Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Gabel undicht

Erstellt von andiaufderq, 30.03.2014, 16:34 Uhr · 21 Antworten · 2.488 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.122

    Standard Gabel undicht

    #1
    Musste heute nach der Ausfahrt feststellen, dass mein linkes Gabelrohr oben leckt.
    Jetzt meine Frage an die erfahrenen Schraubern:

    1. Reparieren lassen (Kostet etwa?)
    2. was gebrauchtes aus der Bucht
    3. komplett neues Teil vom Freundlichen (kostet?)


    was was würdet ihr machen?

    gruss
    Andi

  2. Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.122

    Standard

    #2
    Oder ist nur der Dichtungsring zu wechseln?

  3. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.166

    Standard

    #3
    oben? Meinst Du die Gabelverschluss-Schraube? Neuer O-Ring und gut ist das.

  4. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #4
    Simmerringe sind Verschleissteile wie Bremsbeläge auch. Neue kosten bei Louis 9,95 Euro. Der Tausch ist kein Hexenwerk. Dazu kannst du wahlweise gleich noch neue Staubkappen und neues Gabelöl kaufen oder einfach die alten Sachen weiter verwenden und die Umwelt schonen. Gute Fahrt

  5. Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.122

    Standard

    #5
    foto.jpg

    Simmerring!

    Was schäzt ihr für einen ungeübten als Zeitaufwand?
    Braucht mal Spezialwerkzeug?

    Andi

  6. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #6
    BMW verwendet leider gerne Spezialschrauben, die man nicht mit einem herkömlichen Ratschenkasten entfernen kann. Bei Honda und Yamaha braucht man kein Spezialwerkzeug ausser höchstens einen Simmerring Eintreiber:

    http://www.louis.de/_40459b8f8204902...nr_gr=10003457

    Dauer ca 1 Stunde Ungeübte vielleicht 2 Stunden:

    Rad ausbauen
    Imbusschraube unten an der Gabel lösen (nicht raus schrauben)
    Gabel oben öffnen. Achtung: steht wegen der Federn unter Druck
    Gabel ausbauen.
    Umdrehen und Öl heraus giessen. Dabei kommen auch die Federn etc mit raus.
    Staubkappe lösen und Sicherungsklip lösen.
    Mit langem Besenstiel von Innen gegen halten und Imbusschraube unten komplett heraus drehen.
    Die Gabel ruckartig auseinander ziehen. Dabei sollte der alte Simmerring mit heraus kommen.
    Gabel wieder zusammen stecken und Imbus unten herein drehen
    Den neuen Simmerring einölen und vorsichtugn rein klopfen. Einen Klopfer gibt es auch bei Louis für 20 Euro. Alternativ den alten Simmerring und ein Stück Holz verwenden.
    Sicherungssring wieder befestigen
    Staubkappe drüber
    Öl einfüllen
    Gabel oben schliessen
    Gabel einbauen.
    Rad einbauen
    Bremsen, damit die Beläge wieder anliegen
    Gute Fahrt



    http://adventure-travel-experience.d...t=yamaha_xj900

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #7
    die 11er hat keine Federn in den Holmen ... das regelt das Federbein

    ruckartig würde ich das schon mal gar nicht machen .... dabei können die Führungen kaput gehen .... man bekommt den SiRi auch so raus ohne die Holme zerlegen zu müssen. Man muß nur den Holm ausbauen .... Staubkappen gehen so runter .... mit ner Spitze ein kleines Loch in den alten SiRi einbringen .... Spacks reindrehen und am Spacks raushebeln .... dann neuen SiRi aufschieben und mit einem Rohr das fast so groß am Aussendurchmesser ist wie der SiRi wieder eintreiben ..... max ne 1/2 pro Holm ..... wenn man alles liegen hat

  8. Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.122

    Standard

    #8
    Danke!
    Gibt es eine Öl Empfehlung?

  9. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von andiaufderq Beitrag anzeigen
    Danke!
    Gibt es eine Öl Empfehlung?
    ...auch auf die Gefahr hin dass ich hier wieder eins über krieg: Füll einfach das alte Öl wieder ein. Alternativ kannst auch normales Motorenöl verwenden. In den meisten Ländern ist dies üblich. Ansonsten gibt es in Deutschland teures Einbereichs Gabelöl bei Louis etc. Egal was du nimmst: Wenn du mehr einfüllst als normal,wird die Gabel härter.

  10. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #10
    Hallo Andi,

    laß Dich von der unglaublich detaillierten, aber völlig falschen Anleitung des Honda-Fahrers nicht abschrecken!

    Bei unsren Kühen dauert der Wechsel des Dichtrings - wenn Du´s zu ersten Mal machst - max. 15 min bis eine halbe Stunde pro Holm.

    Und es sind genau 2 (in Worten zwei!) Schrauben zu lösen!

    Schau mal hier:

    Beim Wellendichtring Gabel wechseln auch die "Buchse" wechseln?

    im Beitrag #7 hab ich das kurz skizziert.

    Hau rein,

    Rainer, der elfer-schwob


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gabel undicht, Öl tritt aus
    Von Malu im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.10.2013, 12:21
  2. Undichte Simmeringe an den vorderen Ferderbeinen (Gabel)
    Von Macbeth* im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 22:18
  3. Gabel undicht
    Von MrTom im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 00:50
  4. Gabel undicht!
    Von magnifique im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 08:50
  5. Undichte Gabel mit Ölverlust
    Von antbel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 21:31