Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 69

Hat jemand Erfahrungen mit EBC-Sinter Bremsbelägen?

Erstellt von Q-lenker, 04.01.2012, 10:58 Uhr · 68 Antworten · 7.988 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    518

    Standard Hat jemand Erfahrungen mit EBC-Sinter Bremsbelägen?

    #1
    Da bei mir Bremsbelag tausch fällig ist, würde mich interessieren ob jemand mit EBC- Sinter-Bremsbelägen von Goldstuff für die R 1200 GS A Erfahrungen sammeln konnte?

    LG Chris

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.777

    Standard

    #2
    Hallo Chris,

    ich hab die EBC-Sinter (vorne) seit vielen Jahren auf 1100 S, 1100 GS, 1150 GS gefahren. Die bremsen super, egal ob kalt oder heiß, naß oder trocken. Verschleiß von Belag und Scheibe ist i. O., Preis auch.
    Kann nur Gutes berichten. M. E. besser als die Serienbeläge - und erheblich günstiger...
    Hab allerdings nie ne Bremse mit BKV gehabt. Daher weiß ich nicht, ob man meine Erfahrungen 1:1 auf Deine 12 GS übertragen kann.

    Grüße vom elfer-schwob

  3. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    518

    Standard

    #3
    ja das hat mich auch gewundert, dass der Kmpl. Satz für 72,- € Vorn u Hinten.

    ok, danke

  4. Momber Gast

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Die bremsen super, egal ob kalt oder heiß, naß oder trocken. Verschleiß von Belag und Scheibe ist i. O., Preis auch.
    Cool! Wie steht's mit Abrieb (= Dreck auf den Felgen)?

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.777

    Standard

    #5
    Hi Momber,

    Du darfst nicht immer bloß bremsen, mußt auch mal richtig Gas geben!
    Dann blästs die Felgen auch wieder sauber...

    Grüße vom elfer-schwob

  6. Registriert seit
    16.09.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    #6
    Hallo,

    ich habe die EBC- Sinter-Bremsbelägen von Goldstuff auf meiner Honda CBR 1100XX. Das war das erste Mal, dass ich Zubehör-Beläge montiert habe, sonst immer die Originalen.
    Was mich sehr erschrocken hat, war das Bremsverhalten bei Nässe - bis da was passierte, waren gefühlte 2 Sekunden vergangen - also bei Nässe gemeingefährlich.
    Ich würde nur noch die Originalen verwenden.
    Ob man das auf die R1200GS ableiten kann, weiß ich nicht.

    Gruß

    Norbert

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #7
    Auf der DL1000 von Suzuki konnte ich genau das gleiche wie mein Vorredner feststellen. Die brauchten dort einen kurzen Moment zum freibremsen bei Nässe, allerdings keine 2 S. Andere Fahrer die ich kenne haben das damals auch so bestätigt.

    Ansonsten interessiert vielleicht clicky.

  8. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    518

    Standard

    #8
    Ok, also doch lieber Brembo oder Lucas.

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Auf der DL1000 von Suzuki konnte ich genau das gleiche wie mein Vorredner feststellen. Die brauchten dort einen kurzen Moment zum freibremsen bei Nässe, allerdings keine 2 S. Andere Fahrer die ich kenne haben das damals auch so bestätigt.

    Ansonsten interessiert vielleicht clicky.
    genau den Test habe ich auch empfehlen wollen.
    Die wirtschaftlichsten Beläge bei mindstens BMW Niveau sind die EBC, Scheibenverschleiß nur halb so groß! Belagveschleiß bei den Bessten.
    Deswegen hab ich sie auch draufgemacht und im Programm. Brembo und Lukas sind nach dem Test bei Dosierung und Kalt besser.
    Nach meiner Erfahrung ist nach einer 2 m Bremsung genügend Temperatur da, um bei den Bessten mitzuhalten, Fading 14.
    Für Kalt und bei Nässe will ich nicht das Blockierding, wo bei der kleinsten Schreckbremsung sofort das Rad steht. Fahre ich etwas flotter, ist es so wie so mit der 320 er Bremse mehr als ich brauche.
    Probieren

  10. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #10
    Moin Chris,

    ich fahre die EBC an meiner `04er seit ungefähr 3 Jahren (ca 60tkm). Der Verschleiß an Belägen und Scheiben ist recht gering, da kann ich die Testergebnisse aus Motorrad bestätigen. Nur am Hinterrad kann ich einbauen, was ich will, da raspeln sich die Beläge wie von selbst runter. Sogar die hintere Scheibe war schon fällig. Aber das ist ja für die ABS-Kühe schon hinlänglich bekannt, zumindest für die teilintegralen.

    Ciao
    Ondolf


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kennt den jemand? Erfahrungen?
    Von sommer00 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 10:53
  2. Hat jemand England Erfahrungen ???
    Von eulbot im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 21:39
  3. welche Erfahrungen mit Bremsbelägen ???
    Von GSfrie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 00:30
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 13:35
  5. Erfahrungen mit Bremsbelägen??
    Von Getriebekiller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2004, 20:00