Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Inspektion bei CAN Bus

Erstellt von Holdi, 16.02.2010, 11:49 Uhr · 28 Antworten · 3.422 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Hat die 1200 einen Zahnriemen? Oder ist der Poly-V-Riemen gemeint? Da genügt ein Stück Bierdosenblech als "Spezialwerkzeug"
    gerd
    Hi Gerd
    Er meinte den Zahnriemen vom Auto. Obwohls da auch keine große Sache ist.
    Gruß Maik

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    Und bei der GS wirds dann vermutlich eh die Ringantenne sein
    mit hoher Sicherheit nicht.

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Chris13 Beitrag anzeigen
    Was hat ein Bussystem mit Rückstellungsinterallen oder Softwareupdates zu tun?
    NICHTS aber auch gar NICHTS!!!
    Ja wo ist denn dieses ominöse Bauteil zu finden? meine soll ja auch einen haben, aber ich seh ihn nicht, diesen Canbus.....

  4. Chefe Gast

    Standard

    #24
    Vielleicht liegt er noch im Maisacker?

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Vielleicht liegt er noch im Maisacker?
    meinst ich hab ihn verloren, den Can oder sagt man Ken?......vielleicht es es dieses schwarze Kastl neben dem Tank oder.........oder

  6. Chefe Gast

    Standard

    #26
    Kann man Dinge, die nur virtuell vorhanden sind, eigentlich verlieren? Oder wohnt in den unergründlichen Tiefen münchner Motorrad-Schrauber-Kunst gar ein alter Ego des Entwicklers der elektronischen Bestandteile? Das würde erklären, warum meine Karre ab und an ihre Tage hat und - wie man hier so schön sagt - alefänzig wird...

    Wenn meine Q jedoch nur den Bus für den Can darstellt, sollte er wenigstens einen gültigen Fahrschein haben

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #27
    immer wieder frag' ich mich, ob die Leute um das BUSystem in ihren Autos auch so ein Gewese machen - da könnte man noch viel mehr tun, zum Beispiel einen kleinen BUS-Altar im Kofferraum einbauen

  8. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Reden

    #28
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    Mit dem Preis vom GS911 habe ich mich dann wohl verlesen. Wenn es mit dem Fehlerspeicher mal immer so leicht ist, auslesen, löschen und fertig...
    Oftmals kann man einen Fehler erst nach erfolgter Instandsetzung löschen.Und bei der GS wirds dann vermutlich eh die Ringantenne sein
    Die ganzen Werkzeuge für nen Zahnriemenwechsel kaufen ist auch so eine Sache, lohnt meistens nicht, je nach Wechselintervall. Zudem kosten die ja auch etwas.
    So ein Quatsch ... Die Werkzeuge z.B. für einen V6 30V von Audi kosteten zusammen 230€ Kosten in der Werkstatt 450€ ... und das soll sich monetär nicht rechnen ?

    Aber davon mal abgesehen ... wer nicht in der Lage ist einen Schlossträger und die Energieabsorber der Stossfänger zu montieren, den lasse ich bestimmt nicht an meinen Zahnriemen .. ehm den meines Autos

    @ Gerd
    Es ging um den Zahnriemen beim Auto, aber ich denke das ist mittlerweile klar geworden.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #29
    Hi
    >>>>>>>
    Was hat ein Bussystem mit Rückstellungsinterallen oder Softwareupdates zu tun?
    NICHTS aber auch gar NICHTS!!!
    >>>>>>>
    Stimmt:
    Zumindest dann wenn man es technisch sieht.
    Aber:
    Die 1200 ist nun mal die erste BMW die keine Sicherungen, keine Relais etc., sondern eine Zentralelektrik hat.
    Das gesamte System hat ein teilweise -sagen wir- von den Vorgängermodellen abweichendes Verhalten.
    Man braucht(e) ein Ladegerät wenn man das Mopped 14 Tage nicht benutzt. Es muss ein spezielles Ladegerät sein (wenn man es nicht direkt an die Batterie klemmt).
    Es waren in der Vergangenheit viele Updates nötig (wofür auch immer)

    BMW wirbt damit, dass die Maschine einen CANBUS habe.
    Da schliesst der geneigte Leser dass, CANBUS =elektrisch, alle elektrischen Objekte an diesem hängen. Dass damit lediglich die Steuergeräte mit der Tachoeinheit kommunizieren wird nicht gesagt und so nimmt es auch niemand so wahr.
    Also wird eben gefragt wie "heimwerkerfreundlich" die Wartung derjenigen Maschinen ist, die durch das "Prädikat" CANBUS gekennzeichnet sind (also alle K2x).
    Geholfen ist, in meinen Augen, wenn man diese Tatsachen richtig stellt und zumindest erwähnt, dass sich an den mechanischen Tätigkeiten kaum etwas geändert hat.
    gerd


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. 40t'er Inspektion
    Von Schlumpf123 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 11:09
  2. 20.000 Inspektion ...
    Von Ham-ger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 17:47
  3. Inspektion
    Von midlaender im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 21:10
  4. 40.000 km Inspektion
    Von Christian GE im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 15:37
  5. 1.Inspektion
    Von Carsten im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2004, 10:31