Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 77

Frage zu Linksausdreher/Schraubenausdreher

Erstellt von C-Treiber, 27.02.2015, 21:14 Uhr · 76 Antworten · 8.020 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #31
    unbedingt mittig körnen - dann vorbohren mit 2-2,5 mm Bohrer
    wenn Loch mittig dann nachbohren mit 3mm

    unbedingt warm machen vorm ausdrehen

    Nuss mit passendem Torx oder Inbus einschlagen und ausdrehen

  2. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #32
    Ach was, C-T diskutiert solange mit dem Schraubenrest. Der kommt von alleine raus. . .








    Und wehe das klappt jetzt doch. So wg. Hühner und so.

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #33
    Also C Treiber, wenn du nicht von einer nicht tauglichen Methode abgeraten bekommen willst, dann verstehst du die Problematik nicht:
    Geht es darum eine passende Lochgröße zum Ausdreher, der so wie so abreißt, zu finden, oder den Stummel rauszubekommen? Lösungs orientiertes Denken ist hier praktiziert, nicht stupide Antwortspiele (Ich hab was anderes gefragt!).
    Wenn du alle Geräte hast, dann bau den Kopf ab und erodier das Restteil doch raus. Aber das war n o c h nicht das Thema,
    das kommt erst nach dem Linksausdreher, haha.
    Die kleinen Linksausdreher sind schneller ab als man denkt. Und dass du doch mit Cu Paste behandeln willst ist dumm, wenn es bessere Schmier und Trenn mat. wie Keramikpaste oder Alupaste gibt, und du abgeraten bekommst, egal ob es vorher damit eingeschmiert war.
    Wer dreht schon alle Jahre die Stehbolzen der Auspuffkrümmer raus? die rosten auch fest.

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #34
    image.jpg

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von cojoten_carl Beitrag anzeigen
    Moin Thorsten,

    wolltest Du nicht mit Nina an die Schleuse?
    Wer den Schaden hat .....
    Ich drücke Dir die Daumen für Dein Schraubenrest entfernen!!
    Wir waren zwar nicht an der Schleuse, aber doch unterwegs. Der Trend geht klar zum Drittmopped. Der Transenreiter würde jetzt behaupten, man braucht immer zwei BMW, weil sich immer eine in der Werkstatt erholt...

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    Also C Treiber, wenn du nicht von einer nicht tauglichen Methode abgeraten bekommen willst, dann verstehst du die Problematik nicht:
    Geht es darum eine passende Lochgröße zum Ausdreher, der so wie so abreißt, zu finden, oder den Stummel rauszubekommen? Lösungs orientiertes Denken ist hier praktiziert, nicht stupide Antwortspiele (Ich hab was anderes gefragt!).
    Wenn du alle Geräte hast, dann bau den Kopf ab und erodier das Restteil doch raus. Aber das war n o c h nicht das Thema,
    das kommt erst nach dem Linksausdreher, haha.
    Die kleinen Linksausdreher sind schneller ab als man denkt. Und dass du doch mit Cu Paste behandeln willst ist dumm, wenn es bessere Schmier und Trenn mat. wie Keramikpaste oder Alupaste gibt, und du abgeraten bekommst, egal ob es vorher damit eingeschmiert war.
    Wer dreht schon alle Jahre die Stehbolzen der Auspuffkrümmer raus? die rosten auch fest.
    Vielen Dank für Deinen LÖSUNGSORIENTIERTEN Vortrag, der völlig sinnfrei ist, weil Du noch nicht mal das Problem VERSTANDEN hast.

    Kennst Du diese netten schwarzen Plastikteile, die um Deine Zylinder drumrum sind? (Vielleicht nicht um Deine, aber bei den meisten schon) Die sind mit drei Schrauben fest gemacht. Und die muß man jedes Mal abpfriemeln, wenn man das Ventilspiel einstellt/überprüft (was man so alle 10.000km machen sollte, bei durchschnittlich 20Tkm/Jahr auf der GS passiert das dann wie oft?).

    Aber vielleicht eroderst Du hat für diese Arbeiten jedes Mal Löcher in den Ventildeckel. Kann man machen, ich löse lieber 6 Schrauben.

    Nun wir haben heute F-Treibers CS geholt und zufällig kam der eine Meister vorbei.
    Der war der Meinung ich soll es versuchen, wenns nicht klappt, kann man immer noch nen Helicoil verwenden. Vorgehensweise wie von Wolfgang A. und Frosch'n beschrieben. Nach seiner Erfahrung reissen die Schrauben gerne mal ab.

  7. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #37
    @ C-Treiber

    Dein Schraubenproblem interessiert niemanden, der Zug ist abgefahren, game over.
    Wende Dich an F-Treiber.

  8. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #38
    Besorge dir mal ne Dose davon - Keramikpaste ist grundsätzlich nicht schlecht ,wird aber gerne teigig -was dann auch zu Schwergängigkeit führt bei kleinen Gewindedurchmessern.
    Das Zeugs benutze ich seit Ewigkeiten an meinen Motorrädern und Autos- u.a. auch genau bei den von Dir genannten Schrauben- seit dem nie wieder eine fest gegammelt- egal ob Krümmer, Bremse oder anderes.
    Viel Erfolg beim Rauspopeln.

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #39
    Ich hab diese unnötige Gedöns nicht, stimmt. Hieße 2 Mal im Jahr aufmachen? Und wie fest zudrehen?
    Kann ich mir vorstellen, wie das ablief: "soll ich nicht mit nem Linksausgdreher versuchen, den rauszubekommen", darauf der Meister: "Kanst ja versuchen..."
    Wenn es nicht klappt, heißt das dann für den Meister "geht nicht auf", für mich befürchte ich hier: " MIST angerissen.. "
    Und das zu verhindern, ist Lösungsorientiert. Sinn ist das Abreißen zu verhindern. Also nicht Sinnfrei.
    Aber gut, ich schreibe dir da nichts mehr, und wenn das Viele machen, dann ist das ein "Blödes Forum."
    Bei einigen hast du das schon erreicht.
    übrigens Erodieren heiß das Fremdwort.

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von qhammer Beitrag anzeigen
    Besorge dir mal ne Dose davon - Keramikpaste ist grundsätzlich nicht schlecht ,wird aber gerne teigig -was dann auch zu Schwergängigkeit führt bei kleinen Gewindedurchmessern.
    Das Zeugs benutze ich seit Ewigkeiten an meinen Motorrädern und Autos- u.a. auch genau bei den von Dir genannten Schrauben- seit dem nie wieder eine fest gegammelt- egal ob Krümmer, Bremse oder anderes.
    Viel Erfolg beim Rauspopeln.
    Sorry, Hatte ich auch geschrieben. Das will er nicht hören, er will nur Bohrergrößen wissen.. Ist nicht lösungsorientiert.. Man könnte Stufenbohren 4,5 .. 4... 3,5 ..3.. alle 2 mm tiefer..


 
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Heizgriffen
    Von Bekehrter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 08:59
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 14:24
  3. Frage zu TouraTech Rallye-Kotflügel BMW R 850/1100 GS
    Von Pepo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 17:26
  4. Frage zu Garmin 2610
    Von Stef im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 12:14
  5. Frage zu Air Charger / GS 1150 Adv.
    Von MusiConsult im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 14:16