Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

festgefressene krümmerschrauben

Erstellt von heikoinsel, 04.11.2015, 21:58 Uhr · 24 Antworten · 2.577 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.06.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    #11
    he bastler ! hab ne neue Idee für schrauben die direkt am flansch abgerissen sind .es gibt gewindemuffen die innen 8 und aussen 11mm haben .man bräuchte dann nur die Bohrung des krümmerflansches auf 11-11,2 aufbohren und man erspart sich das aufschweißen von einer mutter und eventuelles abreissen des bolzens.was haltet ihr von meiner idee

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von heikoinsel Beitrag anzeigen
    he bastler ! hab ne neue Idee für schrauben die direkt am flansch abgerissen sind .es gibt gewindemuffen die innen 8 und aussen 11mm haben .man bräuchte dann nur die Bohrung des krümmerflansches auf 11-11,2 aufbohren und man erspart sich das aufschweißen von einer mutter und eventuelles abreissen des bolzens.was haltet ihr von meiner idee
    nette Idee, gerade da wo der Krümmerflansch das gewinde verdeckt ist die dünnste Stelle und meist fast kein brauchbares Gewinde. hast du schon mal frei ohne Zentrierung einfach aus der Hand aufgebohrt?
    Da ist schon Mittiges Ankörnen ein Problem. Und wo der Bohrer hinläuft weißt du wenn er 5 mm weiter drin ist..
    Hast du schon mal einen Kopf im Bereich des krümmers angesehen? Da ist wenig Fleisch für Implantate.. Auch am Flansch ist kein Fleisch für 11 mm Löcher.

  3. Registriert seit
    28.06.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    #13
    nein ,auf das abgerissene bolzenende schrauben und damit verlängern.

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #14
    CRC Rostflash und andere kühlen auf -20 oder mehr und hoffen dabei dass das dünne Zeug in die Gewinde kriecht..

  5. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #15
    ich würde es einfach mal vorsichtig probieren die Hutmuttern zu lösen.

    Meine ist Bj1996,
    2001 habe ich die Kopfdichtungen beide erneuert - ging alles auf - ohne Abriß und ohne irgendwelche spannenden Maßnahmen.

    Vorletztes Jahr dann den beschaften RS Krümmer angebaut 5 Stück Muttern gingen sogar richtig leicht auf. Nr. 6 lebt auch, hat jetzt nur eine leicht veränderte Gewindesteigung

    Dieses Frühjahr habe ich in Luxus investiert und die verchromt, aber sehr rostigen Hutmuttern gegen Neue gewechselt. - Nr. 6 lebt noch immer !!

    Also schau´doch erstmal ....

  6. Registriert seit
    28.06.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    #16
    wenn dann würde ich sie nur in verkupferte muttern ersetzen.

  7. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von heikoinsel Beitrag anzeigen
    wenn dann würde ich sie nur in verkupferte muttern ersetzen.
    zuspät ...

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #18
    verchromte Hutmuttern würde ich bevorzugen die verkupferten sehne nicht schön aus. man kann ja Cu paste druntermachen oder Alupaste. Alupaste geht leichter auf, ist aus Leichtmetallpulver.. haha

  9. Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    308

    Standard

    #19
    Servus,
    Die RS-KRÜMMER wechselaktion hatte ich in dem Sommer vollzogen.
    Die Befürchtungen mit abgerissenen Bolzen hat sich nicht bestätigt.

    Hab über zwei Tage mehrfach mit Rostlöser die schrauben eingesprüht und auf den Hutmuttern rumgehämmert. Dann vorsichtig mit Sechskant Nuss die schrauben gelöst. Wenn der widerstand härter wurde, wieder satt mit Rostlöser eingesprüht und wieder zurück gedreht.

    Irgendwann gingen die schrauben auf. Also mit Gefühl und Zeit kann man sich eine Menge Arbeit ersparen.

    Auffallend war jedoch, der Rostlöser ist nicht bis zur Hutmutterspitze vorgedrungen. Also ein Anbohren der Hutmuttern, um von beiden Seite diese zu bearbeiten, wäre eine gute Idee.

    Meine Q-Elsa hatte ca 78 tkm auf der Uhr und ist Bj. 98

    Viel Erfolg.

  10. Registriert seit
    28.06.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    #20
    ja ,ich hab auch seit einigen tagen mit CRC schockrostlöser eingesprüht,ich wills noch ein paar tage machen.aber zur hutmutter,das ist keine hutmutter in dem sinne ,es ist nur eine dünne blechkuppe die an der schraube angepesst ist ,kann mann mit ner Zange entfernen.das ist auch der grund warumm die muttern so vergammeln.zwischen dieser anpressnaht dringt wasser ein


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Drehmoment Krümmerschrauben
    Von koboldfan im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 07:45