Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

K25-Endtopf an R21?!

Erstellt von mototom, 04.10.2018, 12:30 Uhr · 22 Antworten · 2.421 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    37

    Frage K25-Endtopf an R21?!

    #1
    Hallo und Mahlzeit.

    Der originale Endtopf meiner R21 ist zwischenzeitlich sehr unansehnlich geworden; neben Kratzer und Dellen findet sich hier und da auch etwas Gammel.

    Nun treibt mich der Gedanke um, ob man den Topf einer K25 montiert bekommt.
    Klar, nicht plug-and-play, aber halt mit überschaubarem Aufwand.

    Wenn ich mir Bilder der beiden Moppedmodelle anschaue, müsste es doch mit "Zubringerrohr kürzen, dieses evtl. noch etwas in Form bringen und zwei Schlitze für die Schelle reinflexen" getan sein ...

    Hintergrund ist einfach erklärt:
    ein Zubehörpott kommt für mich nicht in Frage, da ich aufgrund Y-Rohr den Staudruck benötige. Ausserdem würde sich die Lautstärke unnötigerweise erhöhen und das brauche ich nicht!
    Zudem gefiel mir das originale Ding eh noch nie (dünn/lang), da sieht der kurze/dicke K25-Topf mit seinen zwei Auslassöffnungen nebeneinander doch viel besser aus.

    Wie sind denn die werten Meinungen, meine Damen und Herren?!

    Freue mich auf Infos und/oder Erfahrungen.
    Daaanke

  2. Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    864

    Standard

    #2
    Hi Tom,

    solltest du genauere Daten von einem K25 Topf benötigen, dann kann ich dir die liefern. Ich habe noch so einen Endtopf zu Hause.
    Als Gegenleistung (wenn alles passt) darfst du diesen dann von mir kaufen - ich möchte ihn nämlich los werden, da ich Platz benötige

  3. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    811

    Standard

    #3
    Staudruck bei nem 4-Takter? Resonanz ja, Staudruck nicht.
    Wenns nicht laut werden soll dann keinen Schalldämpfer der K25 TÜ.

  4. Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    37

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Bollo Beitrag anzeigen
    Staudruck bei nem 4-Takter? Resonanz ja, Staudruck nicht.
    ... gebe Dir grundsätzlich recht!
    Habe halt die Erfahrung gemacht, dass nach Tausch des originalen Dämpfers gegen Absorptionsteile von MIVV, GPR, LeoVince (jeweils in Kombi mit Y-Rohr) immer spürbar weniger Drehmoment zwischen 3000-5500/min anlag; das führte ich laienhaft auf den geringeren Staudruck der "offenen Pötte" zurück.
    Keine Ahnung, an was das tatsächlich gelegen hatte bzw. welches physikalische Phänomen dahinter steckt - wer's weiß, bitte erklären ;-)

    Abfahrt.

  5. Registriert seit
    22.12.2012
    Beiträge
    23

    Standard

    #5
    Die Idee finde ich gar nicht so übel.
    Passt denn der Krümmer Durchmesser der 1150 zum Topf der 1200? Dann wäre es ja relativ einfach, den Topf anzupassen.

    Gruß Thommy

  6. Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    37

    Standard

    #6
    ... stehe in Kontakt mit AndreasXT600, der mir heute Abend alle relevanten Infos durchgeben wird.
    Wir werden berichten

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    13.846

    Standard

    #7
    Hi
    Abgesehen davon ob es technisch/masslich passt: Was sagt Dein TÜV dazu?
    gerd

  8. Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    37

    Standard

    #8
    kann ich sagen, sobald ich mit allen Bauteilen bei ihm war - wollte ich vor Beginn der Basteleien eh mal machen ...

  9. Registriert seit
    06.11.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    #9
    Hallo,
    die Erfahrung habe ich auch gemacht. Für mich war die Lösung ein Tuninchip der das passende Mapping zu dem offenen Auspuff hatte.
    Das Original Motormapping passt nicht mehr wenn du ein Y-Rohr drauf hast. Ich denke es macht akustisch wenig Unterschied welchen Endtopf du da draufmachst. Den erhöhten Staudruck und die Geräuschreduzierung bringt der Auspuffteil mit Kat.
    Gruß Nobbi

    Zitat Zitat von mototom Beitrag anzeigen
    ... gebe Dir grundsätzlich recht!
    Habe halt die Erfahrung gemacht, dass nach Tausch des originalen Dämpfers gegen Absorptionsteile von MIVV, GPR, LeoVince (jeweils in Kombi mit Y-Rohr) immer spürbar weniger Drehmoment zwischen 3000-5500/min anlag; das führte ich laienhaft auf den geringeren Staudruck der "offenen Pötte" zurück.
    Keine Ahnung, an was das tatsächlich gelegen hatte bzw. welches physikalische Phänomen dahinter steckt - wer's weiß, bitte erklären ;-)

    Abfahrt.

  10. Registriert seit
    22.12.2012
    Beiträge
    23

    Standard

    #10
    Die Erfahrung kann ich nicht bestätigen.
    Meine seelige 1150 R habe ich mit Y-Rohr und Duotech ESD von Laser ausgestattet. Zusätzlich einen K&N Filter und die RS-Ansaugrohre. Ergebnis auf denm Leistungsprüfstand: 93,8 PS/6768 U/min und 110,4Nm/5496 U/min. Das Ganze ohne irgendwas am Chip zu verändern und mit einer gleichmäßigen Leistungskurve ohne Einbrüche.
    Wenn es interessiert, kann ich ja mal versuchen, das Diagramm hier einzustellen.

    Gruß Thommy

    Zitat Zitat von Mittelhessenboxer Beitrag anzeigen
    Hallo,
    die Erfahrung habe ich auch gemacht. Für mich war die Lösung ein Tuninchip der das passende Mapping zu dem offenen Auspuff hatte.
    Das Original Motormapping passt nicht mehr wenn du ein Y-Rohr drauf hast. Ich denke es macht akustisch wenig Unterschied welchen Endtopf du da draufmachst. Den erhöhten Staudruck und die Geräuschreduzierung bringt der Auspuffteil mit Kat.
    Gruß Nobbi


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer hat einen Akrapovic Endtopf an seiner F 800 GS
    Von zero-cool im Forum F 650 GS, F 700 GS und F 800 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2013, 09:33
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 15:07
  3. MIFF Carbon-Endtopf an der F 800 GS
    Von gsherby im Forum F 650 GS, F 700 GS und F 800 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 09:26
  4. Welchen Endtopf an eine 1200Gs Mod.2010??
    Von armin_dietz im Forum Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 18:33
  5. Umfrage: Angeschmorte Blinker mit Original Endtopf an HP2 E.
    Von HP-Weasel im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 02:20