch der Getriebe um eine Reparatur des Originalgetriebes herumzumogeln und hatte mir dafür ein "verbessertes" 08er besorgt. Die Probleme meines Getriebes sind: 1. Der Schalthebel hat zu viel Spiel (Gestänge ist ok!) und 2. springt das Getriebe in der Beschleunigungsphase schon mal einen Gang zurück, mit entsprechendem Getöse, versteht sich.
    Bleibt mir ja wohl doch nur die Reparatur, wenn ich nicht noch über ein intaktes 04er Getriebe stolpere.

    Ciao
    Ondolf

  10. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.114

    Standard

    #10
    Hallo Gerd und Ondolf,

    klingt einleuchtend, was Ihr schreibt!

    Ich hatte an meiner ADV (BJ 06/06, jedoch EZ 03/07) ohne ABS in 09/09 auch mal einen modifizierten Vorserien-HAG dran. Es war damals unmöglich, ein kompatibles Tachosignal zu bekommen, weil man bei meiner ADV irrtümlich von einer '07er ausging.
    Ursache ist, daß BMW bis 07/06 noch das Integral-ABS mit BKV verbaute; danach gab es eine neuere Version ohne BKV. Den Unterschied kann man auch gut am Sensorring im Vorderrad erkennen: Die neuere Version hat eine "gröbere Lochung"


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Endantrieb 32:11
    Von lumpi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 16:37
  2. Endantrieb
    Von Michael Braner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 18:53
  3. Endantrieb 33/11
    Von GS Runner im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 08:15
  4. Endantrieb neu
    Von uweusteffi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 19:59
  5. Endantrieb
    Von jajobaby im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 07:31