Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Halterung/ Montageständer für Reifenwechsel

Erstellt von andreashe, 11.07.2014, 23:44 Uhr · 32 Antworten · 5.010 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von andreashe Beitrag anzeigen
    ...

    Ich wanke im Moment zwischen einer Halterung unter der Vorderradgabel + Hauptständer oder einer kleinen Hebevorrichtung unter dem Motor. Wobei das ggf. auch nicht das stabilste ist, ...
    Bei der Hebevorrichtung unter dem Motor bist du mit einer passenden Bierkiste genau so gut bedient, da die weniger wackelt. Zumindest wenn die Hebevorrichtung auch nicht so viel kosten darf.

    Aber sowas willst du ja nicht ...

  2. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #22
    Und wie bekommst du das Bike nun auf die Bierkiste drauf?

  3. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #23
    Hinten deine Frau draufsetzen, Kiste drunterschieben, Frau absteigen lassen.

    Oder selbst hinten runterdrücken, Kiste mit Fuss drunterschieben.

  4. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #24
    Ok, wusste nicht, dass ne Bierkiste so perfekt passt. Muss ich mal probieren.

  5. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.168

    Standard

    #25
    Nimm aber vorher das Bier raus...

  6. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #26
    Ich benutze den Tritthocker "Bekväm" aus Holz von Ikea.

    -R1200GS auf Hauptständer
    -Hauptständer mit Spanngurt am Motorschutz fixieren
    -Alle Schrauben zum Ausbauen des Vorderrades lösen, aber nicht entfernen.
    -Hydraulikwagenheber am Motorschutz ansetzen (bei Bedarf mit Holzbrett dazwischen)
    -Hochpumpen bis Hinterrad den Boden (leicht) berührt
    -Vorderrad ausbauen
    -Ikea Hocker mit der Trittstufe unter die Gabel
    -Hydraulikwagenheber runterlassen
    -Hinterrad ausbauen.

    Einbau der Räder in umgekehrter Reihenfolge.

    Den Hydraulikwagenheber kann man evtl. durch eine 2. Person aufm Soziussitz ersetzen.

  7. Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    475

    Standard

    #27
    Hallo!

    Ich mache es genauso, nur weis ich nicht wo der Tritthocker herkommt ;-)

    Ausserdem löse ich die Schrauben am Hinterrad bevor ich das Vorderrad ausbaue.

    Achja: kein Hydraulikwagenheber sondern jemand der im entscheidenden Moment sich hinten auf der Gepäckbrücke abstützt.

  8. Registriert seit
    14.01.2014
    Beiträge
    36

    Standard

    #28
    Servus Miteinander,

    hab zwar eine RT, aber im Prinzip müsste das an der GS genauso funktionieren.

    Wenn das Mopped auf dem Hauptständer steht ist der Hinterreifen normal in der Luft. Also Hinterrad ausbauen.
    Anschließend Gewicht auf den hinteren Sitz oder Gepäckbrücke und unter dem HAG einen Rangierwagenheber.
    Wenn man dem Hauptständer nicht traut, kann man diesen "blockieren", damit dieser nicht "einklappt"
    Danach Vorderrad ausbauen und mit dem Wagenheber langsam absenken bis Vorderrad rausgeht. Beim einbauen hilft der Wagenheber das Achsloch wiederzufinden wenn man alleine ist.

    Gruß

    Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rt-ohne-r-der.jpg   wagenheber.jpg  

  9. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    1.151

    Standard

    #29
    ich hab an der Garagendecke eine Öse dran gemacht...mit einem Kompaktdübel (HILTI HKD M8x25 - für Insider)
    Moped am Lenker im Bereich der Gabelbrücke aufgehängt mit Spanngurt, FERTIG

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von RTpeet Beitrag anzeigen
    Servus Miteinander,

    hab zwar eine RT, aber im Prinzip müsste das an der GS genauso funktionieren.

    Wenn das Mopped auf dem Hauptständer steht ist der Hinterreifen normal in der Luft. Also Hinterrad ausbauen.
    Anschließend Gewicht auf den hinteren Sitz oder Gepäckbrücke und unter dem HAG einen Rangierwagenheber.
    Wenn man dem Hauptständer nicht traut, kann man diesen "blockieren", damit dieser nicht "einklappt"
    Danach Vorderrad ausbauen und mit dem Wagenheber langsam absenken bis Vorderrad rausgeht. Beim einbauen hilft der Wagenheber das Achsloch wiederzufinden wenn man alleine ist.

    Gruß

    Peter
    1150 ist nicht(!) 1200


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Halterung Bügel für Windschutzscheibe R1200GS Adventure
    Von hirto-00 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 23:09
  2. Montageständer für eine HP2 Enduro
    Von ulixem im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 19:08
  3. Front-Montageständer für die MM
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 19:31
  4. Kosten für Reifenwechsel?
    Von Fischkopf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 08:54
  5. Halterung/Powerkabel für Garmin Quest
    Von Herrenreiter im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 17:31