Ergebnis 1 bis 9 von 9

Enteisungsmittel

Erstellt von Smile, 23.12.2010, 13:30 Uhr · 8 Antworten · 922 Aufrufe

  1. Smile Gast

    Standard Enteisungsmittel

    #1
    Hallo

    Auch wenn es eigentlich nichts mit dem Töff zu tun hat, hier gibt es immer wieder so gute Ratschläge:

    Hat jemand von Euch eine Ahnung wo man flüssiges (gelartiges) Enteisungsmittel her bekommt, dass nicht gleich abläuft? Ähnlich dem was auf Flughäfen verwendet wird. Sollte zum Gebrauch in einer Gartenspritze taugen. Habe schon gegoogelt, aber finde nur Großgebinde mit nicht genau definiertem Inhalt.

    Nein, es ist nicht für die Q sondern für eine Stahlaussentreppe die nach Bauvorschrift unbedingt Gitterstufen benötigte, damit im Winter der Schnee durchfallen kann. So eine Idiotie, denn was garantiert nicht durch fällt ist der Schnee. Abfegen ist fast unmöglich und die Eisschicht bekommt man gar nicht weg. Momentan nehme ich den Dachdeckerbrenner. Dem Verantwortlichen des Bauamtes bin ich heute noch dankbar.

    VG

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #2
    Moin das Zeugs ist eine Mischung aus Glykol und Wasser, das Verhältnis reicht von 51 - 80 % Glykol und der Rest ist Wasser mit ca. 1 % Verdicker. Das Glykol ist der normal Kühlerfrostschutz. Ich würde das aber an einer sicheren Stelle ausprobieren, weil die Mischung wohl auch die Griffigkeit erheblich reduziert, sprich es wird glatt durch den Enteiser.

    Glykol gibt's ja an jeder Ecke, Wasser auch, der Verdicker dürfte ein Problem werden, ich weiß leider auch nicht wie das Zeugs heißt.


  3. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    der Verdicker dürfte ein Problem werden, ich weiß leider auch nicht wie das Zeugs heißt.

    speisestärke??

  4. Smile Gast

    Standard !

    #4
    Na das sind doch schon mal Anhaltspunkte.
    Frostschutz habe ich in der Garage und Speisestärke in der Küche.

    Werde mal ne Mischung machen und berichten. Wobei ich glaube, dass die Speisestärke erst bei Hitze verdickt.

    Ich werde berichten.

    Danke

    Ulf

  5. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Smile Beitrag anzeigen
    . Wobei ich glaube, dass die Speisestärke erst bei Hitze verdickt.

    Ich werde berichten.

    Danke

    Ulf
    deswegen meine Smilies dahinter...

  6. Smile Gast

    Standard Stärke

    #6
    @ MacDubh: Hat geklappt.

    Habe die Stärke mit kochendem Wasser übergossen und dann den Schmadder direkt ins Glykol gekippt. Dann mit kaltem Wasser ein wenig verdünnt und die Pampe aufgerührt und auf die Treppe gespritzt.

    Nach 5 Min. konnte ich gefahrlos hoch und runter laufen. Mal sehen wie lange das hält.

    Evtl. nehme ich für die nächste Mischung Gelatineblättchen.

    Dann probiere ich die Sache noch mal auf den Scheiben meines 20 J. alten Winterautos aus, evtl. brauche ich dann morgens nicht mehr kratzen.


    VG und ein frohes Weihnachtsfest

    Ulf

  7. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Smile Beitrag anzeigen
    Speisestärke in der Küche.
    Mehl musst Du beim Einrühren vorsichtig dosieren, gibt schnell Klümpchen, einfacher ist Maggi Fix .

    Was kommt denn in die Scheibenwaschanlage vom Auto? Ist das auch Glykol?

    Gruß
    André

  8. Smile Gast

    Standard nee

    #8
    Da habe ich ganz normalen Frostschutz unverdünnt -50Grad drin.

    Aber ist ne Idee, denn Glykol für den Kühler schützt doch auch gegen Rost
    und den hat mein Samurai auch.


    VG

  9. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Moin das Zeugs ist eine Mischung aus Glykol und Wasser, das Verhältnis reicht von 51 - 80 % Glykol und der Rest ist Wasser mit ca. 1 % Verdicker. Das Glykol ist der normal Kühlerfrostschutz. Ich würde das aber an einer sicheren Stelle ausprobieren, weil die Mischung wohl auch die Griffigkeit erheblich reduziert, sprich es wird glatt durch den Enteiser.

    Glykol gibt's ja an jeder Ecke, Wasser auch, der Verdicker dürfte ein Problem werden, ich weiß leider auch nicht wie das Zeugs heißt.
    ...heisst das nicht ......

    sorry für OT, aber die Vorlage war so gut das ich verwandeln musste.

    Schöne Weihnachten Euch allen.