Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Getriebe Gehäuse gerissen... Tipps fürs Zerlegen (?)

Erstellt von larsonv, 05.03.2015, 14:16 Uhr · 14 Antworten · 2.642 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    76

    Standard Getriebe Gehäuse gerissen... Tipps fürs Zerlegen (?)

    #1
    Moin moin,

    ich weiß nicht, ob ich der erste (glückliche) bin, dem das passiert ist. Mein Getriebe Gehäuse (BMW R 1150 GS Adv BJ.2003, Laufleistung 37500km) ist auf beiden Seiten im Bereich der Schwingenlagerung gerissen (FOTO). Ich schätze, dass ich damit die ganze Zeit (seit ca. 8000km) herum fahre. Der Vorbesitzer hatte einen Unfall. Bis auf ein paar Kratzer ist auch nicht viel zu sehen gewesen. Ist ja auch egal. Nun sind die Risse da und das möchte ich gerne wie folgt beheben: Anderes, gebrauchtes Getriebe gekauft, bei dem das Gehäuse i.O. ist, aber im Inneren etwas im Argen - deswegen sehr günstig - und einfach die Gehäuse umbauen. Die Lagersitze sind zu erhitzen, bevor das Gehäuse abgenommen wird. Hat das schonmal jemand gemacht? Dann sind wohl, wenn man das Getriebe schon mal öffnet, ein paar Dichtungen zu erneuern. Gibt es da brauchbare Do - It - yourself Infos?

    Ach ja: Beim Ausbau des Getriebes fiel mir auf, dass man die Innenringe (FOTO) der Schwingenlager auf beiden Seiten kippeln kann. Weiß jemand, ob das so gehört???

    Vielen Dank schonmal für konstruktive Antworten!!

    Gruß

    Lars
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_0881.jpg   img_0882.jpg   img_0883.jpg  

  2. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von larsonv Beitrag anzeigen
    Vielen Dank schonmal für konstruktive Antworten!!
    Also wenn du mit den Rissen bereits 8000 km ohne Probleme gefahren bist und kein Öl ausläuft etc., dann würde ich genau so weiter fahren und mich erst um Ersatzteile kümmern, wenn Probleme auftreten. Besser als laufen kann das Motorrad doch nicht aber beim Gehäusewechsel kann man viel kaputt machen...

  3. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    76

    Standard

    #3
    Zugegeben, ist eine Möglichkeit! Aber: Da wo das Gehäuse gerissen ist, ist die Schwinge gelagert. Ich weiß auch nicht, ob die Risse sich während der Zeit vergrößert haben. Ich möchte auch noch gern mit Sack und Pack irgendwann in der nächsten Zeit zum Nordkap. Und wenn mir da oben die Schwinge weg brechen würde, dann hätte ich echt schlechte Laune ....

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #4
    moin,

    ich hab bei der 1150 einmal vor jahren beim tausch des getriebegehäuses geholfen.
    das getriebe wurde dabei auf die kupplungsseite gestellt und das gehäuse dann nach oben entfernt.
    was vorher alles zu lösen und zu beachten ist, weiss ich nicht mehr.

    reparaturanleitungen zum legalen download gibts bei Willk. auf Flyingbrick.de
    dort im forum anmelden und dann downloaden.

    was ich machen würde:
    ein intaktes getriebe bei ebay (oder so) kaufen und komplett tauschen.
    das alte getriebe verkaufen oder einlagern.

  5. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    76

    Standard

    #5
    Moin,

    vielen Dank für die Adresse! Ich habe auch schon daran gedacht, ein intaktes Getriebe zu kaufen. Die Preise sind aber komischerweise explodiert. Vor ein paar Jahren habe ich noch ohne Probleme ein Getriebe für 300€ mit 25tkm auf der Uhr bekommen. Jetzt muss man für die doppelte Laufleistung das Doppelte bezahlen. Ist schon merkwürdig, dass man für ein 12er Getriebe ein Appel und ein Ei geben muss. Aber scheinbar ist die 1150er schon jetzt ein Exot. Fakt ist, es liegen zwei Getriebe auf der Werkbank und es juckt in den Schrauberfingern...

  6. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #6
    Soweit ich das kenne, muss dann auch neu ausdistanziert werden.. Ich denke da ist ein Getriebetausch die einfachere Variante.

  7. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #7
    Moin,

    schau mal hier:GETRIEBE 1150 GS GAD

  8. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #8
    Hallo Lars,

    ta-rider´s Insidertipp ist wiedermal nicht zu übertreffen! Er kennt sich einfach aus...

    Schreib mal "pius" an! Der hat "in Getriebe" schon einiges hinter sich und meines Wissens auch schon Gehäuse selbst gewechselt. Eins davon hatte er von mir. Er hat sich wohl aufs Getriebe eingefuchst und hat bestimmt ein paar gute Tipps für Dich auf Lager.


    Grüße vom elfer-schwob

  9. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    817

    Standard

    #9
    Lass das Gehäuse doch einfach schweissen. Es ist zwar eine Gewindestelle, aber keine Verzugsgefährdete Dichtfläche oder Lagersitz in der nächsten Umgebung.

    Einen Versuch ists wert und billiger und stressfreier als Umbauen. Kostet dich bei einem ordentlichen Schweißer vielleicht 30€.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #10
    Hi
    Eine Schweissstelle an diesem Punkt bedeutet das "Aus" beim TÜV. Ein Riss ebenfalls. Wir hatten den Fall vor 14 Tagen.
    Spässle "Es ist zwar eine Gewindestelle, aber keine Verzugsgefährdete Dichtfläche"? Stimmt, es hängt nur die gesamte hintere Radaufhängung dran!
    Wenn Du noch nie ein Getriebe gemacht hast, dann besorg' ein neues Gehäuse und lass' das Innenleben von jemandem umbauen der es nachweislich kann. Die Methode "alles wieder so wie es beim Anderen war" funktioniert nur vielleicht. Wenn Du Pech hast lässt sich das Teil nach dem Zusammenbau nicht ordentlich schalten. Wenn Du richtiges Pech hast, lässt es sich schalten aber Du fliegst bei Tempo 100 auf die Fr.... weil irgendwas doch "nicht ganz exakt" war.
    Ob Umbau oder gebrauchtes Getriebe: Wenn's schon mal ausgebaut ist, dann würde ich die Verschleissteile (Lager, Schaltgabeln, WeDi) prüfen und ggf erneuern.
    Zitat Zitat von larsonv Beitrag anzeigen
    Ach ja: Beim Ausbau des Getriebes fiel mir auf, dass man die Innenringe (FOTO) der Schwingenlager auf beiden Seiten kippeln kann. Weiß jemand, ob das so gehört???
    Ja, sonst könnte man die Lager nicht einstellen.

    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tipp´s für Istrien
    Von Spirkl Werner im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.2007, 10:53
  2. Tipps für Schottlandreise ???
    Von teletommy im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2006, 20:26
  3. Brauche Tipps für Anschaffung F 650 GS
    Von KleinAuheimer im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 17:00
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 11:36
  5. Kleiner Tipp für Schottlandreisende
    Von Getriebekiller im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2004, 20:57