Ergebnis 1 bis 10 von 10

Gabelholme durchstecken, Tieferlegung

Erstellt von Weinviertler, 17.03.2012, 09:02 Uhr · 9 Antworten · 1.626 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2011
    Beiträge
    400

    Standard Gabelholme durchstecken, Tieferlegung

    #1
    Hallo, Gemeinde, erstmals vorweg, es handelt sich um keine BMW, sondern um eine Kawasaki Versys. Da hier aber sehr viele Schrauber unterwegs sind, hoffe ich auf eine pos. Antwort.
    Meine Frau fährt eine Versys. Ich habe ein Wilbers Federbein ergattert, daß das Mopped 3cm tieferlegt. Jetzt habe ich auch die Gabelholme um genau diese 3cm durchgeschoben, damit die Maschine auch vorne runterkommt.
    Jetzt fährt sich das Ding aber extrem kippelig, in der Kurve hat man das Gefühl, die Maschine würde in der Mitte zusammenklappen und sie stellt sich nich so leicht auf wie vorher oder gar wie meine GS. Habe ich etwas übersehen, oder müssen die Holme weiter raus oder weiter rein.
    Kennt sich hier jemand damit aus.

    Liebe Grüße aus dem Weinviertel

    Peter Mödl

  2. CBR Gast

    Standard

    #2
    Ich habe bei unserer kleinen GS auch anfangs überlegt hinten ein anderes (Kürzeres) Federbein einzubauen wegen tieferlegung.

    Hab das aber schnell wieder Ab akta gelegt genau aus dieses ganzen Verschlechterungen für das Fahren.

    Da ich selber auch nicht so der Fahrwerksspezialist bin hab ich mich schlau gemacht (müssen) und habe dann die einfachste (beste) Lösung gefunden.

    Vorne die Gobelholme ca 2 cm durchgesteckt und die Sitzbank abpolstern lassen bzw. schmaler machen lassen. Es ist manchmal nicht so sehr das abpolstern wie das verschmälern das man die Beine nicht so weit spreitzen muss.

    Fazit perfekt und die kleine fährt sich sogar feinfühliger.

    Ich würde an Deiner Stelle das alte Federbein hinten wieder einbauen und schaune ob Sie sich wieder normal fährt und wenn ja ran an die Sitzbank und/oder bei Wilbers anrufen.

  3. Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    124

    Standard

    #3
    Hallo, das ging aber flott mit der ersten Antwort. Aber wenn du nur vorne 2cm die Holme durchgesteckt hast, müste doch auch die Geometrie leiden.
    Glaube ich zumindest.

    LG Peter

  4. Registriert seit
    30.08.2008
    Beiträge
    45

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von nenimausi Beitrag anzeigen
    ... Aber wenn du nur vorne 2cm die Holme durchgesteckt hast, müste doch auch die Geometrie leiden.
    Glaube ich zumindest.

    LG Peter
    Einstiegslekture (eine von vielen!)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nachlauf_(Lenkung)

    Mit Deinem "parallel" durchgeführten Eingriff verringert sich m:E. der Nachlauf trotzdem, wird kleiner und damit auch die aufrichtenden Momente.

    hw

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Weinviertler Beitrag anzeigen
    Hallo, Gemeinde, erstmals vorweg, es handelt sich um keine BMW, sondern um eine Kawasaki Versys. Da hier aber sehr viele Schrauber unterwegs sind, hoffe ich auf eine pos. Antwort.
    Meine Frau fährt eine Versys. Ich habe ein Wilbers Federbein ergattert, daß das Mopped 3cm tieferlegt. Jetzt habe ich auch die Gabelholme um genau diese 3cm durchgeschoben, damit die Maschine auch vorne runterkommt.
    Jetzt fährt sich das Ding aber extrem kippelig, in der Kurve hat man das Gefühl, die Maschine würde in der Mitte zusammenklappen und sie stellt sich nich so leicht auf wie vorher oder gar wie meine GS. Habe ich etwas übersehen, oder müssen die Holme weiter raus oder weiter rein.
    Kennt sich hier jemand damit aus.

    Liebe Grüße aus dem Weinviertel

    Peter Mödl
    mit dem durchstecken der Holme verändert sich die Fahrwerksgeometie..der Nachlauf verkürzt sich was das kippeln erklährt

  6. Registriert seit
    26.05.2011
    Beiträge
    400

    Standard

    #6
    Was passiert dann, wenn ich nur hinten tieferlege und vorne nicht?

    LG Peter

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #7
    Ich würde das durchstecken der Gabelrohre mal auf 2cm verringern.....

    Dadurch erhöht sich der Geradeauslauf wieder....

    Eventuell auch dann mal nur 1 cm....

    Gruß
    Berthold

  8. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #8
    Ich habe letztes Jahr nur hinten tiefergelegt. Keine Probleme!

  9. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #9
    Hallo Mödl,

    eventuell hast Du beim Duchstecken der Federbeine und anschließenden
    festziehen die Federbeine verspannt.
    Also erstmal in der Vordergabel die Verspannungen - soweit vorhanden - beseitigen.

    Gruß
    Christian

  10. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #10
    Moin,

    stellt sich ja die Frage, wie hast Du die drei cm
    an der Gabel gemessen? 3 cm an den Holmen
    sind nicht zwingendermaßen 3 cm am Federbein.
    Ich denke auch mal, Du solltest den Weg erstmal halbieren.


 

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT Suche für R1200GS Gabelholme
    Von hirto-00 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 13:19
  2. Biete G 450 X + G 650 Gabelholme unbenutzt
    Von Ulf_l im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 22:30
  3. Biete R 1150 GS (+ Adventure) R1150GS ADV Gabelholme (EVO)
    Von snickery im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 18:47
  4. also die beiden Gabelholme
    Von eR1200GeeS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2008, 09:54
  5. Gabelholme wechseln / EVO vs Brembo
    Von Mücke im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 22:31