Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Frage an die Elektriker unter Euch wg. Schalter für Navi-Stromversorgung

Erstellt von yello, 03.02.2013, 13:02 Uhr · 24 Antworten · 1.998 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #11
    Dieser Schalter von Tante Luise wird gerne genommen
    10032918

  2. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    1.151

    Standard

    #12
    ALLES KLAR Leute.... jetzt weiß ich Bescheid- DANKE!

  3. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #13
    Ich habe die Stromaufnahme meines Navi, eines Garmin Zumo 550, mal gemessen und die Zahlen in einem Nachbarforum gepostet:

    Also wäre ein 5A.Schalter ausreichend, eigentlich sogar großzügig, bemessen. Wäre er es nicht, würde nicht etwa am Navi zu wenig ankommen, sondern der Schalter würde wegen Überlastung Schaden nehmen, z. B. überhitzen, Kontakte verschweißen oder abbrennen oder was da sonst noch schlimmes passieren könnte. Daher muss die Sicherung nach dem schwächsten Element dimensioniert werden: Wäre der 5A-Schalter das schwächste Element, dürfte kein höherer Sicherungswert als 5A eingesetzt werden.

    Aber - wie andere Mitleser schon schrieben - ist der Schalter überflüssig, wenn man das Navi an einen geschalteten Stromkreis hängt. So jedenfalls habe ich es bei meiner F800GS gemacht.

    Eckart

  4. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard Frage an die Elektriker unter Euch wg. Schalter für Navi-Stromversorgung

    #14
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen

    Aber - wie andere Mitleser schon schrieben - ist der Schalter überflüssig, wenn man das Navi an einen geschalteten Stromkreis hängt. So jedenfalls habe ich es bei meiner F800GS gemacht.

    Eckart
    Das ist für den 340/350 so nicht korrekt. Durch den spannungswandler kann es passieren, das der can Bus nicht abschaltet und dir die Batterie leer saugt. Da macht ein Schalter schon Sinn.

    Frank

  5. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    wenn Du den Navi aufmachst siehe auf den Akku da steht die Amperezahl drauf...!
    Fast
    Am Akku steht die Kapazität in Amperestunden drauf.

    Ausschlaggebend für den Schalter ist die Leistung, die über den Schalter fließen kann.
    Der Schalter ist für 5 Ampere bei 240V ausgelegt, das sind über den Daumen 1200W oder bei 12V 100A.
    Ich hätte also keine Bedenken, dass der Schalter mit der Stromaufnahme des Navis überfordert wäre.

  6. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Der Schalter ist für 5 Ampere bei 240V ausgelegt, das sind über den Daumen 1200W oder bei 12V 100A.
    Hoffentlich ist das Moped versichert.

  7. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von pässefahrer Beitrag anzeigen
    Hoffentlich ist das Moped versichert.
    Wogegen?
    Nur weil der Schalter "ausreichend" dimensioniert ist droht doch keine Gefahr, die Beschränkung des maximalen Stroms übernehmen normalerweise die Sicherungen oder bei den GSen halt die Strombegrenzung der ZFE (zentrale Fahrzeugelektrik).

  8. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.552

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Der Schalter ist für 5 Ampere bei 240V ausgelegt, das sind über den Daumen 1200W oder bei 12V 100A.
    So ist das leider nicht.
    Man darf nicht über die Leistung rechnen.
    Die Erwärmung des Schalters(sein Innenwiderstand) ergibt sich nur über den Strom und (bedingt) die Zeit.
    Egal, ob 5 V oder 240 V, die Spannung spielt dann eine Rolle beim schalten des Schalters.
    Das der Schalter bei 240 V 5 A schalten kann, spricht für eine hohe Isolationsfestigkeit und das
    bei der Leistung und Baugröße. Das macht ihn auch rel. teuer. Obendrein noch mit einer guten LED (12-240V)
    ausgestattet finde ich den Schalter schon klasse.

    Zurück zum Thema.

    Ich denke, der größtmögliche Strom fließt dann, wenn das Navi im leeren Zustand
    gesteckt und dann zugeschaltet wird.
    Da aber Garmin die Versorgungsleitung mit 2, bzw 3 Ampere absichert, kann man davon
    ausgehen, das sie dort eine Schutzbeschaltung integriert haben.
    Ergo: kein Problem mit diesem Schalter

    Gruß Peter

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #19
    Ich bin zwar nicht vom Fach, würde aber behaupten:
    Der Schalter ist bis 240 Volt isoliert - darf aber nur 5 Ampere schalten

    Gruß
    Berthold

  10. Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Das ist für den 340/350 so nicht korrekt. Durch den spannungswandler kann es passieren, das der can Bus nicht abschaltet und dir die Batterie leer saugt. Da macht ein Schalter schon Sinn.

    Frank
    Diese Aussage ist richtig, die 340/350 unterscheiden sich vom 550/660er

    Gruß
    Dieter


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage an die Netzwerkprofis unter euch
    Von Saruman im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 19:06
  2. Frage an die Elektriker
    Von Friedberger im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 17:11
  3. Ein Frage an die Racer unter Euch - TOPSPEED
    Von CapitainC im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 19:09
  4. Noch ein 50er unter euch
    Von schon50 im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 17:37
  5. An die Schweizer unter Euch
    Von Emu 1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 18:41