Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Gewicht verringern bei Boxer-GS?

Erstellt von Road's End, 03.06.2009, 10:24 Uhr · 31 Antworten · 3.372 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #21
    @Gerd: was hat das Fahrergewicht mit der Manövrierbarkeit des Motorrads zu tun? Mich stört es schon immer, dass wenn jemand nach Gewichtseinsparung am Mopped fragt, auf das "Biotuning" verwiesen wird. Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob man 20 KG am Mopped einspart, oder am Fahrer. Nicht in der Summe, das ist klar, aber im Handling sehr wohl

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #22
    Hi Schlonz
    Die Manövrierbarkeit ist mit diesem Wortlaut gefragt:
    <<<<
    Wenn zu dem Eigengewicht dann auch noch Gepäck kommt und unter Umständen unebenes Geläuf, wird es gänzlich kritisch.
    >>>>
    Da unterstelle ich, dass in der Garage des Fragestellers kein unebenes Geläuf ist. Somit ist das Fahrergewicht einflussgebend. Wenn irgendwer auf eine andere Frage eine Antwort haben will, dann soll er doch eine neue Frage stellen.
    Um es mit Deinen Worten zu formulieren:
    Mich stört es immer, dass die "weiter unten stehenden" Antworten mit dem ursprüglichen Beitrag zunehmend weniger zu tun haben und jeder fröhlich vor sich hinbabbelt, Variationen bringt und sich über Antworten wundert.
    Das nennt man dann Chat.
    gerd

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #23
    ich kann Dir nicht folgen. Was hat das Fahrergewicht mit der Manövrierbarkeit des Moppeds zu tun? Evtl. ja so, dass ein schwerer Fahrer in der Regel stärker ist und weniger Probleme hat

  4. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #24
    @gerd
    Da scheinst Du aber einiges in merkwürdige Töpfe zu werfen oder sollte die Antwort unter Ironie laufen?

    Im gesamten Thread ist von der GS und deren Gewicht die Rede. Dort dann einfach das Fahrergewicht hineinzufeuern, ist absolut unpassend.

    Zweitens: Ich weiß ja nicht, wie Du auf Reisen gehst, wenn Du abends wieder in der heimischen Garage parkst. Bei mir ist es jedenfalls üblich gewesen, mit dem vollgepackten Motorrad irgendwo auf einem Campingplatz zu nächtigen. Dort kann es aber durchaus sein, daß der Untergrund eben nicht so eben ist wie in der Garage. Auf größere Strecken und über mehrere Tage hinweg fahre ich eben nicht nur mit einem T-Shirt und Unterwäsche los. Da braucht es schon mehr, was sich natürlich zum Gewicht der Maschine addiert, was wiederum das Manövrieren noch schwieriger macht.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #25
    wenn auch ironisch verpackt, hat Gerd doch im ersten Teil seiner Antwort wesentliche Dinge genannt, die man abspecken kann.
    Richtig Gewicht weniger ist bei einer GS richtig teuer!! und mehr als 10-15 Kilo sind illusorisch wenn man nicht die Reisetauglichkeit einschränken will.
    dann wiegt ne 12er statt 240 immer noch 230kg, und dann?
    auf nem unebenen Campingplatz bleibt eh nur der Seitenständer und da is wurscht, was die Kiste wiegt.

    Wenn zu groß und zu schwer, kann ich dann nur zu einem anderen Moped raten.

    Tiger

  6. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Wenn zu groß und zu schwer, kann ich dann nur zu einem anderen Moped raten.
    wie Tiger schon sagt....vllt. doch ein anderes Moped?

    ....aber so wie ich Dich verstanden habe willst Du einen Boxer haben....um Gewicht einzusparen hat gerd nicht so unrecht....ggf. kommt die ReVamp Deiner Idee am nächsten?
    schau mal hier rein: Abspecken, Gewichtserleichterung der 1150GS

    Übrigens: ich verstehe Deine Bedenken auf dem Campingplatz.....es ist schwer die volle Kiste zu rangieren....ich war schon oft campen aber die Plätze waren immer so, daß es möglich war zum Platz hinzufahren. Dann abladen und erst dann rangieren, notfalls mit Hilfe (und die gibt es immer!).... ach ja: so'ne Metallplatte für den Seitenständer gibt es für ein paar Euro, so sinkt sie nicht ein....

    .....mach Dir nicht so viel Sorgen....es klappt.....

    fiel mir gerade ein....: schau Dir doch mal die 2V GSn an, die mit der Paralever.....die sind auf jeden Fall leichter...ich hatte ne G/S und sie wog mit 32L Tank knapp etwas über 200kg....superleicht....aber das Fahrwerk........... empfehlen würde ich Dir den Monolever nicht.....das ist Gummikuh live

  7. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #27
    @Moni
    Meinst Du die alten 800/1000GS mit normaler Gabel? Die gabs aber doch nicht mehr mit Einspritzung oder? Vergaser-Motorräder kommen aus anderen Gründen nicht in Frage.

    Da ich ja sowieso noch mit Krücken herumlaufen darf, fallen praktische Möglichkeiten einfach weg (ausprobieren usw.). Aber es kommen dann eben doch anhand der technischen Daten Gedanken auf, mit denen ich mich vorab schon mal beschäftigen kann. Deswegen ist auch die Frage nach der Gewichtsverringerung eben einfach als eventuelles Problem aufgetaucht. Es hätte ja auch sein können, daß sich jemand genau dies zur vorgenommen hat und entsprechende Tipps hätte abgeben können. Wenn die Kuh nun aber nicht wesentlich zu erleichtern ist, werde ich sie halt austesten, sobald es physisch möglich ist. Dann werde ich definitiv feststellen, ob die Kuh für mich im Stand zu problematisch ist oder nur die imposante Erscheinung diesen Eindruck hervorruft.

  8. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #28
    ich kenn nur einen, der ne 1100GS abgespeckt hat.....aber er hat investiert....und in Deinen Threads kommt nicht raus, ob Du dafür was ausgeben willst.....

    Bist Du schon mal eine GS gefahren?

  9. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #29
    Ich habe von 1989-1993 die R800GS mit Paralever gefahren. Eine ganz kurze Probefahrt auf einer 1100GS war auch vor Jahren mal drin. Seitdem ist aber nichts mehr mit Zweirädern möglich gewesen bzw. hatte ich auch nichts im Sinn. Der Eindruck damals war vom Fahren her schon positiv, nur war die Strecke viel zu kurz und die Fahrt inzwischen auch viel zu lang her.

    Es dreht sich auch nicht um haufenweise Geld zum Abspecken hineinzustecken. Zur Zeit sind es halt alles noch theoretische Erwägungen.

  10. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #30
    axo....na bevor Du soviel nachdenkst würde ich erst probefahren..... vllt. gefällt sie dir gar nicht mehr


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sitzhöhe G650 X Challenge verringern?
    Von Trailgo im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 21:53
  2. Gewicht !!!!
    Von confidence im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 14:20
  3. Wie kann man die Vibrationen im Lenker verringern?
    Von Christian RA40XT im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.06.2010, 20:30
  4. Gewicht von GS und der GS-ADV
    Von Draht im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.03.2007, 06:44
  5. handkraft am kupplungshebel verringern
    Von casi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 06:47