Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Inspektion bei CAN Bus

Erstellt von Holdi, 16.02.2010, 11:49 Uhr · 28 Antworten · 3.420 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #11
    549 euro für nen Tester ( Gutmann ist auch nicht günstiger ) um das Serviceereignis zurückzustellen oder mal nen Fehler auslesen , das ists mir nicht wert.

    Wer keine Ahnung hat von der Technik sollte manches wirklich sein lassen
    ( getreu dem Motto "Bremsen kann ich nicht aber das Zeug wohl reparieren ")

    Was werden denn hier so für Autos gefahren , macht Ihr da auch nen Zahnriemenwechsel selber ?

  2. Registriert seit
    24.02.2006
    Beiträge
    538

    Standard

    #12
    Was hat ein Bussystem mit Rückstellungsinterallen oder Softwareupdates zu tun?
    NICHTS aber auch gar NICHTS!!!

    Wer nichts von Neuentwicklungen hält muss sich halt etwas "älteres" zulegen wenn er glaubt, er fährt damit besser.
    Man wird dadurch aber die Weiterentwicklung neuer System nicht aufhalten können. Denn wenn ein Herrsteller wie eben BMW da nicht mitzieht oder sogar vorlegt werden sie bald weg vom Fenster sein.
    Und wenn alle immer sich mit dem "alten" abgefunden hätten würden wir wahrscheinlich heute noch alle in unseren Höllen um die Feuerstellen sitzen.
    Jetzt fehlt blos noch der Spruch "Früher war alles besser!"

    Chris

  3. Chefe Gast

    Standard

    #13
    Ruhig Brauner, ganz ruhig...

    Die richtige Verwendung technischer Begriffe und die Zuordnung zu den Funktionen ist noch immer nicht überall angekommen

    Vorschlag: Holdi rennt zu seinem Dealer, hat dort hoffentlich einen gut informierten Werkstattpartner und mit dem bespricht er nicht nur den Kauf der Karre sondern auch die allfälligen Reparaturen.
    Die Verkäufer haben da meistens nicht so den Plan, drum den Schrauber fragen

    Im Idealfall kann Holdi alle mechanischen Dinge dann selbst vermurksen, für die Elektronik-Verbiegereien darf er dann die Werkstatt schimpfen

  4. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Chris13 Beitrag anzeigen
    Was hat ein Bussystem mit Rückstellungsinterallen oder Softwareupdates zu tun?
    NICHTS aber auch gar NICHTS!!!

    Wer nichts von Neuentwicklungen hält muss sich halt etwas "älteres" zulegen wenn er glaubt, er fährt damit besser.
    Man wird dadurch aber die Weiterentwicklung neuer System nicht aufhalten können. Denn wenn ein Herrsteller wie eben BMW da nicht mitzieht oder sogar vorlegt werden sie bald weg vom Fenster sein.
    Und wenn alle immer sich mit dem "alten" abgefunden hätten würden wir wahrscheinlich heute noch alle in unseren Höllen um die Feuerstellen sitzen.
    Jetzt fehlt blos noch der Spruch "Früher war alles besser!"

    Chris

    diesmal hast aber nicht lang an Dir halten können....

  5. Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    716

    Standard Ganz abgesehen davon..

    #15
    dass das Can Bus System schon 1983 von Bosch entwickelt... und 1987 vorgestellt wurde, ist das Can Bus System nichts neues! Im Auto haben wir´s doch auch schon lang.
    Also meine BMW hat auch Can Bus... ich mache trotzdem viel selbst dran, aber bringe sie auch zum

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Holdi Beitrag anzeigen
    Hallo Gemeinde,

    heute brauche ich mal Eure Hilfe. Ich schlage mich doch tatsächlich mit dem Gedanken herum mir so eine neumodische GS mit CAN-Bus anzuschaffen. Entweder die F800 oder die R1200.
    Meine Mopeds zur Inspektion in die Werkstatt zu geben lehne ich aber schon seit eh und je ab. Ich brauche einfach den Bezug zu der Kiste und will selbst sehen was gemacht ist und was nicht!

    Wie haltet Ihr es bei den neuen Modellen? Stehe ich mit dem Selbstschrauben nicht vor einem (vom Hersteller sicher gewollten) Problem was diese Serviceintervallanzeige angeht? Kann ich das Ding zurücksetzen bzw. was passiert wenn ich es nicht mache? Nervt das Ding dann laufend??

