Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Ersatzräder: Bremsscheibe wechseln vs. neue Bremsscheiben

Erstellt von mbresch, 26.01.2012, 14:08 Uhr · 27 Antworten · 3.047 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von mbresch Beitrag anzeigen
    Moin moin!
    Zunächst vielen Dank für die Antworten.

    Mal vom Aufwand abgesehen, Verschleistechnisch und Bremsentechnisch scheint also der Wechsel der Bremsscheiben günstiger zu sein, da Bremsscheibe und Bremsbelag sich schon kennen - Einbremsen entfällt.

    Ist es denn so einfach mit dem Bremsscheibenwechsel wie ich mir das vorstelle: Pro Seite fünf Schrauben lösen, Bremsscheibe auf anderes Rad, fünf Schrauben mit x Nm festziehen, fertig? Wenn ich denn schon das Rad ausbaue, dann kommt es darauf auch nicht mehr an. Oder brauche ich da Spezialwerkzeug oder ähnliches?

    Schöne Grüße
    Marco :-)
    moin,

    vom prinzip her ist jedes mal scheiben tauschen kein problem.

    warum ich es nicht tue?

    • die schrauben sind mit schraubensicherung eingeklebt, die das schrauben erschwert.
    • die gewinde im alu der nabe machen mir nicht den eindruck, als wären sie für einen häufigen tausch vorgesehen.
    • um ordentlich zu arbeiten muss man jedesmal die gewinde in der nabe reinigen (am einfachsten mit gewindebohrer) und die schrauben auch.
    • scheiben von lucas kosten neu ab 120€.
    • umstecken dauert 10min, umbauen eher ne stunde.
    • einen einbremsvorgang hab ich noch nicht bemerkt (die neuen scheiben werden ja auch von den alten belägen genutzt, werden also die neuen scheiben ähnlich den alten "formen"

    zu einem 2ten radsatz gehören für mich immer auch bremsscheiben.

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #12
    Ich würde wenigstens einen zweiten Satz Beläge zu dem zweiten Satz Bremsscheiben nutzen

    Bei relativ neuen Scheiben spielt das noch keine große Rolle, sollten die Scheiben aber älter sein.....

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Ich würde wenigstens einen zweiten Satz Beläge zu dem zweiten Satz Bremsscheiben nutzen

    Bei relativ neuen Scheiben spielt das noch keine große Rolle, sollten die Scheiben aber älter sein.....
    akademiker??

    edit:
    schadet sicher nicht mit extra-belägen ...

    ich hab es auf 100.000km mit zwei radsätzen nicht vermisst.
    und ich hab die räder oft getauscht (zu fast jedem reifenwechsel nach 2 - 4.000km)

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #14
    Niemals

  5. Registriert seit
    05.10.2011
    Beiträge
    67

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von mbresch Beitrag anzeigen
    Ansonsten fahre ich bisher die Tourance EXP und wollte mir TKC 80 als Stollenreifen holen. Wenn ich keine Ersatzräder bekommen hätte, dann wäre ich wohl auf K60 von Heidenau gegangen, aber so kann ich dann auch auch gleich richtig Stolle nehmen. ;-)
    TKC ist glaub ne gute Wahl für die Stollenvariante. Der Karoo z.B. kommt arg schnell ohne Selbige daher... ;o) (hab einen Satz probiert)
    Aber wenn schon Straße, dann doch lieber gleich nen PR3 oder so was in der Art...

    BTW: Der K60 Scout hat bei mir jetzt im Januar auf Sardinien einen 1A Job auf Straße wie Schotter gemacht. Ist ein guter Kompromiss...

  6. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Standard

    #16
    auch ich wechsel zwischen supermoto und orginalradsatz. habe aber einen zweiten satz scheiben.

    das mit dem wechsel ist sicher kein problem wenn man von der schraubensicherung mal ab sieht.

    man sollte hier aber bedenken das es sich hier um eine stahlschraube in einem alugewinde handelt. das ist sowieso keine gute materialpaarung und in verbindung mit sicherung sicher nicht für ständiges los und festziehen konstruiert.

    wenn dann die gewinde platt sind und man anfängt mit gewindeeinsätzen zu arbeiten, ist ein zweiter satz sicher die preiswertere und unkompliziertere möglichkeit.

    gruß axel

  7. Momber Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen

    • die schrauben sind mit schraubensicherung eingeklebt, die das schrauben erschwert.
    • die gewinde im alu der nabe machen mir nicht den eindruck, als wären sie für einen häufigen tausch vorgesehen.
    • um ordentlich zu arbeiten muss man jedesmal die gewinde in der nabe reinigen (am einfachsten mit gewindebohrer) und die schrauben auch.
    Ganz genau.
    Schon das Rausdrehen der Schrauben ist eine kleine Herausforderung. Aufgrund der werkseitig verwendeten Schraubensicherung geht das nur wirklich schön, wenn man jede einzelne Schraube mit einem Heißluftgebläse erhitzt.
    Desweiteren sollte noch erwähnt werden, dass BMW vorschreibt, bei jedem Wechsel einen neuen (!) Schraubensatz zu verwenden. Das geht auf die Dauer ins Geld...

    Ich kann mir auch gar nicht erklären, was es bringen soll, [nur] auf dem alternativen Radsatz neue Bremsscheiben zu verwenden. Schließlich sind die ja nicht lange neu...
    Völlig nutzlose Veranstaltung.

  8. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    31

    Standard

    #18
    Moin moin!
    Na dann werde ich mal investieren. ;-)

    Habt vielen Dank für Eure Meinungen, das hat mir bei meiner Entscheidung sehr geholfen. Vorallem der Punkt mit Stahlschrauben in Alu und Schraubensicherung ist etwas gewesen, was ich so nicht bedacht habe.

    Schöne Grüße
    Marco

  9. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #19
    Die Schraubensicherung war das erste was ich entfernt hab.
    Ich halte das Zeug für nicht nötig.In meiner gesamten Laufbahn hat sich noch keine Schraube an meinen Mopeds gelockert gelockert.

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Die Schraubensicherung war das erste was ich entfernt hab.
    Ich halte das Zeug für nicht nötig.In meiner gesamten Laufbahn hat sich noch keine Schraube an meinen Mopeds gelockert gelockert.

    bei mir auch ...

    hab die gewinde gereiningt und gut isses.
    sollte sich eine schraube lösen, kommt sie nach ca 3mm an die gabel und macht geräusche. das hört und spürt man.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Bremsscheiben
    Von Horny-Joe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 08:48
  2. R 1200 GS vordere Bremsscheiben wechseln
    Von frediji im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 15:08
  3. Bremsscheibe gerissen - Neue muss her!
    Von DieterSpeckmann im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 21:06
  4. vordere Bremsscheibe wechseln
    Von Christian GE im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 21:53
  5. Bremsscheibe vorne wechseln
    Von HP2Sascha im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 20:08