Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Ersatzräder: Bremsscheibe wechseln vs. neue Bremsscheiben

Erstellt von mbresch, 26.01.2012, 14:08 Uhr · 27 Antworten · 3.045 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    31

    Frage Ersatzräder: Bremsscheibe wechseln vs. neue Bremsscheiben

    #1
    Moin moin!
    Die Suche hat nichts ergeben, ich hoffe ich stelle die Frage kein zweites mal. ;-)

    Ich habe mir einen weiteren Radsatz für meine R1200GSA organisiert. Einmal für Sommer- und für Winterreifen (meint Strassen- und Geländereifen).

    Was ist besser für Räder und Bremsbeläge? Beim Radwechsel auch die Bremsscheibe umzubauen - unter Berücksichtigung der Laufrichtung bzw. Seite? Oder bei dem zweiten Vorderrad neue Bremsscheiben verpassen?

    Gibt es sonst noch etwas zu beachten, was ich nicht bedacht habe? Schraubensicherung o.ä., was einem sporadischem Bremsscheibenwechsel im Weg stehen könnte - oder so?

    Schöne Grüße und vielen Dank schon mal für Eure Antwort
    Marco :-)

  2. Momber Gast

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von mbresch Beitrag anzeigen
    Beim Radwechsel auch die Bremsscheibe umzubauen - unter Berücksichtigung der Laufrichtung bzw. Seite?
    Das wäre sicherlich optimal, aber der Arbeitsaufwand ist immens. Ich würde es nicht machen.

  3. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    621

    Standard

    #3
    Jo, hab ich gemacht.
    Besorg Dir nen 2. Satz Bremsscheiben, evtl. gut bis sehr gut Gebraucht, oder eben Neu. Dann brauchste nur noch "umstecken", und fertig.
    Vergiss aber NICHT, noch nen Satz ABS - Kränze zu montieren, sonst gibts en kleenes Problemchen.......
    Die Beläge passen sich dann von selber an.

    So als Alternative: mit wievielen Schrauben wird eine Scheibe gehalten? Das jedesmal 3 mal wechseln? - nee Danke.

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #4
    Nach jedem Wechsel der Bremsscheiben (in Bezug auf Bremsbeläge) hast Du natürlich einen erhöhten Verschleiss....

    ...und Du sollltest jedes Mal die Bremsen wieder neu "einbremsen"

    Gruß
    Berthold

  5. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #5
    Das wird zwar ein teures Vergnügen(2neue Bremsscheiben)aber man gönnt sich ja sonst nichts.Auf jeden Fall immer neu einbremsen.

  6. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    31

    Standard

    #6
    Moin moin!
    Zunächst vielen Dank für die Antworten.

    Mal vom Aufwand abgesehen, Verschleistechnisch und Bremsentechnisch scheint also der Wechsel der Bremsscheiben günstiger zu sein, da Bremsscheibe und Bremsbelag sich schon kennen - Einbremsen entfällt.

    Ist es denn so einfach mit dem Bremsscheibenwechsel wie ich mir das vorstelle: Pro Seite fünf Schrauben lösen, Bremsscheibe auf anderes Rad, fünf Schrauben mit x Nm festziehen, fertig? Wenn ich denn schon das Rad ausbaue, dann kommt es darauf auch nicht mehr an. Oder brauche ich da Spezialwerkzeug oder ähnliches?

    Schöne Grüße
    Marco :-)

  7. Registriert seit
    05.10.2011
    Beiträge
    67

    Standard

    #7
    Ich habe auch 2 Sätze (beide komplett mit Scheiben. 1x Straße, 1x Stollen.) Macht Freude und ist ne prima Sache.

    Bremscheibe plus Sensorring musst Du ja nur vorne wechseln - hinten entfällt logischerweise. Wenn Du sorgfälltig arbeitest ist das alles kein Problem, aber ich bin ganz froh, dass ich nur die Räder wechseln muss und weiter geht's. Man sollte halt gerade bei den Bremsen wissen was man da macht...

    Das mit dem Einbremsen ist jetzt auch nicht so wild. Man merkt ja wie die Beläge greifen - wenn Du regelmaßig beide Sätze fährst, sollte das nach ein paar vorsichtigen Kilometern jeweils gegessen sein.

    Welche Reifen willst Du denn so auf welchem Satz fahren?

    VG, Gero

  8. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    31

    Standard

    #8
    Hi Gero,
    bei meinen bisherigen Motorrädern habe ich die Bremsen noch selbst repariert. Das war aber auch alles ohne ABS und einigermaßen überschaubar. Bei der R1200GSA hätte ich also keine Berührungsängste.

    Ansonsten fahre ich bisher die Tourance EXP und wollte mir TKC 80 als Stollenreifen holen. Wenn ich keine Ersatzräder bekommen hätte, dann wäre ich wohl auf K60 von Heidenau gegangen, aber so kann ich dann auch auch gleich richtig Stolle nehmen. ;-)

    Grüße
    Marco

  9. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #9
    Moin,

    auch ich habe 2 Radsätze - und wähle die faule Variante. Auf beiden Radsätzen Scheiben und ABS-Kringel:
    Sommer:


    Winter und Urlaub:

    (hier noch auf der alten ! - mal schau´n wie sich die Felgen auf meiner jetzigen 1150er machen....)

  10. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #10
    Ich wechsel mehrmals im Jahr zwischen meinen Speichen und dem Supermoto Radsatz hin und her.
    Ich wechsel momentan auch die Scheiben mit,weil ich noch keine bezahlbaren gefunden hab.
    Das geht aber relativ fix.Unter verwendung eines Akkuschraubers sind die Bremsscheibenschrauben schnell raus und wieder rein gedreht.Mit der 3/8 Ratsche festgezogen und fertig.
    Mehraufwand ca 5-8min.Darum lasse ich mir auch Zeit mit der Suche nach Bremsscheiben.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Bremsscheiben
    Von Horny-Joe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 08:48
  2. R 1200 GS vordere Bremsscheiben wechseln
    Von frediji im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 15:08
  3. Bremsscheibe gerissen - Neue muss her!
    Von DieterSpeckmann im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 21:06
  4. vordere Bremsscheibe wechseln
    Von Christian GE im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 21:53
  5. Bremsscheibe vorne wechseln
    Von HP2Sascha im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 20:08