Ergebnis 1 bis 5 von 5

Kann ich die Scheibe anbohren ?

Erstellt von KAMINVERGLASUNG.de, 04.01.2016, 00:37 Uhr · 4 Antworten · 411 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    3

    Standard Kann ich die Scheibe anbohren ?

    #1
    Hallo,
    ich habe mir zusätzlich das kleine Windabweiser Spoilerchen gekauft welches sich mit 2 Schräubchen festspannen lässt.
    Dem traue ich nicht wirklich.
    Zu fest = Scheibe kaputt
    Zu locker = Das Teil fliegt mir auf der Bahn ins Gesicht.

    Kann ich die Scheibe bohren um den Spoiler mit ordentlichen Schrauben zu fixieren ?

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #2
    Ja , kann man ....aaaber sehr Vorsichtig mit wenig Druck .!

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #3
    Ich habe Holzbohrer verwendet.
    Scheibe mit Tesa Krepp großflächig überklebt und los.
    Hat wunderbar funktioniert.
    Nicht zu viel Drehzahl ... Der Kunststoff schmilzt bei viel Wärme.

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.263

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von KAMINVERGLASUNG.de Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe mir zusätzlich das kleine Windabweiser Spoilerchen gekauft welches sich mit 2 Schräubchen festspannen lässt.
    Dem traue ich nicht wirklich.
    Zu fest = Scheibe kaputt << niemals eher gibt die Halterung nach
    Zu locker = Das Teil fliegt mir auf der Bahn ins Gesicht.

    Kann ich die Scheibe bohren um den Spoiler mit ordentlichen Schrauben zu fixieren ?
    Hallo
    ich sehe das etwas anders mit dem Bohren, Kunststoff kann den Bohrer nicht kühlen, deshalb schnell durch, ist wie bei Holz.
    Gruß

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #5
    Hi
    Die Scheiben sind aus Polycarbonat (PC). Da kann man drücken wie man will (anders als bei Plexiglas!). Normaler Weise wird beim Bohren gekühlt und geschmiert (nicht bei Holz). Lässt man also die Beste seiner Frauen mit der Giesskanne und Wasser arbeiten während man selbst bohrt, schmilzt da nix.
    Nachdem aber die Klemmschrauben bei Anderen (auch bei mir) seit x-tausend Km halten, wird es bei Dir auch nicht anders sein. Noch dazu sind meine Klemmschrauben (serienmässig) aus Kunststoff. Wenn Du nicht gerade testest ob die Schraube oder der Kunststoff stärker ist und auch das Druckverteilungsplättchen (bei mir serienmässig) nicht unterlegst, wirst Du die Scheibe nicht zum Platzen bringen. Allerdings "fliesst" das Material, d.h. wenn man es punktförmig belastet gibt es mit der Zeit nach und die Klemmung wird locker. Daher die Plättchen!
    Wenn der TÜVie schlecht gelaunt ist, ist eine angebohrte Scheibe ein Grund um durchzufallen. DESHALB sind die Spoilerchen geklemmt.
    gerd


 

Ähnliche Themen

  1. Kann ich die oder sollte oder nicht - kaufen?
    Von strost im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2015, 12:45
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 09:35
  3. Kann ich die Route des Grandes Alpes wagen?
    Von schon50 im Forum Reise
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 23:40
  4. Wie weit kann ich die Q umlegen?
    Von RAINI im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 22:43