    Schonmal Danke und Grüße
    lasses, hold dir n 2Ventiler oder ne alte XT, hast Du mehr Freude dran.

  7. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    549 euro für nen Tester ( Gutmann ist auch nicht günstiger ) um das Serviceereignis zurückzustellen oder mal nen Fehler auslesen , das ists mir nicht wert. ...
    Der GS911 kostet 190 EUR bzw. 299 EUR in Deutschland.
    Wenn man auf Fernreise unterwegs ist ein Muss. Denn was machst Du wenn Deine GS sagt : ICH WILL nimmer starten ? Ich habe noch einen Fehler im Speicher ?
    Dann stehste in der Pampas 200km bis zur nächsten Stadt ... un BMW Service .. ja in 750km ... Mobilitätsgarantie ? Ja, Toller Witz.

    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    Was werden denn hier so für Autos gefahren , macht Ihr da auch nen Zahnriemenwechsel selber ?
    Ja. Auch ein Zahnriemenwechsel ist keine Hexerei ... Das passende Werkzeug ist Alles. Nockenwellen arretierung bzw. Nockenwellenbrücke,
    Kurbelwellenarretierung, Abzieher und schwubs sit das kleine Biest gewechselt ;-).

  8. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Chris13 Beitrag anzeigen
    Was hat ein Bussystem mit Rückstellungsinterallen oder Softwareupdates zu tun?
    NICHTS aber auch gar NICHTS!!!

    Wer nichts von Neuentwicklungen hält muss sich halt etwas "älteres" zulegen wenn er glaubt, er fährt damit besser.
    Man wird dadurch aber die Weiterentwicklung neuer System nicht aufhalten können. Denn wenn ein Herrsteller wie eben BMW da nicht mitzieht oder sogar vorlegt werden sie bald weg vom Fenster sein.
    Und wenn alle immer sich mit dem "alten" abgefunden hätten würden wir wahrscheinlich heute noch alle in unseren Höllen um die Feuerstellen sitzen.
    Jetzt fehlt blos noch der Spruch "Früher war alles besser!"

    Chris

    Wir würden bestimmt in unseren Höhlen sitze, aber ich denk das wäre für die Meisten hier die Hölle im Sommer

  9. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von R1F800 Beitrag anzeigen
    Der GS911 kostet 190 EUR bzw. 299 EUR in Deutschland.
    Wenn man auf Fernreise unterwegs ist ein Muss. Denn was machst Du wenn Deine GS sagt : ICH WILL nimmer starten ? Ich habe noch einen Fehler im Speicher ?
    Dann stehste in der Pampas 200km bis zur nächsten Stadt ... un BMW Service .. ja in 750km ... Mobilitätsgarantie ? Ja, Toller Witz.



    Ja. Auch ein Zahnriemenwechsel ist keine Hexerei ... Das passende Werkzeug ist Alles. Nockenwellen arretierung bzw. Nockenwellenbrücke,
    Kurbelwellenarretierung, Abzieher und schwubs sit das kleine Biest gewechselt ;-).
    Mit dem Preis vom GS911 habe ich mich dann wohl verlesen. Wenn es mit dem Fehlerspeicher mal immer so leicht ist, auslesen, löschen und fertig...
    Oftmals kann man einen Fehler erst nach erfolgter Instandsetzung löschen.Und bei der GS wirds dann vermutlich eh die Ringantenne sein
    Die ganzen Werkzeuge für nen Zahnriemenwechsel kaufen ist auch so eine Sache, lohnt meistens nicht, je nach Wechselintervall. Zudem kosten die ja auch etwas.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #20
    Hi
    Hat die 1200 einen Zahnriemen? Oder ist der Poly-V-Riemen gemeint? Da genügt ein Stück Bierdosenblech als "Spezialwerkzeug"
    gerd


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 40t'er Inspektion
    Von Schlumpf123 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 11:09
  2. 20.000 Inspektion ...
    Von Ham-ger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 17:47
  3. Inspektion
    Von midlaender im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 21:10
  4. 40.000 km Inspektion
    Von Christian GE im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 15:37
  5. 1.Inspektion
    Von Carsten im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2004, 10:31