Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Frage nach Hauptbremszylinder Wechsel 1100 GS

Erstellt von moppel1100, 05.03.2014, 19:17 Uhr · 17 Antworten · 1.266 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    283

    Standard Frage nach Hauptbremszylinder Wechsel 1100 GS

    #1
    Hallo,
    habe heute mit etwas Mühe den HBZ gewechselt (incl. Einbau der Stahlflexleitungen). Gott Sei dank besitze ich das Original Werkstatthandbuch......Dort steht folgendes:

    "Einstellvorschrift Handbremshebel": Gereinigte Madenschraube (7) mit Loctite 270 einstreichen und soweit eindrehen, bis Handhebel Spielfrei ist, dann genau eine halbe Umdrehung weiterdrehen."
    "
    Achtung: Unter keinen Umständen darf die Madenschraube mehr als eine halbe Umdrehung weiter gedreht werden, da dies zum Versagen oder Blockieren der Bremse führen kann."

    Wie weit drehe ich denn nun die Madenschraube rein? Was bedeutet Spielfrei? Sichere ich das Gewinde der Madenschraube mit Loctite?
    Bis jetzt habe ich die Madenschraube bündig herein gedreht.

    2. Frage: Der Druckbolzen soll mit Shell Retinax Aleicht eingefettet werden. muss es dieses Shell Fett sein? Oder was kann man noch nehmen?

    Gruß Thomas

  2. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #2
    Hallo,

    Spielfrei heißt: Die Madenschraube mit viel Gefühl soweit hinein drehen, bis der Handbremshebel gerade eben am Druckbolzen anliegt und der Druckbolzen kein Spiel mehr zum Kolben hat. Nicht soweit hinein drehen, das der Kolben sch leicht gedrückt wird.Dann eine halbe Umdrehung hinein drehen. Jetzt hat der Kolben die richtige Vorspannung.

    Zum Fett: Du kannst irgend ein normals Schmierfett nehmen. Es soll ja nur nicht trocken laufen.

    Ich nehmen an, das jetzt noch das Befüllen und entlüften ansteht ?

    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    283

    Standard

    #3
    Hallo Thomas,
    wie merke ich das der Handbremshebel so gerade eben anliegt? Sehen kann man es ja nicht. Oder verstehe ich es falsch. Sind es 2 getrennte Bauteile? Die Schraube und der Druckbolzen?
    Ja du hast richtig vermutet.....Befüllen und entlüften muss ich auch noch.

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    283

    Standard

    #4
    Hallo,
    den Handhebel befestige ich ja vorher oder nicht?
    Dann wird die Madenschraube inclusive des Bolzens hineingedreht. Bis jetzt habe ich die Madenschraube bündig hinein gedreht. Vielleicht verstehe ich es nicht.......deswegen nochmal meine Frage wie es genau geht. Möchte nix falsch machen.

    Gruß Thomas

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Hi Thomas.
    Wenn du die Madenschraube hineindrehst, hat der Handbremshebel ja noch Spiel, das heißt, du kannst ihn ohne spürbaren Gegendruck noch leicht ziehen. Sobald dieses Spiel durch Weiterdrehen der Madenschraube aufgebraucht ist, muss die Madenschraube noch eine 1/2 Umdrehung weitergedreht werden.

  6. Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    283

    Standard

    #6
    Verstelle ich damit nicht nur die Entfernung des gebels zum bremslichtschalter?
    Ich habe den Deckel abgenommen und sehe keinen unterschied ob ich jetzt ganz reinschraube oder 3 Umdrehungen weniger

  7. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #7
    Hallo Thomas,

    wenn Du den Handbremshebel betätigst,drückt der mit der Madenschraube verbundene Druckbolzen den Kolben im Handbremszylinder hinein und es baut sich der Bremsdruck auf. Hast Du Spiel zwischen Druckbolzen und Kolben und dadurch verlängert sich der Weg bis sich Druck aufbaut.Drehst Du die Madenschraube zu weit rein , hast Du schon ohne Betätigung des Handbremshebel Bremsdruck und die Bremse schleift. Mal ehrlich, ohne Dir zu Nahe treten zu wollen, aus Deinen Fragen entnehme ich , das Du in diesem Bereich unsicher und unerfahren bist. Du solltest Dir zu Deiner eigenen Sicherheit Hilfe dazu holen von Jemand mit Erfahrung. Gerade das Entlüften ist auch für erfahre oder berufsmäße Schrauber oft ein Geduldsspiel.

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    283

    Standard

    #8
    Hallo Thomas
    Du hast recht. Ein wenig unerfahren bin ich schon. Deswegen ja meine fragen hier im forum. Habe jetzt soweit alles fertig und bin eigentlich auch der meinung gut entlüftet zu haben. ....leider war es nicht so. Werde mal meinen kumpel ansprechen ob er mir hilft.
    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    283

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Hi Thomas.
    Wenn du die Madenschraube hineindrehst, hat der Handbremshebel ja noch Spiel, das heißt, du kannst ihn ohne spürbaren Gegendruck noch leicht ziehen. Sobald dieses Spiel durch Weiterdrehen der Madenschraube aufgebraucht ist, muss die Madenschraube noch eine 1/2 Umdrehung weitergedreht werden.
    Hallo Hermann,
    habe mittlerweile alles erneuert. HBZ, Stahlflex, Belege sowie diverse Öle. Eine Frage bezüglich des HBZ habe ich noch:
    Wenn ich in den HBZ guck sehe ich durch das größere Loch den Kolben. Wenn ich jetzt die Madenschraube soweit rein drehe dass sich der Kolben anfängt zu bewegen und dann noch eine halbe Umdrehung weiter sollte es doch genau nach Anleitung eingestellt sein.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #10
    Weils grad zum Thema passt. Habe gestern festgestellt, dass auch mein HBZ leicht sifft. Passt der Reparatur Magura Kolben auch in den original HBZ ohne Probleme? Meine 1100 GS hat BJ 97, da müsste der HBZ schon eloxiert sein oder?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. getribeol wechsel 1100 gs
    Von moppel1100 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2014, 04:56
  2. Tank abbauen bei Batt. Wechsel 1100 GS
    Von Dippel im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 20:13
  3. Teile für 1100 GS nach Modellwechsel abzugeben
    Von Thias im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 10:41
  4. 1100 GS Auspuff Frage
    Von Boxer-Fan im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 06:48
  5. Frage zu TouraTech Rallye-Kotflügel BMW R 850/1100 GS
    Von Pepo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 17:26